Ford die tun was??

F

Fusion

Gast im Fordboard
Hallo,
heute möchte ich Euch mal von meinen ersten Service Erfahrungen mit Ford berichten. Unser Fusion ist jetzt genau 2200km jung und von anfang an konnte man beim runterschalten ein unangenehmes quietschen der Kupplung bzw. des Getriebes ?( vernehmen. Auf unseren Werkstattermin mußten wir drei Wochen warten und heute war es endlich soweit. Nach 7 Stunden Unersuchung kamen mein Händler und die Ford Technik Hotline zu dem Ergebnis, das die Nebengeräusche - Zitat" Stand der Technik" sind. Es gäbe keine Beeinträchtigung der Funktion. Aber was ist mit meinen Nerven ?( ?( ?? Verdammt, es quietscht sehr unangenehm. Bei Ford gabs da nur Schulterzucken. Ich hab jetzt erst mal ein Schreiben zu Ford Köln gesendet. Mit so etwas muß man bei einem 17000€ Wagen doch nicht leben!? Oder was meint Ihr??
Grüße
Ulrich
 
J

JOTTER

Gast im Fordboard
da stimme ich dir voll und ganz zu.

wenn man dat sümmchen auf den tisch legt, sollte man auch schon ein ordentliches auto ohne quietschen bekommen.

greetz jan
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
BOOOOOH das ist ja nen Ding das hätt ich ja nicht gedacht wenn da was Quietscht dann muß man das doch beheben könne da habe ich echt kein verständnis für ich hatte auch mal so ein ähnliches Prob da haben die das aber beim 3. Werkstatt besuch den fehler gefunden.........................
 

Norbi

König
Mitglied seit
1 Februar 2003
Beiträge
778
Ich hatte auch mal ein ähnliches Problem. Vorn links war ein komisches, fast metallisch klingendes Geräusch. Bei der Durchsicht habe ich das mit angegeben. Die sagten mir bei der Abholung, dass sie das Geräusch auch gehört hätten, sich aber nicht erklären könnten. Die Suche dannach könnte ein paar Stunden dauern.
Das Problem habe ich bei einer unserer Clubsitzungen angesprochen. Der Chef hat geäußert, was es sein könnte, ohne meinen Galaxy überhaupt gesehen zu haben. Später hat ein Clubmitglied (Stephan) das Geräusch gehört, angefasst und das Geräusch war weg. Die Fehlerursache zu finden dauerte also nicht Stunden, nur Sekunden.
Ich hab jetzt ein anderes Autohaus!
 
R

RedPuma

Gast im Fordboard
so nun muß ich auch mal eine story erzählen.

ich hatte mir über meine fordwerkstatt meine nebelscheinwerfer in meinen puma einbauen lassen. Kostenpunkt 499 euronen. wobei die neblers nur 180 euronen gekosten haben.

so ich hole also mein auto ab, stand bei der werkstatt im unteren parkdeck, also wars dort dunkel.

nun, nachdem ich dann mein auto hatte und auf nen parkplatz (im hellen) abgestellt habe, bin ich nochmal ums auto rumgelaufen und siehe da: mein stoßfänger hing vom kotflügel circa 1cm nach unten.
ich in der werkstatt angrufen.. okay samstagmorgen um 8 uhr bringen.
Samstagmorgen. ich bringe mein auto hin, kommt son alter mann raus (meister ???) und will mir doch glatt weis machen, daß das beim puma normal wäre und nicht anderst machbar ist.
ich dann.. guter man ich habe schon einige pumas gesehn, die auch nebelscheinwerfer drin habe und das nicht so aussieht.
antwort: kann garnicht sein, denn soviele pumas gibts nicht.

in dem moment dachte ich.. sag mal nur weil ich ne frau bin, meint der sack er könnte mir was vom pferd erzählen.

so ich habe mein auto dann über we dort gelassen.. leihwagen kostenlos. montag um 15 uhr war dann mein auto fertig.. und in dem zustand wie ich es eigentlich auch haben wollte.
 
Beitrag enthält Werbung
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
Moin,
bei mir gings ja noch weiter gestern. Als mein Fusion gechecked wurde sollte ich einen Leihwagen bekommen. Da mein Händler keine eigenen mehr hat sollte ich einen Mietwagen bekommen. Als ich den Wagen morgens um 8:00 Uhr abgegeben habe war keiner da. Sollte kein Problem werden, kurzer Anruf - Wagen ist unterwegs. Nach einer halben Stunde kam eine junge Dame und sagte sie würde mich zu meinem Mietwagen fahren. Wir fuhren durch die halbe Stadt um dann auf einem großen Gelände zu landen auf welchem drei Autos und ein Container (Büro) standen. Ford Köln hatte mir die Kostenübernahme für einen Wagen zugesagt. Im Container der Firma Enterprise saßen 5 Mitarbeiter, welche mit mir einen Mietvertrag für einen Daihatsu Cuore (altes Modell) abschließen wollten. Mein Händler würde die Miete von 25€ am Tag übernehmen, jedoch Versicherung ginge zu meinen lasten (20€) und Kilometer auch. Außerdem wollten Sie meine Kreditkarte als Sicherheit. Ich weigerte mich dann diesen Vertrag zu unterschreiben und wurde danach von allen 5 Mitarbeitern ins "Gebet" genommen. Unangenehme Situation :wow . Es dauerte eine halbe Stunde bis ich mich dort losreissen konnte und mußte dann noch darum bitten wieder zum Autohaus gefahren zu werden. Ich finde dies von meinem Autohaus irgendwie nicht richtig, seinen Kunden an solche Unseriösen Partner zu vermitteln (meine Meinung!!)
 

Guido

Megaposter
Gründer
Mitglied seit
17 Dezember 2002
Beiträge
7.307
da garantieleistungen von jedem ford vertagshändler übernommen werden, würde ich einen bitterbösen brief an köln schicken (und gleichzeitig dort nochmal anrufen) und das AUTOHAUS wechseln!!!!!
so eine schweinerei würde das AH nur einmal mit mir machen!
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
hab Ford eine Email geschickt in der steht, das Sie mir einen zufriedenstellenden Vorschlag machen sollen, oder ich gebe die Sache an meinen Anwalt weiter. Ich will mich da gar nicht lange rum ärgern.
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
@ Fusion

Also das ist ja schon xtrem heftig.Als erstes würd ich das Autohaus wechseln naja und nun auf ne antwort von Ford warten.da bin ich ja mal gespannt.Aber wenn man die beiträge hier liest dann ist das schon ne krasse sache von all den "Vertragshändlern" ich Arbeite selbe in nem Ford AH.Ich glaub wenn unser Chef sowas mitbekommen würd dann wär die Hölle los. :frankie:
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
@mondeo-wb

euer Autohaus ist nicht zufällig im Raum Wiesbaden :wink2:
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
Ne leider nicht mehr so richtung Sachsen anhalt in Wittenberg eben.
 
Beitrag enthält Werbung
 
K

krümel

Gast im Fordboard
Das is ja echt der Hammer, was man hier so ließt!
Man, man, man...
Das Schlimme daran ist, daß das immer mehr wird!
Vor dem Kauf schleimen bis zum umfallen und danach von Service keine Spur...zum :kotz:
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
hab gerade mit Ford Hotline telefoniert. Die Dame am Telefon sagte nur:" Sie haben aber schon viele Email an uns gesendet." Hoffentlich werd ich jetzt nicht als Querdenker abgestempelt. Hatte schon einmal eine gesendet wegen Radioumbau. Mein Händler hat mir für 710€ das Werksradio verkauft und sagte es gäbe sonst keine Vorrüstung. Jetzt sagt mir der Service es gäbe einen Umbausatz für DIN Radios ?( Irgenwie fühle ich mich von diesem Händler mehr als schlecht bedient. Deswegen frage ich dort gar nicht mehr nach und sende direkt Mails an Ford um qualifizierte Antworten zu erhalten. Irgenwie mach ich immer mehr die Erfahrung, das gerne verkauft wird, aber Service nur sehr ungern umgesetzt wird bzw. um einen guten Service muß man mehr verhandeln als um einen Neuwagen. War heute morgen noch bei einem anderen Ford Händler, welcher sagte er würde die Reperatur gerne übernehmen. Vorher müßte ich die Angelegenheit aber selber mit Ford Köln klären :wow
 
D

Diestelchen

Gast im Fordboard
Boah ist ja echt der Hammer was ihr hier so zum besten gebt. Und leider wie Krümel :happy: schon sagte, es wird immer mehr. Service????? Wat dat denn? Eigentlich traurig, da kann man nur hoffen in naher Zukunft nicht auf die Händler angewiesen zu sein.
 
R

RedPuma

Gast im Fordboard
ja und nicht nur der service ist zum :kotz:

sondern auch die preise:

Einstiegsleisten Aludesign mit Pumaschriftzug 125 Euronen.
Wollten für den Einbau noch 45 Euronen zusätzlich haben. :wand Mensch ich hatte die Leisten iner viertel Stunde drauf.

Aludesign Handbremsgriff: um die 28 Euro.. und auch hier nochmals über 30 Euro Einbaukosten. :wand
Auch hier habe ich als Laie nicht länger als 20 Minuten gebraucht.

Federnsatz von Wolf glaube 35mm 185euro mit Einbau 490 Euro.. :respekt


Was ich auch noch recht interessant fand. Als nen Marter mein 4. zylinder gelyncht habe und ich in die Werkstatt gefahren bin wegen rep. Ich erkundigte mich nach Leihwagen.. Antwort: Zur Zeit haben wir keine.
Habe dann die Rep. in Auftrag gegeben und gefragt ob man das auf Garantie machen kann. Hatte ja schließlich mein Auto dort gekauft aber ahnscheind wußte das der Typ nicht.
Na klar machen wir auf Garantie.. und pronto war auch ein Leihwagen plötzlich da.
Meine Schlußfolgerung nach dem Erlebniss.. hast du auto dort gekauft und du weißt sie darauf hin bekommst du einen leihwagen.. hast du nix auto dort gekauft sind alle all. :frankie:
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
Ja - was soll ich sagen...
Ich hab am Sa. wieder mal ne Bestätigung dafür bekommen, daß in einer Filiale des größten Münchner Ford-Händlers linke Sachen ablaufen....

Folgender Sachverhalt:

Im Mai 02 war ich zur 105.000 Insp. (Mach ich normalerweise alles selber, aber der Wagen hatte noch GW-Garantie). Macht mir doch der Meister klar, daß bei dem Auto die Querlenker im Eimer wären (Escort Mk5-7 Krankheit). Ich frage nach - geht das auf Garantie ? Stutzt er - meint daß er erst nachsehen müßte und mich anruft. Ruft er nach ner Std. an und sagt - nein - die müßt ich selber zahlen. Mein ich nur - na dann machen sie die bitte mal nicht. Da ich keine Veränderungen im Fahrverhalten merkte bin ich also weiter gefahren und mußte jetzt zum TÜV... Hab mich daher schon damit abgefunden dank der Querlenkerbuchsen durch zu sausen.
Aber nickesse - ich dem TÜVler hinterher - der bockt ihn hoch - rüttelt - nix. Alles ohne Spiel, ohne Verschleiß....
Ich - jugendlich leichtsinnig (naja - ersteres nicht mehr) - "Können Sie sich die Querlenker samt Buchsen nochmal ansehen ? Meine Werkstatt meinte die wären auszutauschen." Er schaut nochmal genauer - läßt Auto nochmal ca. 2 Min auf den Rüttelplatten arbeiten und erklärt mir seelenruhig nebenbei, daß alles wirklich bestens ist.
Nachdem ich ihm die Filiale des Autohauses genannt habe hat er abgewunken. War also schon bekannt, daß die sehr "kundenorientiert" arbeiten...

Lange Rede - endlich auf dem Punkt: Es hängt ALLES an dem Autohaus zu dem man geht. Bei meinem neuen bekomm ich neben dem Club-Nachlass nochmal ein paar %e, weil ich recht viel dort kaufe. Ersatzwagen erhalte ich nach Wunsch (letztens nen Mondeo 2,0 für ne Kleinigkeit) und kostenlos.
Ich weiß - dort kommt mein nächster her. Definitiv.
BTW - gekauft hab ich bei denen bisher noch kein Auto. Nur meine Freundin nen Mk5 Fiesta.
 

winulf

Newbie
Mitglied seit
4 November 2008
Beiträge
7
Werkstatt-Probleme

Hi, immer mal wieder lese ich von
> Problemen mit Werkstaetten, z.B. Behandlung als Mensch? etc. :wand
> Einige antworten , dass sie aehnliches erlebten, :mua
> oder aber auch prima bedient wurden ? :respekt

Warum kann man keine Namen und Orte lesen? Manch einer faehrt gern um die Ecke weiter fuer nen Superservice. Sicher keine vulgaeren Angriffe, aber eine sachliche Beschreibung des Erlebnisses ist ja wohl nicht beleidigend.

Ihr wisst und helft soo viel - warum hier keine praktische Hilfe ?

Ich denke, wenn die Guten durch mehr Auftraege belohnt werden :] , haben Alle was davon, ausser denen , die nicht wissen (wollen) was ein Kunde ist. :dududu:
 

Guido

Megaposter
Gründer
Mitglied seit
17 Dezember 2002
Beiträge
7.307
Hmmm, warum keine Namen und Adressen? Nun, das ist ein heikles Thema.

Grund:
Es könnten Begriffe wie
"Verleumdung"
"Rufschädigung"
"üble Nachrede"
fallen.

Aufgrund dessen könnten "Interessen" wegen wegbleibender Kundschaft und damit Umsatzeinbußen folgen, und da bin ich persönlich dann doch recht vorsichtig.

Logisch, die Guten ins Töpfchen (nennen), die schlechten ins Kröpfchen (nicht nennen), denn das will ich mir als Admin nicht antun, weder persönlich noch als verantwortlicher für meine User
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
zur Info

Hallo,

die Probleme mit meinem Wagen und Ford klären inzwischen ein Anwalt und die Presse. Ich hoffe das führt dann mal zu Ergebnissen.

Ich wollte noch sagen, das nicht immer die Werkstätten an dem schlechten Service schuld sind, sondern vielleicht Ford/Köln.
Ich kann jeden Händler verstehen das er nicht für Dinge aufkommen kann, welche im Werk verbockt wurden. So wie ich das mitbekomme werden die Händler da ganz schön im Regen stehen gelassen.

Gruß
Fusion
 

Guido

Megaposter
Gründer
Mitglied seit
17 Dezember 2002
Beiträge
7.307
Genau, das wäre auch ein Gesichtspunkt, den man in Betracht ziehen muß.

Ich erinnere dabei nur an die Galaxy 1.9 TDi-Maschinen (VW !!), wo es am laufenden Band Probleme mit dem LMM gibt. Fahrer, die dieses Problem nicht haben, dürfen sich glücklich schätzen.
Das Problem ist in der Galaxy/Sharan/Alhambra- und der VW_Szene (Dieselbetreffend durch alle (!) Modelle) bestens bekannt, und man kann dem Händler/AH wirklich nicht die Schuld dafür in die Schuhe schieben!
 
C

Consul

Gast im Fordboard
Hallo @ alle:
Ein toller Threat und eine Menge lustige Beitraege. Aber ist dies nicht die Abteilung "Werkstatt"?
Vielleicht gibt es die Moeglichkeit, eine neue Rubrik mit dem Titel "Meine Erfahrung mit Ford-Werkstaetten" zu oeffnen?

@ Fusion
Kannst Du das quietschende Problem mal genauer beschreiben? Ein kurzer Quieker oder ein langanhaltendes Quiiiiiiiiiiiieeeeeek?
Welchen Motor faehrst Du in dem Fusion? (Edit: Ups! 1.4l, steht ja links)Wann war Erstzulassung? Kannst Du das Produktionsdatum herausfinden?
Wann genau tritt das Quietschen auf? Waehrend des Einkuppelns? Tritt das Quietschen immer auf oder ist es abhaengig von der Motordrehzahl, Geschwindigkeit, Gang, Einkuppelgeschwindigkeit?

Oder ueberlaesst Du die Angelegenheit jetzt Deinem Anwalt?

Gruss
Stefan
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
@Consul
Dieser Threat ist schon "etwas" älter. Irgendwer hat das 7 Monate alte Thema ausgegraben und es ist eine Laberecke draus geworden. Das ist halt der Nachteil, wenn ältere Threats nicht geschlossen/gelöscht werden.

Aber du hast Recht, so sollte eine Hilfestellung nicht aussehen. :wow

Ich vermute bzw. hoffe mal, dass Fusion sich inzwischen selber helfen konnte.

@Fusion
Wenn die Werkstatt es inzwischen geschafft hat anzustellen, kannst du vielleicht Lösung hier reinschreiben? Es kann ja sein, dass demnächst ein anderer Fusion-Fahrer ein ähnliches Problem hat.
 
F

Fusion

Gast im Fordboard
@Consul:

Das quietschen tritt nur auf beim runterschalten vom 4. in den 3. bzw. 3. in den 2. Gang und dann auch nur beim Einkuppeln???
Bei der Probefahrt hat der Meister der Werkstatt das Geräusch auch gehört und nach einem Aufenthalt des Wagens von 24h in der Werkstatt, hat er es dann geleugnet ?(

Nur mal am Rande möchte ich sagen: Ansonsten ein wirklich tolles Auto, bis auf nee Menge Kleinigkeiten ;)
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
[offtopic]Nein, die Beiträge wüden beim zusammenlegen immer chronologisch umsortiert werden. Dann steigt keiner mehr durch...[/offtopic]
 
C

Consul

Gast im Fordboard
@ Fusion
Hast Du mal mit dem Werkstattmeister zusammen eine Probefahrt gemacht und ihm das Geraeusch vorgefuehrt?

Ist das Quietschen einfach zu reproduzieren (bei jedem Einkuppelvorgang) oder abhaengig von Motordrehzahl, Einkuppelgeschwindigkeit etc.?
Tritt das Quietschen ausschliesslich beim Runterschalten auf oder auch beim Hochschalten, speziell bei hohen Motordrehzahlen?

Gruss
Stefan
 
D

DonGeilo

Gast im Fordboard
Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze beim besten willen nicht.

Wie manche bereits wohl gelesen haben, ist die wirtschaft mein hobby. Bzw. ich schaue mir gerne an wie und wo man geld verdienen kann, und wo was gut läuft und wo es ebenfalls schlecht läuft.

Der koks dealer umme egge macht es am besten. Er gibt dir die erste dosis kostenlos oder RICHTIG billig zum probieren und hat dich. Die autohäuser müssten mehr oder weniger das selbe prinzip benutzen um eigentlich einen guten umsatz zu machen.

Zum beispiel:
Wenn du ein neues auto kaufen möchtest, dann NIE am anfang des jahres. Immer in herbst/winter hingehen und kaufen weil gerade DANN wollen die ihre autos los werden. Die autohäuser sind via vertrag verpflichtet so und soviel autos im jahr abzusetzen, und wenn es ende des jahres ist und sie noch einige autos verkaufen müssen, dann gehen sie in den keller mit den preisen nur um den vertrag einhalten zu können.


Hinzu kommt noch das sie am AUTO selbst eigentlich kaum was verdienen. Diese information habe ich durch meinen freundlichen Ford dealer umme egge gelernt. Der geschäftsführer war stammkunde in unsere disco und wir kamen so halt ins gespräch. Ich habe auch meine schlechte erfarhrungen erzählt und er grinste und meinte das es er sich sowas im leben nie leisten könnte. Wenn seine werkstaat nicht läuft, dann geht er pleite. Die autos decken gerade mal ein paar umkosten im monat, und nicht das ganze autohaus. Sprich hier kommt wieder das dealer prinzip:

Er gibt dir ein auto günstig damit du immer wieder herkommst und dein auto da heile machen lässt....


und warum manche autohäuser sich so anstellen...naja...deren pech, bzw. sie werden es irgendwann bereuhen. Mund propoganda ist schnell und effektiv, ob im positiven oder im negativen sinne.
 

Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben