Skydog85

Foren Ass
Mitglied seit
4 Juli 2005
Beiträge
384
Moin,

hab nen 2002er Focus 2,0L mit der 4F27E Automatik, 180tkm, folgendes ist passiert:

Alles war gut bis ich letztens dreimal quer durch Hamburg gefahren bin, da fing er beim Schalten an zu rucken und ging nicht mehr z.B. an der Ampel in den ersten Gang sondern fuhr im zweiten an. Manuel ging der erste Gang. Hab den Wagen abgestellt und 30 min später war alles wieder normal. Hab zuhause den Fehlerspeicher gelesen und er gab mir P0765 - Schaltmagnetventil D Stromkreisfehler. Hmm dachte ich, ok, da sind ja drei gleiche drin, tauscht du mal zwei gegeneinander und schaust was passiert, dabei das Getriebe mit frischem Öl (genau das richtige) gespült und Filter neu gemacht, fehler gelöscht. Nach 30km das selbe Problem wieder, gleicher Fehlercode. 2 Wochen später nachdem ich nur mal 10 km gefahren bin hab ich nochmal das Öl angeschaut (Wagen stand 2 Tage ohne vorherigen Motorlauf), am Peilstab schön rot, das was ich dann über die Ölkühlerleitung abpumpen lassen hab schwarz! Und nun hab ich ein P im Gesicht, dazu viel mir wie Schuppen aus den Haaren das gar kein Magnet in der Ölwanne war, obwohl da bei allen Automaten die ich kenn, auch die 4F27E, einer drin sein müsste.

Ich war zuerst davon ausgegangen das das Öl einfach alt und fertig war und sich das durch die Belastung und Wärme im Stadtverkehr gezeigt hat.
hab ich jetzt sozusagen den ganzen Siff im Getriebe gelöst, welches sich unten absetzt und nach ner gewissen Fahrzeit verteilt und die Steuerung durcheinander bringt
Sollte ich es nochmal richtig ordentlich Spülen oder ausbauen. zerlegen, reinigen dabei die Kupplungspackete, Wandler und Bänder anschauen und dann wieder zusammen und rein? Den höheren Aufwand möcht ich mir schon sparen...

Hat jemand ne Idee oder Erfahrung?

Kalt läuft er wie gesagt wunderbar, ca 10 km.

Gruß Ian
 

rst

Megaposter
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
4.415
schwarzes getriebeöl bei nem automaten heist meistens das die kupplungen und bremsen verbrannt sind
und wenn das öl dann auch noch verbrannt riecht , kann man sich den ganzen aufwand sparen ,
dann ist das getriebe wirtschalftlicht tot .
 

Skydog85

Foren Ass
Mitglied seit
4 Juli 2005
Beiträge
384
Verbrannt riecht es in keinster weise, dann wäre ja alles Öl schwarz, nicht nur das was unten in der Ölwanne ist... Neue Kupplungen und Bremsbänder rein machen ist kein Hexenwerk, wenn der Wandler hin sein sollte wär doof, aber das glaube ich nicht..
 

rst

Megaposter
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
4.415
das öl befindet sich doch in einem ständigen kreislauf , deshalb ist es kaum möglich das nur das öl in der wanne schwarz ist ? :denk
aber du scheinst ja fit zu sein in sachen automatik also dann frisch ans werk und sag uns wann es wieder läuft . :dafuer
 

Skydog85

Foren Ass
Mitglied seit
4 Juli 2005
Beiträge
384
Moin, ich meinte das es schmutzablagerungen in der Ölwanne sind nach längerer Standzeit, hab nochmal gespült und nun bleibt alles Öl rot. Hab nur noch ein schaltrucken in den zweiten Gang bei warmen Getriebe, da forsche ich in der Elektrik weiter.... Ich werde auf jeden Fall berichten.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Mupu

Jungspund
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
32
Hallo, ich klinke mich hier mal ein ich habe auch das Problem mit dem Schaltrucken im zweiten Gang, war auch heute schon beim Ford Händler, der ist mit mir um den Block gefahren und meinte es wäre alles in Ordnung. Das kann ich aber so recht nicht glauben da es ja im kalten Zustand weg ist. Gibt es da mitlerweile neue Erkenntnisse oder kennt Ihr eine Werkstatt die sowas reparieren kann.
 

der_ast

Megaposter
Teammitglied
Moderator
VIP-Mitglied
Mitglied seit
10 April 2007
Beiträge
8.338
Verrätst Du uns auch die Lösung?

ng
Alex
 

Mupu

Jungspund
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
32
Na klar, ich hab meinen Focus zu einer anderen Ford Werkstatt gebracht. Die haben das Getriebe komplett geprüft und die Öldrücke kontrolliert... Das Ergebnis, alles in Ordnung. Allerdings haben die schlussendlich das Öl und den Filter gewechselt und noch irgendein Sieb gereinigt. Aufjedenfall läuft jetzt alles wieder super und das Getriebe schaltet deutlich weicher als vorher.
Frage mich echt warum Ford den Ölwechsel bei diesem Modell nicht als regelmäßige Wartung vorsieht.
 

Skydog85

Foren Ass
Mitglied seit
4 Juli 2005
Beiträge
384
Ich bin ein schlechter Mensch das ich meine Lösung vergessen habe noch zu Berichten......

Also, es war bei mir der Temperatursensor vom Getriebeöl, der eine viel zu hohe Temperatur gegeben hat. Den hatte ich zur Probe mit einem 10 KOhm Widerstand erzetzt - ca 50 Grad - da er mir über das OBD was von 250 Grad Öltemperatur erzählen wollte - nach 20km fahren. Von da an war und ist immer noch alles Super!

In USA und Kanada ist der Getriebeölwechsel alle 48T Meilen bzw. alle 80TKM vorgesehen, warum hier nicht, ist mir ein Rätsel.

Nochmal Sorry für mein vergessen...... :saint:
 

Ahlon

Doppel Ass
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
Als ich damals mit meinem Mondeo MK2 beim Freundlichen war und gefragt habe nach einem ölwechsel vom Automatikgetriebe wurde mir gesagt das ist wartungsfrei,da wird nichts gewechselt.
 
Beitrag enthält Werbung
 

rst

Megaposter
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
4.415
im mondeo und focus sind auch zwei völlig verschiedene getriebe verbaut
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben