Kopfdichtung Mondeo 2,0 16V '93

N

neodymyag

Gast im Fordboard
also es ist soweit, es blubbert munter aus dem öleinfüllstutzen...die kofdichtung ist hin, hat sich ja auch angedeutet....

Bin gerade dabei den Tausch der Zylinderkopfdichtung fürs Wochenende zu planen (ist jemand dabei, der das schon des
öfteren gemacht hat sollte also hinhauen)
Also zum Werkzeug, wenn ich das richtig verstehe muss man die Nockenwellen ausbauen, um an die Zylinderkopfschrauben
zu kommen.
Braucht man dazu dann eine Lehre (wenn ja kann man die selber bauen??, sieht in meiner Doku aus wie ein Blech...)

Kann man nicht die Steuerräder an der Nockenwelle lassen, dann erspart man sich die Einstellung?

Welchen Schlüssel braucht man für die Zylinderkopfschrauben? Torx, Vielzahn welche Größe?

Gibts was besonderes, was ich beim Ford beachten muss?
Bin für alle Tipps dankbar, je mehr ich weiss, desto unkomplizierter wird es laufen.

Danke im Voraus

Wilhelm
 
K

keks77

Gast im Fordboard
die nockenwellen mußt nicht nicht ausbauen,zahnriemen muß runter(dadurch auch neu einstellen).kopfschrauben sind mit torx fest und man muß sie in einer bestimmten reihenfolge losschrauben wie auch festschrauben.
hast du fax?kann dir sonst mal ne seite zufaxen mit der reihenfolge.

achja wichtig du brauchst natürlich noch einen drehmomentschlüssel und neue kopfschrauben
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Würde auch gleich nen neuen Zahnriemen raufsetzen, wenn der "alte" schon etwas länger drauf ist.
Ist dann quasi mit einem Abwasch gemacht.

Stephan
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
Ehrlich gesagt ich würd das selbst nicht allein machen. hätt da zuviel angst das ich mir den Motor gaputt spiel.
 
N

neodymyag

Gast im Fordboard
ok das mit dem drehmomentschlüssel und der reihenfolge ist klar, habe ein handbuch danke fuer das faxangebot!!
was das fuer ein torx ist weiss das zufaellig jemand T50, T55 ??? will nicht ohne werkzeug dastehen....

also die nockenwellen muessen nicht raus??:)) dann muss ich also auch keine radialwellendichtringe kaufen, ich komme also trotzdem an die kopfschrauben ran, in meinem buch sieht es so aus als waeren die unter der nockenwelle (ist auch so beschrieben), dann muesste ich also auch nicht die steuerraeder loesen....:))
ich denke die wasserpumpe wechsel ich auch wenn ich schon dabei bin....


also mit dem schrauben bin ich unerschrocken...zahnriemen musste ich schon 3 mal wechseln (kaputte dichtung oelpumpe) alles ohne probleme...in der werkstatt werde ich 800-1200 euro los fuer ein auto was nicht wirklich viel wert ist...zudem lernt man immer was....so sehe ich das zumindest....ist ja jemand dabei dem ich in der beziehung absolut vertraue....

danke an alle die mir so spaet noch antworten.....:))
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben