Probleme mit dem Rückwärtsgang

J

jokromer

Gast im Fordboard
Hallo,

mir ist gerade mal so spontan eingefallen, dass ich manchmal Probleme mit dem Rückwärtsgang habe:

Ich will ihn einlegen, aber wenn ich den Gang reinlegen will, kommt kurz bevor er drin ist ein Widerstand. Wenn ich jetzt von der Bremse gehe, und gleich wieder drauf, kann ich den Gang richtig einlegen.

Was ist dieser Widerstand? Darf ich gegen den WIderstand drücken?
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
ISt das ein Fiesta Modelljahr 97? Wenn ja, dann ist das normal, liegt am Getriebe - hab ich mit meinem Puma nämlich auch ab und zu
 
H

Hilmar

Gast im Fordboard
Naja Normal, wenn die Synchronringe nicht mehr ganz Top sind,kann man wohl nicht sagen.
Ich hab dieses Prob aber auch bei meinem Essi, wenn ich den Arritierring nicht ganz hochziehe.
 
M

matrixx

Gast im Fordboard
Soweit ich weiß hat ja der Rückwärtsgang eine andere Zahnradform, die verhindert, das du beim Vorwärtsfahren einfach so den Rückwärtsgang rein drücken kannst.

Du musst also manchmal von Hand das Zahnrad justieren, am besten kurz den Vorwärtsgang einlegen, dann müsste der Rückwärtige auch sitzen.

(Dies sind meine Erfahrungen mit Fiesta Mk2)
 
Beitrag enthält Werbung
 
J

jokromer

Gast im Fordboard
Original von matrixx
Du musst also manchmal von Hand das Zahnrad justieren, am besten kurz den Vorwärtsgang einlegen, dann müsste der Rückwärtige auch sitzen.
Danke. Mit dem ersten Gang habe ich das Problem auch manchmal, ich kann ihn bei hohen Geschwindigkeiten nicht einlegen, z.B., wenn ich auf ne Ausfahrt gehe, und weiß dass da gleich ein Stop-Schild kommt, dann würde ich manchmal gerne einfach auskuppeln und den ersten Gang einlegen, damit ich später nicht mehr schalten muss.
Aber die EInrichtung ist sicherlich sinnvoll, falls man sich doch mal verschalten sollte
 
C

caligula66

Gast im Fordboard
Schaltprobleme

Hallo,
ich habe einen Fiesta MKVI, 1,4 l, BJ.05/05. Es kommt beim Schalten in den Rückwärtsgang öfter vor, das er nicht reinspringt, erst nach mehrmaligem Kuppeln geht er dann...Ist das normal bei diesem Auto ?

caivs
 

PSYCHO

Kaiser
Mitglied seit
21 März 2004
Beiträge
1.198
RE: Schaltprobleme

Wenns zu extrem wird würd ich mir Gedanken machen. Aber generell ist der R-Gang nicht synchonisiert und kann deshalb schonmal Probleme machen.
Wenn du die Kupplung vorsichtig ein Bisschen kommen lässt, geht er normalerweise gut rein. Wenn du kein Feingefühl im linken Bein hast, kanallt das ganz gut. :D
 

Fiesta2003

Haudegen
Mitglied seit
21 Juli 2004
Beiträge
609
Hallo

Ja das kenne ich von meinem auch. Hab auch diese Probleme. Der Rückwärtsgang geht schlecht rein und meine Schaltung ist auch hakelig. Aber bei 35000 km darf das Getriebe oder Kuplung nicht kaputt sein, oder? Mein Fiesta ist BJ 2002 mit 7000 km runter. Gekauft hab ich ihn im April 2004.

gruß Fiesta2003
 
S

Silas

Gast im Fordboard
Hab diese Probleme bei meinem auch. Meiner hat gerade mal 15.000 km, denke mal dass dann "normal" ist.
 
I

illmarinen

Gast im Fordboard
Ja das Problem hab ich bei meinem auch, allerdings hüpft er dann sofort rein wenn ich kurz im "Leerlauf" war weil er nicht reingesprungen is.... Allerdings hatte ich das Problem bisher bei allen Autos die ich gefahren habe, zwar waren die alle bissl älter (Skoda Favorit & VW Passat32b) aber dort war es nie wirklich ein Problem auf Dauer.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Fiesta2003

Haudegen
Mitglied seit
21 Juli 2004
Beiträge
609
Also ich schilderte das Problem meiner Fachwerkstatt. Und die sagten mir promt per Ferndiagnose (ohne irgendwas nach zu schauen) das das Getriebe oder die Kupplung kaputt wäre.

Hallo meiner hat grad mal (ca.) 35000 km runter. Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen oder verschleissen die Teile im Ford schneller :rolleyes:. Nein, ehrlich!
Das kann doch nicht sein das die mir sowas sagen und wie ich bemerke bin ich nicht allein. Anscheinend ist das in der Serie so. Meiner ist 1ste Edition.

Gruß Fiesta2003
 
I

illmarinen

Gast im Fordboard
Also der Escort meiner Schwiegermutter hatte das auch, von Anfang an bis sie ihn verkauft hatte (268.000km), ich glaube kaum das sie so viele KM's mit einem defekten Getriebe geschafft hätte.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben