Defektes Lenkgetriebe - brauche Entscheidungshilfe!

Black Math

Newbie
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3
Hallo zusammen,

mein Mondeo hat leider ein größeres Problem: Wegen hässlicher Knarz-Geräusche beim vollständigen Einlenken habe ich das beim FFH überprüfen lassen. Mit dem Ergebnis: Servolenkgetriebe defekt.
Weil das Fahrzeug schon recht alt ist, gehe ich gerade meine Optionen für eine zeitwertgerechte Reparatur durch (der Preis des FFH mit überholtem Getriebe lohnt meiner Meinung beim Fahrzeugwert nicht mehr).
Daher würde mich Folgendes interessieren:

- Wie hoch schätzt ihr das Risiko beim Einbau eines gebrauchten Getriebes vom Teileverwerter ein? Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, eine Niete zu erwischen? (Der Mondeo sollte noch 2-3 Jahre bei mir durchhalten)

- Was haltet ihr von solchen preiswerten Nachbauten wie dieser hier: Link
Würdet ihr das Fremdhersteller-Neuteil einem gebrauchten original Ford-Teil vorziehen?

Gruß
Julian
 

zawen

König
Mitglied seit
8 August 2005
Beiträge
767
Ich würde ein gebrauchtes einbauen.Gab es die überholten nicht für unter 200€??
 

Black Math

Newbie
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3
Hallo zawen, leider nein, der Preis eines überholten wäre wesentlich höher gewesen (und mit wesentlich ist nicht nur ein Hunni gemeint).
Ich habe mich nun für einen Kompromiss entschieden, da mein FFH sich weigert, ein gebrauchtes Getriebe einzubauen: Der FFH kümmert sich um einen neuen Getriebenachbau, auf den ich dieselbe Gewährleistung wie auf ein Ford-Teil habe. Im Vergleich zum überholten Getriebe eine Ersparnis von rund 400 EUR.

Ein gebrauchtes wäre mir persönlich auch am liebsten gewesen, aber ich kann das Ding nicht einbauen und die Achsvermessung machen. Zudem ist mir wichtig, dass das sauber erledigt wird.
 

Black Math

Newbie
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3
Mag sein, dass die bei ebay so günstig sind. Vom Teileverwerter hätte ich eins für 80 EUR haben können. Aber was bringt mir das, wenn es keine zuverlässige Werkstatt einbaut?
 
Beitrag enthält Werbung
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
802
zawen schrieb:
Sind ja keine Gebrauchtteile.da geht evtl. was bei ner freien Werkstatt.
Eben.

Der Einbau an sich ist ja keine Hexerei.
Und die Spur ließe sich ggf. sogar mit zwei Zollstöcken einstellen - außer der Spur ändert sich ja nix bei dem Umbau.
 

Baumschubser

Megaposter
Mitglied seit
4 November 2004
Beiträge
3.382
Bei mitgebrachten Sachen muss man hier und da bissel Druck machen. Letztlich kann es der Werkstatt egal sein, wenn einwandfreie Teile eingebaut werden. Die haften eh nur für den fachgerechten Einbau, ein Defekt am Teil ist eine Sache zwischen dir und dem Teilehändler. Klar wollen die da nicht gerne ran, weil sie auch an den Teilen nicht unerheblich verdienen. Gegen mitgebrachte nagelneue Ford-Teile oder Markenware können sie aber nicht wirklich was sagen. Bei Gebrauchtteilen werden sich viele aber sträuben. Einfach nachhaken oder andere Werkstatt suchen.
 

hohlerturm

Doppel Ass
Mitglied seit
23 Mai 2007
Beiträge
197
Hallo,

ich hätte mich gegen ein gebrauchtes und für einen Nachbau entschieden.

Das mit den mitgebrachten Teilen ist so oder so nicht Jedermanns Sache. Hab ich auch schon ausprobiert mit durchwachsenem Erfolg...

Die Werkstatt ist natürlich nicht begeistert. Ist auch logisch, die verdienen kaum was dran und haben trotzdem die Verantwortung den Kunden zufriedenzustellen. (Es gibt auch Einzelvertragliche Regelungen, was die in der Vertragswerkstatt dürfen und was nicht.) Wenn es dann nicht klappt weil das Teil defekt ist, dann geht der ganze Zirkus erst richtig los und keiner will schuld sein. Bei mir war es ein Radlager, Nachbau neu vom Onlineversand. Das erste Teil war defekt und musste wieder raus um es zurückschicken zu können. Nach kurzer Verhandlung konnten wir das dann umgehen (wer hätte diesen sinnlosen Umbau zahlen sollen?). Die Reparatur die mit Werkstatttermin an einem Vormittag hätte erledigt sein können, dauerte so über eine Woche ...

Nach drei Monaten war das zweite Teil dann im Arsch ... auch da habe ich Ersatz vor dem Ausbau bekommen, aber den Wechsel musste ich da schon selbst zahlen. Das stand irgendwo in den AGB des Onlineversenders ... Wenn man Glück hat kann man viel sparen ... wenn nicht wird's aufregend und dauert ...

VG
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben