Automatic-choke oeffnet nicht

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
1
Liebe neuen Freunde,ich geb's zu,dass ich aus Eigennützigkeit Mitglied im Club geworden bin.Vor nicht mal 10 Minuten. Dabei fahr' ich gar keinen "richtigen" FORD,sondern nur einen halben !
Es ist so: Letztes Jahr hab' ich mir als krönenden Abschluss meiner Autoleidenschaft i( bin Opa ) in England einen JBA falcon gekauft.Kennt kaum Einer,nehme ich an.Ich kannte den Maker ja auch nicht. Der JBA ist ein im Stil der 1930er Jahre nachgebauter ( Replika ) zweisitziger,offener Sportwagen,von gewaltiger Länge.Der Kleinstbetrieb,der den Wagen bis Ende der 1990er Jahre verkauft hat ( soviel ich weis ),hat eigentlich nur den Rahmen selbst hergestellt.Alle anderen Teile des Wagens sind Teile die andere Firmen angefertigt haben.Und jetzt komme ich dem Thema schon näher.Das Fahrwerk,das Getriebe,der Motor,die Lenkung,eben die gesammte Technik stammt vom FORD SIERRA ( wohl aus den 80er Jahren ).Es ist ein 2.0 l Motor mit 105 PS eingebaut ( kein DOHC ).Als Vergaserist da der WEBER 32/36 DGAV-3D eingebaut.Als der Wagen geliefert wurde bin ich vom Anhänger runter die 12 km nach Hause gefahren und es war eine grosse Freude,denn alles war in Ordnung. Einen Tag später hab' ich dann aber doch einen Mangel entdeckt : Beim Anlassen drehte der Motor auf astronomische 4000 U/min hoch.Und das deuchte mir nicht gut und ich hab' einiges versucht,das Kaltstartverhalten zu ändern.Mein herumschrauben am Vergaser hat zwar das hochschnellen der Drehzahlen abgestellt,dafür aber ein ganz neus ( schlimmeres ) Problem geschaffen : Der kühlwassergesteuerte Choke öffnet überhaupt nicht mehr.Die Klappen bleiben geschlossen ! Wenn ich fahren möchte,muss ich nach dem Anlassen die Klappen von Hand öffnen und festsetzten !
Jetzt habe ich endlich gemerkt ,was los ist : Das Kühlwasser,das durch das Chokegehäuse fliesst,....wird überhaupt nicht warm !!! Das andere Wasser im Kühlsystem aber schon. Was mad da die Ursache sein ? Klar,auch ich hab' mir gedacht,dass da evtl.Luft im System ist und allerlei angestellt,die rauszubekommen. Aber nix hilft. Jetzt brauch' ich wirkich den Rat eines Weisen unter Euch ! Weas kann da los sein ? Übrigends,es gibt keinen Ausgleichbehälter.Die Kühlwassertemperatur steigt bei Betrieb auf brave 160 Grad an ( nein,nein,nicht Celsius natürlich,sondern Fahrenheit. Das Kühlsystem ist also ansonsten gesund und der Motor auch. Wer kann mir helfen,bevor ich noch "durchdrehe" ?
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben