Schalt-Saug-Rohre

M

Mondeo V6

Gast im Fordboard
Nun höre ich immer wieder öfter den Begriff "Schaltsaugrohre" beim V6. Was schalten oder saugen die eigentlich. Haben die einen tieferen Sinn? Zumal da extra ein Steuergerät mit Bowdenzug dransitzt.
Mich persönlich nervt der ständige Ruck bei Vollast, der bei 3500 U/min einsetzt! Ist (glaub ich) normal bei der Technik. Oder kann ich das was optimieren?
Grüße,
Jan
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Schaltsaugrohr System beim Duratec-VE und Duratec-ST:

Die Ansaugrohre bzw das Ansaugrohrsystem beim Duratec-VE und Duratec-ST ist zweiteilig....zum einem oben der sichtbare Gussteil, wo man erkennt, wo welche Rohre hingehen und zum anderen der "unsichtbare" Teil, der unterhalb dieses Rohrsystems liegt....der Teil ist ca. 6cm hoch und hat 12 Ansaugrohre und jedes 2. Rohr ist mit einer Drosselklappe ausgestattet...diese Drosselklappen sind unterhalb von 3500U/min geschlossen und werden bei 3500U/min - ca. 4000U/min geöffnet, daher auch bei ca. 4000U/min der Schub, der mitmal kommt.....

Vorteile des Systems: im unteren Drehzahlbereich, nutzt man die langen schmalen Ansaugrohre um die Luft zu zu verwirbeln und um so einen besseren Zylinderfüllungsgrad zu erreichen...desweiteren nutzt man in dem Drehzahlbereich die Vorteile des 3 Ventilers....

Nach dem Schaltpunkt sind die zusätzlichen Drosselklappen geöffnet und die kurzen "dickeren" Rohre werden dazu geschaltet....das hat den Vorteil das auch im oberen Drehzahlbereich eine ausreichende Zylinderfüllung zur Verfügung steht und man auch im oberen Drehzahlbereich genug Drehmoment zur Verfügung hat.

Durch dieses Schaltsaugrohr System liegen beim Duratec-VE und Duratec-ST bereits bei 1800U/min ca. 80 - 85% des maximalen Drehmoments an und durch die Schaltsaugrohre wird dieser Wert ziemlich konstant bis ca. 4500U/min gehalten sprich bis zu dem Drehzahlbereich, wo das maximale Drehmoment anliegt....

weitere Vorteile: Motoren können extrem sparsam gefahren werden...Drehmomententfaltung recht gleichmäßig

Nachteile dieses Systems: Beim Schaltpunkt reagiert der Motor zäh und träge, die Leistung hat dort einen kleinen Einbruch...

Optimierungen: man kann die Schaltsaugrohre permanent offen lassen, dann steigt allerdings der Verbrauch und der Motor hat unten rum weniger Kraft, dadurch verschwindet aber auch der Schaltpunkt und das Leistungsloch

Bei meinem Wagen ist das System funktionsfähig, weil ich kein Freund von hohen Drehzahlen bin und daher viel im Drehzahlkeller fahre...

Hoffe, es ist ausfühlich genug erklärt...

MfG Markus
 
S

scuba.duck

Gast im Fordboard
Viel besser kann man es ja nicht erklären! Aber ich hänge nochmal eine Frage drann...

Bei mir kommt es so bei ca 4-4,5tupm manchmal zu einem regelrechten Absacken der Leistung. So ungefähr wie "bis hierher und nicht weiter!" kommt aber wie gesagt selten vor. Liegt das auch an den Saugschaltrohren?

Wenn ja, was müsste man tauschen? die Rohre oder das Steuergerät?

scuba.duck
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Hmmm....denne dieses Symphtom her nur vom Zetec aber nicht vom Duratec....

Und das das "Steuergerät", was eigentlich nur nen Stellmotor ist, defekt ist, habe ich bisher nur von Mecury Cougar gehört....Anonsten live gesehen habe ich diesen defekt noch nie gesehen....

Guck man nach ganz banalen Sachen...z.B. Luftfilter...
 
M

Mondeo V6

Gast im Fordboard
@Markus:
Besten Dank für die Erklärung. Jetzt bin ich etwas schlauer. Mich wundert es nur. Andere Hersteller kommen ohne diese Technik aus (auch bei großvolumigen Motoren). Und 12 Liter Verbrauch hat meiner eigentlich immer. Also von Sparsam kann ich da nicht reden. In meinen Augen ist das System also wirklich überflüssig. Hätten die Herren Ingeniuere auch besser lösen können!

Aber ich werde da trotzdem nicht dran herumexperimentieren, Wer weiß, was da noch alles hinterhängt. Nachher wirkt sich das noch auf andere Sachen mit aus, die dann vielleicht kaputt gehen, oder so..... Muß man halt mit dem (recht unschönen) Ruck bei der besagten Drehzal eben leben....
 
Beitrag enthält Werbung
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Tja von einem Vebrauch von 12 Liter habe ich auch schon mal gehört *gg* so einen Verbrauch habe ich aber nur, wenn ich meinen Wagen richtig heize....

Bestes Beispiel heute....Strecke Uelzen - Adendorf....sind knapp 45km...die Strecke führt nur über Bundestraße und auch durch mehere Orte durch....Verbrauch lt. BC 8,1L/100km....und das ist völlig normal bei meinem Auto....Micky ist letztens mit dem wagen von HH zu mir gefahren und ich denke mal, das er nicht gerade langsam gefahren ist und der is auch nich auf über 10L gekommen...

Ich finde das System richtig gut....und es ist ja nicht gebaut worden um die Motoren zu Sparwaundern zu machen sondern um den Drehmomentverlauf möglichst gleißmäßig zuhalten und um im Drehzahlkeller Leistung zuhaben....

Wenn du aber immer diesen Ruck merkst, sagt mir das, das du viel Vollgas fährst, weil ich meinen ganz normal hochdrehen lasse, merke ich den Ruck nicht...den merke ich erst, wenn ich Vollgas fahre...
 
M

Mondeo V6

Gast im Fordboard
Ja, ich habe den feinen Mondeo ja erst seit kurzem. Und da komme ich immer noch in Versuchung, den Motor des öfteren mal gehen zu lassen. Bisher hatte ich nur weniger motorisierte Autos. Das macht halt eben nur Spaß! Daher kommen dann warscheinlich auch die 12 Liter. Fahre auch viel Autobahn. Und der Verbrauch ist nicht nach Bordcomputer, sondern nach Tankstelle selbst nachgerechnet! Weiß nicht, in wie fern man dem Computer da trauen kann.

Habe den Motor jetzt auch seit letzter Woche auf LPG-Flüssiggas laufen. Aber auch damit merkt man noch den Ruck der Schaltsaugrohre. Hatte mal irgendwo gehört, daß der dann verschwinden soll. Aber vielleicht klappt das ja nur bei Erdgas....

Ansonsten , wenn man ruhig in der Stadt mtischwimmt, und langsam beschleunigt, ist vom Ruck auch nichts zu merken. Das stimmt schon. Kommt halt nur unter Vollast vor.

so long......
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Also mein BC geht bis auf 0,4L Durchschnittsverbrauch genau....Zur Zeit habe ich laut BC 8,1L/100 d.h. sind effektiv ca. 8,5L/100km...is aber auch net zuviel...

Was mich aber viel mehr verwundert ist, je mehr ich an meinem Motor verändert habe, desto sparsamer ist das Ding geworden....;)

Aber die Versuchung den Wagen mal gehen zu lassen hatte ich am Anfang auch des öfteren und bin auch so bei ca. 11L Verbauch gewesen (MK1 V6) und als ich meinen ST gekauft habe, bin ich mit 14L durch die Gegend gefahren....*gg* und der Kombi war eigentlich von Anfang an sparsam....

Autobahn fahren tu ich auch viel (ca.400km pro Woche) aber ich hab mich mittlerweile im Griff *gg* Tempomat 140km/h und dann können mich alle mal ;) lass die doch rasen :D

MfG Markus
 
R

Royalanarch

Gast im Fordboard
hat der normale V6 (Mk2) auch Schaltsaugrohre?

p.s. gute Homepage wo das Thema nochmal ausführlich erklährt wird, müßt nur etwas suchen: http://www.kfztech.de
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
@scuba.duck...schau wg. deinem Prob einfach mal Hier.
Beim Cougar ist das Symptom irgendwie öfter vertreten, beim Mondi seltener. Warum? Keiner weiß es.

Stephan
 
Beitrag enthält Werbung
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Also ich habe diesen Fehler noch nie gesehen, weder Mondeo, noch Cougar...

Ich denke mal, das ist einfach nur Zufall, das es jetzt bei 3 Autos oder so kapuitt gegangen ist....

Selbst der "Duratec-Papst" hat davon noch nix gehört.....
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Duratec-Papst????? Wer ist das denn?

Als ich meinen mit der Beschreibung zieht ab 4000U/min nicht mehr, in die Werkstatt brachte, hat der Meister nur abgewunken und gesagt das Prob. kennen wir, ist der Stellmotor der Schalts....
Motorhaube auf, Motor an, Taschenlampe auf's Gestänge, Gaaaaas, nix bewegt sich.
Bitte morgen wiederkommen, dann haben wir das Teil hier.
Nächsten Tag:15min Einbauzeit und fertig.
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Der "Duratec-Papst" hört auf den dezenten Namen Bombig und sein Auto sollte eigentlich allen bekannt sein....

Der Mann hat von dem Duratec-VE Motor mehr Ahnung als so mancher Mechaniker bzw Meister....Hab ihn auf das Problem auch schon mal angesprochen und der hat davon noch nie was gehört...

Wie gesagt, dann ist wohl nen regionspezifisches Problem....ich hab davpn noch nie gehört und ich hab auch 6 Jahre lang bei Ford gearbeitet....Ich würde gerne mal dem Meister reden....In welcher Werkstatt warst du denn??
 
S

scuba.duck

Gast im Fordboard
Danke für den tipp! Lustig das das beim Cougar öffter vorkommt!

Beim Mondeo dürfte das normal wirklich kein problem sein, im Mondeoforum habe ich zumindest nie was gelesen....

scuba.duck
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
@MarkusMondeo...wg."Duratec-Papst" -> wieder was dazugelernt.
Wie der Meister hieß weiß ich nicht mehr. War damals beim Bund. Das Autohaus heißt Ford Lund in Heide. Hab mich mit dem Gesellen unterhalten, als er das IMRC ausgetauscht hat, der meinte das er es schon öfter wechseln mußte.
Er meinte da ich viel Autobahn in den Drehzahlbereich fahr wo das IMRC arbeitet, würde es natürlich irgendwann mal den Geist aufgeben.
"Halte du doch mal Stunden lang das Gestänge gegen die Federkraft fest" :D
"Bei manchen "Rentnern" die einen Duratec haben, hat das IMRC nach Jahren noch nicht eine Bewegungen machen müssen." :D

Vielleicht hatten sie bei den Cougar's auch nur eine schlechte Produktionsreihe eingebaut. Wer weiß das schon.

Lassen wir uns einfach überraschen, wenn scuba.duck bzw. seine Werkstatt den Fehler gefunden hat und er es dann hier als "Lösung" postet.

MFG
Stephan
 
S

scuba.duck

Gast im Fordboard
Poste gerne das Ergebnis! Kann aber ein ganze weile dauern, denn solange das nicht öfter auftaucht werde ich da sicher nichts tauschen.

Kommt alle 20 Fahrten einemal ganz kurz vor und geht dann auch gleich wieder.....
ist mir halt noch keine knappen 200er wert.
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
@ Scuba Duck, wenn sich dein Steuergerät wirklich verabschieden sollte...ich hab hier noch 2 davon rumliegen....sind unter garantie noch voll funktionsfähig....Kannst dich dann bei Bedarf ja melden ;)
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
einen lustigen namen hat mir da ja einer gegeben :) also wegen dem prob hab ich echt noch nix gehört und die schaltsaugrohre kannst du getrost alle offen lassen da ändert sich am fahrverhalten nix ich hab das rund 1000 km probiert er kommt nicht besser oder schlechter und kaputt machen tust du auch nix damit es ist wie markus schon sagte für das drehmoment .du kannst ihn fahren wie ein automatic und der verbrauch liegt je nach fahrweise bei 7,2- 16 liter ( mein rekord :) stolze 340 km mit einer tankfüllung ) über die fahrzeit sag ich jetzt mal nix lol.
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
@ Bombig,

der Name ist doch mehr als passend, oder??? soviel Ahnung wie du von dem Motor hast, da könnte sich so mancher Mechaniker ne Scheibe von abschneiden....

[denk]war der Bombig evtl doch an der Entwicklung den Motors beteiligt *gg*[/denk]

MfG Markus
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
ne leider war der nicht beteiligt sonst hätte er wie es sicht gehört 8 Zilynder mit min. 5L hubraum einzeldrossel . nocken und natürlich die guten Mahlekolben mit speziellen pleulstangen und feingewuchteter welle .ferner hätte ich die motorhalterungen rechts und links von Block angeracht damit mann den motor auch richtig herum einbauen kann und dann die richtige achse angetrieben wird .
Aber sie haben mich ja nicht gefragt :D
achja bevor ich das wichtigste vergesse die halterungen für die BIturboanlage hätte ich natürlich auch mit vorgebaut .
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
... ich sach doch, der Bombig hat noch einiges vor... :wow

Das Ding (ein Mondeo ist es ja nicht mehr :D) möchte ich dann mal auf der 1/4-Meile sehen *gg*
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
hihi aber es ist unheimlich schwer jemanden zu finden der bereit ist und das nowhow hat so ein project mitdurchzuziehen und an die kosten mag ich nichtmal denken für den focus gibt es ja bausätze dafür aber für den mondi hab ich noch nix passendes gefunden.
 
D

DonGeilo

Gast im Fordboard
bausätze sind doch langweilig *ggg*

das ist als ob man n modell kauft was aus 2 teile besteht
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
nene das hast du falsch verstanden es teile die dafür gebraucht werden zu kaufen zb die achshalterungen und motorhalter und andere sachen die mann nicht selber bauen kann
 
G

Gromith

Gast im Fordboard
hallo erstmal :happy:

kann mir einer sagen wie ich die Klappe mal zu Testzwecken offen lassen kann?
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
das kommt drauf an was für einen hast beim MK1 mit unterdrucksteuerung kannst du denhebel am gelenk aushängen also direkt da wo das getänge ist um sie zu öffnen dann ziehst du das gestänge zu dir und fixirst es mit einem draht oder kabelbinder.
 
M

Mondeo_Lexi

Gast im Fordboard
Original von Bombig
beim MK1 mit unterdrucksteuerung kannst du denhebel am gelenk aushängen also direkt da wo das getänge ist um sie zu öffnen dann ziehst du das gestänge zu dir und fixirst es mit einem draht oder kabelbinder.
Und wie gehts beim MK2?
Mein IMRC war schon beim Kauf defekt und ich weiß gar nicht wie das ist, wenn er mal mit voller Leistung läuft. :(

Viele Grüße
Alex
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben