[unterbodenbeleuchtung] verschiedene modi...

W

wolver

Gast im Fordboard
ich bin dabei mir für meinen xr3i ne schicke unterbodenbeleuchtung zu basteln...

mir schwebt da aber was besonderes im köpfchen rum...
kann man evtl die neonröhren an den strom geber der lichtmaschine anschließen, sodass bei hohen drehzahlen die röhren stark leuchten und wenn die drehzahlen niedrig sind, dass sie schwach leuchten?
wenn ncih, kennt ihr da evtl tricks, mit denen man soas bewältigen kann?

mfg wolver
 
K

keks77

Gast im Fordboard
also an der lichtmaschine bringt nicht viel weil die spannungsschwankung nicht so hoch ist.das sieht man nicht.
ne andere lösung fällt mir im moment nicht ein
 
B

BlackPuma2002

Gast im Fordboard
Schalte doch ein Drehpoti dazwischen....

denn kannste vom inenraum aus die dnger heller und dunkler drehen...

Aber des wird dir garantiert nicht viel bringen....

Weil du Keine Neonröhen dimmen kannst...!!!

Naja es Geht schon, aber ein Dimmer für Neonröhren ist sauteuer !

Denk mal bei 90€ rum oder etwas mehr !

Geht auch nur bei den 220V röhren...


Also da wirste wohl nix mit...
 
W

wolver

Gast im Fordboard
damn shit... da is ja der dimmer teuerer, als mein unterbodenanlage im moment...
und dann nur für 220 volt... shit...
nun gut dann wird das halt nix...

thx trotzdem...
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Hallo,
also ich habe eine Neonröhre im Fahrerfußraum.
Sie ist an dem Kabel angeschlossen, welches vom KFZ-Dimmschalter zum Radio geht. D.h. wenn ich Licht beim PKW an mache, geht sie auch an.
Wenn ich dann mein Cockpit runterdimme, dimmt auch das Radio und auch meine Neonröhre!
Man kann also Neonröhren dimmen. Der Dimmer (Poti) muß jedoch vor dem Umformer sein und eine Mindeststrom liefern, damit die Neonröhre "anspringt".

MFG
Stephan
 
Beitrag enthält Werbung
 
K

Kim

Gast im Fordboard
D.h. wenn ich Licht beim PKW an mache, geht sie auch an
Kannst du die auch ohne größeren Aufwand ausschalten? In einer Kontrolle würde ich die nicht unbedingt anhaben wollen. Gibt nur überflüssige Diskusionen ...
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Ja, ganz leicht zu erreichen unter der Fußraumverkleidung.
Einen Schalter muß man ja dazwischen haben, sonst kanns mal Geld kosten.
Und wichtig, der Schalter ist nicht zu sehen! Also auch keine lästigen fragen wie:"Wofür ist denn der Extra Schalter in der Mittelkonsole mein Herr"
MFG
Stephan
 
K

Kim

Gast im Fordboard
Ok, bisher haben sich die Grünen bei mir nicht darüber aufgeregt, obwohl sie es oft genug gesehen haben (wenn ich stand).

Ich hab an der Mittelkonsole einen Hauptschalter für alles, der aber an einen versteckten Verteiler wandert, wo ich noch mal alles getrennt schalten kann (Fußraum, Kofferraum, Front ...) und schnell und gut ran komm. Wenn die alle auf Null sind, kann man den Hauptschalter betätigen, sooft man will, da tut sich gar nichts. :D
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Naja, und sein wir doch mal ehrlich, blenden die Dinger im Fußraum?
Also meine nicht, ich sehe nur einen blauen Fußboden, blaue Füße und blaue Pedalen.
Und solange nix direkt ins Auge leuchtet und damit nicht die Fahrsicherheit gefährdet sollte es doch eigendlich auch ok sein.
So manche Autoradios haben eine bessere Ausleuchtung im KFZ als die originale am Himmel.
Und das ist dann auch noch in Ordnung.
Na gut, das ist halt Deutschland und damit müssen wir leben.

Gruß
Stephan
 
K

Kim

Gast im Fordboard
Meine blenden auch nicht, da sie nur nach unten strahlen können.

Aber mal ehrlich, die STZVO gibt es ja auch nicht ganz klar her, ob die Dinger jetzt verboten sind oder nicht.

Da steht ja sinngemäß nur drin, daß nachträglich angebrachte Leuchten im Innenraum den Fahrer und den Straßenverkehr nicht ablenken oder blenden dürfen ...
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Ja das ist wohl war.
Aber wenn ein Ordnungshüter nicht gut drauf ist, und meint es blendet ihn bzw. lenkt ihn ab, zieht man trotzdem den kürzeren.
Und sich deswegen mit ihm zu streiten wäre wohl noch unnützer.
Mit dem Cougar wurde ich jedoch noch nie angehalten.
Im Gegensatz zu der Zeit als ich noch meinen Escort 1,6D gefahren hab.
Da war ich in jeder Kontrolle voll dabei. Hatte damals noch blaue Standlichter, mußte sie nie ausmachen und brauchte auch nie dafür zahlen.
Aber dafür gab's nen coolen spruch von der Polizei selbst! Zitat:"Ich hoffe sie haben nicht den Zustand ihres Standlichtes! Hauchen sie mich mal an!"

Stephan
 
Beitrag enthält Werbung
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
... immer wenn ich diese Jungspunde mit Ihren blauen Standlichtern sehe, hab ich übel Lust mal meine blaue Rundumleuchte aufs Dach zu stellen... :mua
 
K

Kombifahrer

Gast im Fordboard
...

seit mai dieses jahres sind aber die vorschriften härter. gerade was den umbau lichttechnischer art betrifft. die können dir sogar die kiste stilllegen. früher war das nur ein kleines vergehen. darunter falklen auch beleuchtete waschdüsen und sonstiges, selbst markierungsleuchten dürfen nur noch gelb sein.

wenn angebaut, muss es so gamcht sein, das es während der fahrt nicht angeschaltet werden kann. müsste mit nem relais machbar sein, das die kofferraumentriegelung beim mk7 turnier auch nur funktioniert, wenn die zündung ausgeschaltet ist.

einschalten nur auf privatgelände, ohne das vorbeifahrender verkehr abgelenkt werden kann.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben