Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Hallo Leute


ich hab da mal 'ne Frage.....

wenn ich mit eingeschaltetem Licht anfahre "dimmt" das Fahrtlicht einmal leicht runter und dann wieder hoch. Danach ist alles okay und kommt auch nimmer während der Fahrt vor.

Die Spannung im Bordnetzt scheint beim Anfahren kurz zu sinken und die Scheinnwerfer werden etwas dunkler. Das ganze dauert nur etwa zwei Sekunden dann ist alles wieder gut.


Ist das bei euch auch so ?


Grüße
 

Destony

Foren Ass
Mitglied seit
11 Dezember 2003
Beiträge
391
Also bei mir ist es leider so, sobald ich zb. die Heckscheibenheizung Aktiviere der Motor kurz in die Knie geht (im leerlauf) das selbe auch wenn ich Fensterheber betätige und licht an habe, dann wird es auch schwächer (auch nur leerlauf).
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
Beim anfahren geht die Motordrehzahl runter, und die LiMa dreht langsamer. Dann geht die Spannung um ca. 1-2V runter. Denn die LiMa liefert ca. 14V und die Batterie alleine nur 12V, wegen der Aufladung. Dann wird auch Licht etwas dunkler. Sieht man auch wenn man Motor startet, zumindest bei meinem. Gut die Batterie is auch noch original.

Aber so is die Erklärung.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
jow...

das hab' ich mir so auch schon gedacht.

Ich hab' so was aber bei noch keinem Wagen gehabt den ich bisher gefahren hab. Wenn das ein "normales" bzw "alltägliches" Problemchen wäre ... hätten's doch andere Autos auch ... oder ?

Meine drei Golf's ( 1, 2 und 3) hatten so 'n Prob. nicht.

Ich glaub' ich bau mir 'ne VW-Lima ein !!

Neee - im Ernst sind die Limas von Ford (Mercury) so schei..... ???
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
Das hat damit nix zu tun. Ich denke es ligt daran, dass die Motoren gut 1000 Touren höher drehen und der Drehzalbereich der LiMa angepasst wurde. Das zieht eben die verminderte Ladeleistung im Leerauf mit sich.

Ich kenne das auch von anderen Autos.

Kannst Dir ja ein kleineres Rad an die LiMa machen, aber ich glaub die Laufleistung nimmt dann rapide ab. Das war wohl der Hauptgrund dafür.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
@Achim...fahr doch einfach mal wie ne alte Oma oder Opa an.
Bisschen höhere Drehzahl und dann den Wagen mit leicht schleifender Kupplung in Bewegung setzten. Wenn es dann nicht flackert bist du schon mal einen Schritt weiter.
Laut Schaltplan ist beim 2L Cougar das PCM(Herzstück des Cougar's) an dem Regler von der Lima angeschlossen. Warum? Weiß ich auch nicht.
Der 2,5 V6 hat das nicht.
Vielleicht sagt das PCM ja der Regeleinheit, einen Moment bitte keinen Strom abgeben(dadurch würde die Lima lastfrei laufen), damit der Motor alle Kraftreserven hat, um aus'm Ar*** zu kommen. :D
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Original von Mercury-Cougar
@Achim...fahr doch einfach mal wie ne alte Oma oder Opa an.
Bisschen höhere Drehzahl und dann den Wagen mit leicht schleifender Kupplung in Bewegung setzten. Wenn es dann nicht flackert bist du schon mal einen Schritt weiter.
Muss ich das dann jeden Tag machen ? Das kann doch ned gut für die Kupplung sein .... neee .... ich glaub' ich lass das besser (täglich).

Laut Schaltplan ist beim 2L Cougar das PCM (Herzstück des Cougar's) an dem Regler von der Lima angeschlossen. Warum? Weiß ich auch nicht.
Der 2,5 V6 hat das nicht.
Vielleicht sagt das PCM ja der Regeleinheit, einen Moment bitte keinen Strom abgeben(dadurch würde die Lima lastfrei laufen)
Klingt nachvollziehbar - aber ... wie schon gesagt .. was machen denn die anderen Hersteller da anders ... sind die schlauer oder nur anders "drauf" ?

damit der Motor alle Kraftreserven hat, um aus'm Ar*** zu kommen. :D
Das fasse ich jetzt mal als Scherz auf ... meine drei "anderen" hatten nur ein drittel bis die hälfte der Leistung des Cougars ... daran kann's also ned liegen.

Grüße
 
H

Hilmar

Gast im Fordboard
Wie alt ist denn die Batterie? Diese Marotten zeigen sich eigendlich nur bei defekter Batterie, versuche doch mal mit Licht zu Starten, wird das Licht merklich Dunkler dann solltest Du dein Kraftwerk wechseln.
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Klar war das ein Scherz! :D
Aber was mir da so gerade in den Kopf kommt. Mein Cougar hat im Standgas, laut Voltmeter schon 13,3V Ladespannung.
Vielleicht regelt der Regler der Lima ja den Strom irgendwie, und beim anfahren schaltet die um auf "Fahrbetrieb".
Man müsste dann doch nur mal die Spannung wärend des Anfahren messen.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
hmmm...

die Batt.... ist von 98/99 ...

genaueres weiß ich ned.

Der Wagen wurde 1.99 zugelassen und die Batt. dürfte nicht viel älter sein.

Werd' aber mal über 'ne "neue" nachdenken.

Schon allein wegen de Anlage die mal rein soll.....

(Ich hoffe nur ich schaff' das noch in dem Leben :wand)

edit :
Man müsste dann doch nur mal die Spannung wärend des Anfahren messen.
Hast du mal Zeit und 'n laaaaaaaanges Kabel am Voltmeter ?


Grüße
 
H

Hilmar

Gast im Fordboard
Wie alt ist dein Kraftwerk ?? Fünf fast sechs Jahre, ich denke Du solltest da doch mal was tun! Bleizellen halten nicht ewig und Bleischlamm tut den Rest!!! Auf jedenfall ist deine Lima ja in Ordnung.
 
Beitrag enthält Werbung
 
C

Catflash

Gast im Fordboard
Bei mir ist das selbe.
Das weckt übrigends starke Erinnerungen an meine Mofa Zeit.

Ja meine schöne Kreidler 3 Gang mit Sitzbank das waren noch Zeiten. :love1
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
hmmm ...

kann ich ned gelten lassen ..

ich fuhr in meinen 3er Golf 7 Jahr die original Batt. rum.

Hab' sie dann nur gegen 'ne stärkere ausgetauscht ... wegen der Mucke.

Dass meine Ford Batt. nach 4 Jahren (wir haben erst 1.04) schlapp macht ... das wäre schon 'ne Entteuchung ... zumal keine Musik drin ist.


edit:
sind doch 5 Jahre ... hab' die Finger genommen zum nachrechnen - peinlich :looking


Grüße
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
Ich hab schon Originale Ford Batterien gesehen die 10Jahre aufm Buckel hatten und noch gut waren, ja und nen kleineres Rad auf der Lima bringt nicht wirklich viel weil sich damit nichts ändernd außer der verschleiß.

Ich habe bei mir ne Spannungsanzeige im Innenraum und da geht bei allem was ich mach (fensterheber, heckscheibenheizung) etwas der strom runter aber beim Anfahren ändert sich bei mir nichts.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Original von mondeo_wb
Ich habe bei mir ne Spannungsanzeige im Innenraum und da geht bei allem was ich mach (fensterheber, heckscheibenheizung) etwas der strom runter aber beim Anfahren ändert sich bei mir nichts.
Ich würd' mal sagen ...dann läuft da alles drüber nur nicht der Anlasser ....

Grüße
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
Ich weis zwar net, was daran so schlimm ist, aber ich hab einen Voltmeter für´s Auto und ein normales Messgerät. Kannst Du auch am Zig. Anz. testen.

Aber das liegt definitiv an der nidrigen Drehzahl im leerlauf. 13,9 sollte die LiMa im normalbetrieb halten. Und wenn im leerlauf nur 13,3 auch wurscht.

Die Leistung ist nunmal von der Drehzahl abhängig.

Das heist ja nicht gleich, dass die Batterie defekt ist, halt nicht mehr 100% voll. Viele kurze Fahrten mit Licht, Heizung,... Kalte Temp. setzen der Batterie nun mal zu. Im Sommer kann das wieder ganz anders aussehen.

Ich würd mir darum solange keinen ?( machen, solange das Starten nicht ungewöhnlich leiert oder schlimmeres.

1 Volt hört sich zwar net viel an, ist aber etwa 8% mehr Energie!

Das mit dem Anlasser versteh ich net Achim. Spannung wird hier gemessen net der verbrauchte Strom!
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
die leistung der Lima ist nicht drehzahlabhängig.


@ Achim

Wie meinst das??Mit dem Anlaser??? wenn ichs auto anlasse geht die spannung natürlich runter
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
@Mondeo_WB

meinst Du wenn ich mit der Hand die Lima etwas anschubs liefert die die selbe Leistung? Glaub net.

Dafür ist u.A. der Regler an der LiMa da. Er wandelt Wechselstrom in Gleichstrom und hält die Spannung bei Vmax. 13.9V

P.S. nur mal zum nachdenken: Drehzahl min. ca 800U/min max 7000. Ist ein weiter Bereich. Fast das 9fache.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Aber das liegt definitiv an der nidrigen Drehzahl im leerlauf. 13,9 sollte die LiMa im normalbetrieb halten. Und wenn im leerlauf nur 13,3 auch wurscht.
hmmm.... ich glaub' ned dass ich im Standgas anfahr. Ich geb' schon ein bissel Gas beim Anfahren. Auf jedenfall so viel wie bei allen Wägen die ich bisher gefahren habe .... und da war das ned so !

Das mit dem Anlasser versteh ich net Achim. Spannung wird hier gemessen net der verbrauchte Strom!
Achso....

ich dachte er meint den Strom ... sorry... schäm :looking
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
mhhhh ich setzt morgen mal nen Text rein (muß ich noch einscannen) aus einem Fachbuch da steht drin wie die Lima läd, Und der regler hält die ladespannung immer gleich egal bei welcher drehzahl, es kann nätürlich sein das der regler erst ab einer bestimmten drehzahl anspringt.Aber selbst wenn die drehzahlen beim anfahren runter gehen dürfte doch das licht nicht schwächer werden die baterie müßte das doch kompensieren oder???
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
Wie gesagt, die LiMa liefert 13,9 die Batterie nur 12V. Kompensieren kann se halt nur bis 12V.
 
C

Catflash

Gast im Fordboard
Ist aber komisch das bis jetzt 3 Leute das Problem haben und 6 Leute keins.
Bei mir ist das auch ganz schön wild da wird das Licht richtig dunkel auch die Innenraumbeleuchtung.

V6 Bj 2000
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
nee ich red nicht von Volt sonder von Ampere, das der lima einfach die Kraft fehlt in den unteren drehzahlen
 
W

wotschi

Gast im Fordboard
Habe diesen Effekt beim Anfahren nicht. Es kommt aber vor, daß das Licht auf einer schlechten Straße etwas "zittert". Sind Xenonlichter. Habe die Scheinwerfer in der Werkstätte überprüfen lassen. Diese sind in aber Ordnung.
:idee
 

DocWishbone

Haudegen
Mitglied seit
24 November 2003
Beiträge
597
Meine Karre hat das nur, wenn die Drehzahl runtergeht und sich bei Leerlauf einpendelt (wenn Sie das denn tut, im Moment geht die Ätzkiste ja immer aus). Letztens hatte ich das Phänomen, dass ich Eis gekratzt habe und dachte, dabei machste mal die Heck und Frontscheibe an. Kurz nach dem Einschalten ging die ganze Karre aus. Meine Werkstatt sagt: -DAS GEHÖRT SO- DAS LICHT FLACKERT AUCH.
Schwachköppe!!!!

Mittlerweile hat sich glücklicherweise Ford-Köln mit meiner Werkstatt in Verbindung gesetzt. Ich hoffe mal, dass da ein paar Köppe rollen......

Gruss
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
also ich hab heut bei mir mal aufe anzeige geschaut.

Beim anfahren mit etwas gas geben wie man es ja normal macht ändert sich nichts

Wenn ich ohne Gaszugeben die kuplung langsam kommen lasse bin ich irgendwann bei einer Drehzahl (500U/min oder so) da kommt kein saft mehr von der Lima und der geht bis zu 1 Volt runter.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Hi,

Ich hab' jetzt auch nochmal genau darauf geachtet ...

die Drehzahl fällt bei mir um einiges ab beim anfahren ... (hab' das nie gehört oder bemerkt). Der Drehzahlmesser macht einen kleinen Satz nach unten ... etwas 500 Umdrehungen .. kein Wunder dass das Licht flackert ... dann muss jetzt in Zukunft mehr Gas beim anfahren geben oder einfach damit leben, dass das Licht kurz dunkler wird.


Grüße
 
C

Cougarman

Gast im Fordboard
:respekt *schulterklopf* hab ich mal wieder recht gehabt. Sonst sagt den Spruch meine Mutter ja immer. Wer kennt das nicht.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben