E

El-Q

Gast im Fordboard
Hallo Leute, ich brauche eure Hilfe!

Ich habe einen Ford Focus Benziner 1.4 (75 PS) Baujahr 2001.
17432km gelaufen (ich weis, für ein 2,5Jahre altes Auto nicht viel ;) )

Im letzten Winter hatte ich das Problem, das es sich beim starten so anhörte als würde der Anlasser beim starten noch mitlaufen (metallernes geräusch), das war aber auch immer nur wenns kalt war und immer nur morgens und spät Nachmittags wenn ich von der Firma nach Hause fahren wollte...
....als es wärmer wurde war es dann auch wieder vorbei!

Diesen Winter springt er einfach nicht mehr an wenn es unter 3 grad ist (Morgens und abends nach der Arbeit!

Ich will starten, höre kurz den Anlasser und weg is er.
Ich versuche wieder zu starten und höre nur den Anlasser laufen...er springt dann erst an, wenn ich auf Gas trete, und bleibt aber auch nur so lange an, wie ich das Gas gedrügt halt, lasse ich das Gas los säuft er ab. Lasse ich dann wieder an, startet er als wenn nichts gewesen wäre!?!?!?!

Ich war mit dem Wagen in den letzten drei Wochen schon fünf mal in der Werkstatt, er hing beim starten am Computer, auch dann wenn er nicht ansprang, der Computer gab aber keinen Fehler aus?!?!?!?

Es wurden schon die Zündkerzen getauscht, irgend so ein Sensor und die dritte Software Version habe ich seit dem letzten Winter sowieso schon drauf?!?!


Kann mir jemand von euch einen Tipp geben....ein 2,5 Jahre altes Auto dürfte solche Macken doch nicht haben, oder?


MfG
El-Q
 
H

Hilmar

Gast im Fordboard
Was Verkauft Dir die Werkstatt eigentlich noch alles, am Ende ein neues Auto.
Warum versuchen die es nicht einfach mal den Anlasser zu Wechseln?

Übrigens hast Du noch Garantie auf den Focus?????
 
U

U96

Gast im Fordboard
Das Problem kenne ich, nur das Leerlaufregelventil erneuern und er läuft wieder. Bei Minusgraden wird ein Bypass der die Drosselklappe umgeht geöffnet, mit diesem Ventil. Wenn es streikt, hört man nur den Anlasser weil der Focus zu mager ist und deshalb nicht anspringt.
Sitzt mit zwei Schrauben befestigt am Ansaugkrümmer eine drei -Minuten-arbeit.
Alle 1.4i und 1.6i 16Vbeide sind davon betroffen! Probiers aus: Steig ein wenig während des Kaltstarts aufs Gas dann müsste er gleich wegdrehen und laufen so lange Du darauf stehen bleibst! Du machst sozusagen die Arbeit dieses Ventils-Anlasser brauchst Du keinen!
 
E

El-Q

Gast im Fordboard
Hi!

Erstmal danke für die schnellen Antworten!

@Hilmar
Ne, Garantie is nich mehr, leider...aber auf Kulanz geht auch immer was...

@U96
Cooler Tipp, hört sich gut an!

Werde ich ausprobieren, dnake!!!
 
Beitrag enthält Werbung
 
D

DerEineFocusFan

Gast im Fordboard
Kann auch am Zündschloss oder Starterrelais liegen.
 
K

keks77

Gast im Fordboard
@ hilmar

warum neuen anlasser wenn er dies hier schreibt:
Ich versuche wieder zu starten und höre nur den Anlasser laufen...er springt dann erst an, wenn ich auf Gas trete, und bleibt aber auch nur so lange an, wie ich das Gas gedrügt halt, lasse ich das Gas los säuft er ab. Lasse ich dann wieder an, startet er als wenn nichts gewesen wäre!?!?!?!
 

Winni

König
Mitglied seit
15 November 2004
Beiträge
783
Hallo an alle ...

@u96 die beschreibungen hier hören sich an als wäre mein problem das gleiche..

Focus 1,6 von 2001
36tkm

Ist nicht immer aber trit ofter auf der fehler ..
Auto geht net richtig an..
Die werkstat findet nix und bei denen auf dem hof ttrat der fehler auch nicht auf..
HIMMEL WAS HABE ICH VERBROCHEN!!

Also wenn der wagen NORMAL startet macht der drehzalmesser einen satz auf ca. 1500Umin dan pegelt er sich zügig auf so 1100-1200 ein und schließloichauf 750u leerlauf..

Und wenn nun der Kasperle im motorraum sitz, geht der Drehzahlmeser auf ca 500Umin und dan glei wieder 0!!!
Wenn ich etwas gas anlege, bleibter dan an..
Selbes problem wie ale anderen hier auch?
Was sag ich dem Meister iner Werkstadt?
Damit er seine ARBEITZEIT auch WERT ist?
S.
 

Robson_ks

Doppel Ass
Mitglied seit
25 Juli 2004
Beiträge
136
Hat denn nun schon einer die Lösung des Problems? Bei mir wird das auch immer extremer muß bei jedem Starten Gas geben sonst geht die Sch...karre gar nicht an. Hab langsam die Schnauze voll.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Robson_ks

Doppel Ass
Mitglied seit
25 Juli 2004
Beiträge
136
Leerlaufregelventil gut und schön , aber das war damal in meinen Escort auch defekt aber er ist trotzdem immer super angesprungen. Kann also eigentlich nicht sein es sei denn im Focus funktioniert das Teil anders. Laß mich aber gerne eines besseren belehren.
 

cos86

Kaiser
Mitglied seit
9 April 2004
Beiträge
1.208
Vom Prinzip ist das System gleich nur fährt der Focus aufgrund der Abgasnorm ein anderes Programm und braucht mehr Zusatzluft wenn die Drosselklappe zB schlagartig geschlossen wird.
Es ist auch generell eine Verschleissfrage ob der Motor auch ohne läuft. Der Zetec im Escort und auch im Focus sollte im Leerlauf bei abgezogenem Stecker dazu neigen auszugehen. Wenn die das nicht tun besteht die Möglichkeit das die Ansaugbrücke oder ein Schlauch irgendwo Falschluft zieht. Da würde ich mal den Saugdruck messen...
 

Winni

König
Mitglied seit
15 November 2004
Beiträge
783
An der baterie kanns nicht liegen?
43ah?
Derzeit leuchtet das rote auge auf der baterie ..
und derzeit weis ich nicht ob das problem auftritt ..
Aber bisher ging die Karre immer mit hilfe etwas gasgeben an!!!
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben