Klacken beim Lastwechsel

C

Clooney2004

Gast im Fordboard
Mein Mondeo (GBP, Bj. 93, 80.000 km) gibt seltsame Geräusche von sich. Wenn ich das Gas wegnehme, und der Wagen vom Zug- in den Schubtrieb wechselt, hört man ein klackendes, metallisches Geräusch. Wenn man zum Stillstand kommt und den Rückwärtsgang einlegt, hört man das selbe Geräusch beim Anfahren.

Die Koppelstangen respektive Pendelstützen können es kaum sein, die sind nämlich neu (der Wagen polterte, das ist aber beseitigt)

Was könnte dieses Klacken verursachen?
 

Hacky67

König
Mitglied seit
22 August 2005
Beiträge
799
Hallo. :happy:

Leises Klacken?
Bocke mal ein Vorderrad auf. Lass den Gang drin und drehe das Rad von Hand vor und zurück. Das Klackern was Du hörst rührt vom Spiel im Kugelgelenk der Antriebswelle her. Ist normal - aber im eigentlichen Fahrbetrieb nicht zu hören...

... daher - weitere Möglichkeit: Motorlagerung.
Der Motor ist auf dicken, schwarzen Gummiblöcken gelagert (verschraubt). Bei Lastwechsel und beim Anfahren "nickt" die Maschine ein. Wenn ein Motorlager gerissen (oder nicht korrekt verschraubt) ist, kann es klacken.
Zusaätzlich gibt es am Getriebe noch eine sogenannte "Drehmomentstütze". Zweck: Das Einnicken zu Unterbinden. Wäre für ein Klacken ebenfalls prädestiniert. Da ich einen anderen Motor als Du habe, kann ich Dir leider keine Fotos zeigen, wie das alles in deinem Mototrraum (und darunter) aussieht. Vielleicht macht sich ja der Besitzer eines baugleichen Fahrzeuges einmal die Mühe?

Was auch immer wieder gerne genommen wird:
Sind bei Dir in letzter Zeit die Querlenker gewechselt worden? Da gibt es eine Schraube, welche dann oft abgeflext und anschliessend verkehrt herum ersetzt wird. Soll heissen:
Bei den Querlenkerbuchsen sollten die Schrauben von oben durchgesteckt und von unten dann mittels Mutter verschraubt werden. Bei einer Schraube reicht zum Wechseln der Platz nach oben nicht aus, um sie herausziehen zu können. (Dafür müsste zumindest der Hilfsrahmen abgesenkt werden). Logischerweise bekommt man dort die neue Schraube (nach dem abflexen der alten) auch nicht hineinpraktiziert. Daher wird dann ganz gerne die Schraube von unten durchgesteckt und die Mutter oben dazwischengeschoben. Dabei steht das Gewinde der Schraube dann aber auch nach oben vor. Und kann bei Nickbewegung des Motors gegen das Getriebe stossen.

Sicherlich gibt es noch unzählige andere mögliche Ursachen.
Aber ein Geräusch per "Ferndiagnose" zuordnen... :wow
Hoffe, konnte trotzdem helfen.

Mehr fällt mir auf Anhieb erst mal nicht ein. :idee

Grüsse,


Hartmut
 
C

Clooney2004

Gast im Fordboard
Mir sagte heute einer, es könnte auch ein verschlissener "Feuerring" zwischen Krümmer und Hosenrohr sein!? Was ist denn von dieser Aussage davon zu halten?
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben