GURTSTRAFFER - Was kann passieren?

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
Servus.

Also das Airbags und Gurtstraffer unter das Sprengstoffgesetz fallen, weiß ich auch - meine Frage ist nun - was kann passieren, wenn ich die originalen von meinen Pumasitzen abschraube und an einen Sparco Sitz anschraube? Bzw - was KANN SCHON passieren?

Alex
 

Manni

Grünschnabel
Mitglied seit
31 Juli 2007
Beiträge
16
wenn der Sparco Sitz für einen Gurtstraffer ausgelegt ist nichts, wenn aber nur die Aufnahme für das normale Gurtschloss ausgelegt ist, kann es im Falle eines Unfalles dazu kommen, dass der Bolzen die Belastung nicht aushält und bricht.

normaler Weise sollte aber der Bolzen müsste eigentlich diese Kräfte abkönnen, da die Schrauben mit genügender Sicherheit berechnet sind
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
Der ist dafür ausgelegt - ich meinte aber, was passieren kann, wenn man die Gurtstraffer anbaut - also bei der Montage, nicht später, im Einsatz.
 

Manni

Grünschnabel
Mitglied seit
31 Juli 2007
Beiträge
16
na nichts passiert, außer du kloppst mit nem Hammer drauf rum oder läßt ihn runterfallen :comp1:

also wenn du die Gurtstraffer normal anbaust brauchst du nichts besonderes beachten
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
Naja - dann frage ich mich, warum unser Werkstattmeister so nen Terz gemacht hat, als ich ihn drauf angesprochen habe. Kann mir sonst noch wer was dazu sagen? Nix gegen dich Manni! Ich will mir nur soviele Meinungen wie möglich anhören!
 
Beitrag enthält Werbung
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Natürlich kann das was passieren!!!!

Wenn du den ein-/ausbaust und mit einem Kabel gegen Stom/Masse kommst, kann es sein, dass er auslöst! Und wenn das passiert können leicht die Finger 5 cm kürzer sein.

***edit by Micky***

OK, den Tipp nehm ich lieber wieder raus...

***edit by Micky***
 
R

Ralph

Gast im Fordboard
Original von Puma-Axel
Servus.

Also das Airbags und Gurtstraffer unter das Sprengstoffgesetz fallen, weiß ich auch - meine Frage ist nun - was kann passieren, wenn ich die originalen von meinen Pumasitzen abschraube und an einen Sparco Sitz anschraube? Bzw - was KANN SCHON passieren?

Alex
Da Airbag- und Gurtstraffersysteme grundsätzlich, wie du schon richtig feststellst, unter das Sprengstoffgesetz fallen, dürfen diese Systeme ausschließlich von speziell geschultem und zertifizierten Personen demontiert und montiert werden. Diese Vorgänge müssen dokumentiert werden, so daß bei einer eventuellen späteren Fehlfunktion jederzeit festgestellt werden kann, wo der Fehler liegt (Material oder Montage).

Wenn du selbst eines dieser Systeme selbst ausbaust oder wieder einbaust, fehlt diese Dokumentation, da ich mal pauschal unterstelle das du nicht in Besitz der entsprechenden Schulungen und Nachweise bist. Wenn dann irgendwann einmal eine Fehlfunktion auftritt (z.B. Airbag löst bei Tempo 200 einfach mal aus und es kommt zum Unfall oder der Gurtstraffer erdrosselt deine Freundin) dann wird es bitter da du da selbst dran rumgebastelt hast. Jede Versicherung wird dann die Haftung ausschließen und du bleibst auf den Kosten sitzen, da die ABE für das Fahrzeug erlischt.

Also: äußerste Zurückhaltung, wenn du an diesen Systemen rumschrauben willst. Lieber die Teuros ausgeben und die Werkstatt machen lassen, die meist über entsprechendes Fachpersonal verfügen.

Gruß

Ralph
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
Ich seh schon - ich muß wohl tatsächlich zum Ford Dealer und den das machen lassen - so ein Mist! Wie lange wird ein Monteur wohl dafür brauchen, wenn er die vorhandenen Sitze ausbauen muß, die Gurtstraffer abmachen muß, an die neuen Sitze dran macht und diese dann einbaut?
 
R

Ralph

Gast im Fordboard
Original von Puma-Axel
Ich seh schon - ich muß wohl tatsächlich zum Ford Dealer und den das machen lassen - so ein Mist! Wie lange wird ein Monteur wohl dafür brauchen, wenn er die vorhandenen Sitze ausbauen muß, die Gurtstraffer abmachen muß, an die neuen Sitze dran macht und diese dann einbaut?
Besser ist das, auch wenns Taler kostet.

Hmmmm, kann ich dir so pauschal nicht sagen. Ich denke mal, je nachdem wie kompliziert die Geschichte wird (Sitzschienen etc) so etwa 1 bis 2 Stunden mußt du wohl schon rechnen. Unsere Ford Mechanics können das sicherlich besser abschätzen.

Also, Ball an die Ford Mechnics übergeben :mua

Ralph
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
In dem Zusammenhang würde mich auch was anderes interressieren:

Mein Lederbezug am lenkrad ist zum Teil schon arg abgegriffen. Ich würde mir am liebsten das Lenkrad des Ford Racing Pumas mit dem blauen Alcantara reinmachen LASSEN. Ich würde das Lenkrad dann in England bestellen und meinen Ford Dealer anweisen, die ganze Chose einzubauen - nur frage ich mich, ob ich als Privatperson überhaupt ein Lenkrad mit Airbag bestellen darf, wenn der auch unter das Sprengstoffgesetz fällt. Wer weiß was dazu???
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Warum lässt du das nicht über (d)einen Händler bestellen? Könnte evtl. sogar günstiger werden.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
Weil das Lenkrad des Ford Racing Pumas ein Ford Racing Teil ist - hat den finis code 9097794 und keiner meiner 3 Händler hier kann nach eigenen Angaben 9er Teile bestellen... : / Und ich wüßte auch nicht, wer sonst in Deutschland - ich habe ja auch keine Rennsportlizenz... : /
 
R

Ralph

Gast im Fordboard
Original von Puma-Axel
In dem Zusammenhang würde mich auch was anderes interressieren:

Mein Lederbezug am lenkrad ist zum Teil schon arg abgegriffen. Ich würde mir am liebsten das Lenkrad des Ford Racing Pumas mit dem blauen Alcantara reinmachen LASSEN. Ich würde das Lenkrad dann in England bestellen und meinen Ford Dealer anweisen, die ganze Chose einzubauen - nur frage ich mich, ob ich als Privatperson überhaupt ein Lenkrad mit Airbag bestellen darf, wenn der auch unter das Sprengstoffgesetz fällt. Wer weiß was dazu???
Versuche es doch einfach. Meine Angaben bezüglich des Einbaus beschränken sich auch auf diesen. Wenn der Dealer in GB dir das Lenkrad dann zuschickt, soll das ja nicht dein Problem sein. Es kann auch sein, das die Insulaner das Lenkrad nur ohne die ensprechenden Treibsätze verkaufen und du diese dann hier in Deutschland ordern mußt (Zoll etc.)

So long

Ralph
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
Zum Thema Lenkradtausch:

Der Airbag ist mit Sicherheit auch beim Racing Puma Lenkrad der Ford Standard-Airbag, den Du jetzt schon im Puma hast. Ich denke daher, daß Du nur den Kranz brauchst.
Zum Einbau - die Sache wird hier heißer gekocht als sie ist... Wenn man sich an die Anleitung zum Tausch bzw. Ein- und Ausbau des AB-Moduls hält, dann passiert da auch nichts.
Zudem - wer soll denn feststellen können wer da die Finger dran hatte ??

Ich hab mein Lenkrad auch selbst gewechselt.
 
R

Ralph

Gast im Fordboard
Original von Mk4Zetec

Zum Einbau - die Sache wird hier heißer gekocht als sie ist... Wenn man sich an die Anleitung zum Tausch bzw. Ein- und Ausbau des AB-Moduls hält, dann passiert da auch nichts.
Zudem - wer soll denn feststellen können wer da die Finger dran hatte ??

Ich hab mein Lenkrad auch selbst gewechselt.
Vom Prinzip gebe ich dir da recht: Wo kein Kläger, da kein Richter (oder so ähnlich).

Es geht ja auch eben nur um den Fall das da etwas unvorhergesehenes passiert. Einen Einbaufehler wird man immer nachweisen können. Dann kommen die netten Herren mit den grünen/weißen Mützen sowie die Versicherung und fragen: Wann und wo wurde das Lenkrad gewechselt und von wem? Wenn du dann sagst, das habe ich selbst gemacht, wird es eben dumm, weil irgendwo im Kleingedruckten (frag jetzt nicht wo, zum Beispiel sollte es auch in der ABE drinstehen, das Airbags etc. nur von eben dem speziellen personal ein-/aus-/umgebaut werden dürfen) steht, das dies eben nur von authoriziertem Personal mit Doku erfolgen darf. Solange alles läuft wie es soll, passiert mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts. Mir persönlich ist es auch völlig egal, wer was an seinem Wagen verändert. Mit den eventuellen Konsequenzen muß dann halt jeder selbst leben.

So long

Ralph
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
Original von Ralph
Original von Mk4Zetec

Zum Einbau - die Sache wird hier heißer gekocht als sie ist... Wenn man sich an die Anleitung zum Tausch bzw. Ein- und Ausbau des AB-Moduls hält, dann passiert da auch nichts.
Zudem - wer soll denn feststellen können wer da die Finger dran hatte ??

Ich hab mein Lenkrad auch selbst gewechselt.
Vom Prinzip gebe ich dir da recht: Wo kein Kläger, da kein Richter (oder so ähnlich).

1.Es geht ja auch eben nur um den Fall das da etwas unvorhergesehenes passiert. Einen Einbaufehler wird man immer nachweisen können. Dann kommen die netten Herren mit den grünen/weißen Mützen sowie die Versicherung und fragen: Wann und wo wurde das Lenkrad gewechselt und von wem?
2.Wenn du dann sagst, das habe ich selbst gemacht, wird es eben dumm, weil irgendwo im Kleingedruckten (frag jetzt nicht wo, zum Beispiel sollte es auch in der ABE drinstehen, das Airbags etc. nur von eben dem speziellen personal ein-/aus-/umgebaut werden dürfen) steht, das dies eben nur von authoriziertem Personal mit Doku erfolgen darf.
Solange alles läuft wie es soll, passiert mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts. Mir persönlich ist es auch völlig egal, wer was an seinem Wagen verändert. Mit den eventuellen Konsequenzen muß dann halt jeder selbst leben.

So long

Ralph
@Ralph
Ich hab die einzelnen Punkte bei Dir mal kursiv gestellt und nummeriert, damit Du weißt auf welchen Absatz ich antworte:

1. Zu dem Einbaufehler: Ich sagte ja - Arbeit nach Anleitung. Zudem - ich bin 2.Besitzer meines Turniers. Insges. waren bisher 3 Werkstätten an dem Auto dran. Ich weiß welche - dort wird meines Wissens nichts dokumentiert über Airbag-Arbeiten...

2. So blöd ist wohl keiner, daß er sagt: " Ich hab hier an meinem Airbag gepfuscht - liebe Versicherung, spar Dir das Geld. Ich will den Schaden selber zahlen" ;)

Ich kann damit leben und tu das sogar ziemlich gut...
 
D

dumbo76

Gast im Fordboard
Hallo allezusammen
Ich will hier auch mal meinen Senf dazugeben. :mua
Ich denke so einige von uns hier am Bord sind keine Mechaniker (abgeschlossene Ausbildung) und ich denke mal weiter das aber dennoch einige von uns schon mal Bremsklötze getauscht haben, naja und die sind denk ich mal für den Betrieb des
Wagerls nicht unbedingt unwichtigt oder?
Da fällt mir ein Spruch eines Lehrers von mir ein der meinte "schwer ist nur was man nicht weis und wenn man sich an die Vorgaben hält kann man alles machen".
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben