Öl für den Mondeo

J

joker

Gast im Fordboard
Hallo Leute.
Seit heute besitze ich endlich ein Handbuch für meinen Mondeo. Habe mal drin gelesen und festgestellt, das 5w30 als öl-spezifikation empfohlen wird, andere öle sollen zu schlechteren verbrauchswerten führen.
laut inspektionsbeleg wurde vor dem kauf meines autos 10w40 eingefüllt.
ist das jetzt tragisch, sollte ich beim nächsten mal auf 10w40 bestehen?
wo liegen überhaupt die unterschiede?

vielen dank für eure antworten :happy:
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Hallo Joker,
da das Thema Motoröl für den Motor schon einmal im Focus-Board angesprochen wurde möchte ich dich gerne dahin verweisen.

--->>> KLICK HIER <<<---​
 
J

joker

Gast im Fordboard
aha, danke mickey, aber da wird nicht behandelt, wie übel 10w40 jetzt ist :)
 
R

Ralph

Gast im Fordboard
Hallo Joker,

mit dem 10W40 ist nur die Viskosität, also die Fließeigenschaften des Öl benannt (also optimale Fließfähigkeit von -30 bis +40 Grad). Wie gut oder schlecht das Öl ist, hängt im wesentlichen vom Hersteller ab. Das 5W30 ist etwas dünnflüssiger im kalten Zustand, erreicht sein Optimum also etwas schneller als 10W40, woher wohl auch die Aussage über den niedirigeren Verbrauch stammen.

Ich für meinen Teil fahre seit Jahren in diversen Autos 10W40 und habe bisher nie Probleme gehabt. Der Verbrauch hängt im wesentlichen auch von deiner Fahrweise ab.

Grundsätzlich kannst du alle Öle mischen, auch wenn das nicht unbedingt so angeraten ist. Aber manchmal geht es eben nicht anders und man muß nehmen was man bekommt. Lediglich wenn du Vollsynthetisches Öl nimmst, solltest du auch dabei bleiben. Einmal "normales" Öl eingefüllt und die Wirkung des Vollsythetischen Öls ist dahin.

Sehr gute Erklärungen findest du zum Beispiel hier: http://www.motorenoelshop.de/ im "Mineralöl ABC".

Gruß

Ralph
 
J

joker

Gast im Fordboard
aha.. na dann lass ichs mal drin... aber beim nächsten wechsel kommt 5w30 rein.

zum spritverbrauch, ich versuche natürlich so spritsprend wie möglich zu fahren, deswegen hab ich mich mit dem öl hier auch erkundigt, will ja nicht, dass mir das nen strich durch die rechnung macht.

aber ich bin jetzt erstmal beruhigt :)
 
Beitrag enthält Werbung
 
W

wotschi

Gast im Fordboard
Habe bei allen meinen Mondeos 0W30 vollsynthetisch von Castrol drinnen. War und ist auch jetzt immer problemlos und habe noch nie zwischen den Wechselintervallen nachfüllen müssen. Fahre auch meinen jetzigen V6 auch damit. Wurde mir seinerzeit schon beim Mondeo I von meiner Ford-Werkstätte empfohlen.
:idee
 

Meik

Mitglied
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
57
Ich glaube, die älteren Mondeos(die mit D3 oder Euro3 Norm) hatten von Werk aus 10W40 drinne und die neueren(mit D4 Norm) hatten 5W30. Kann das sein? Kann nur sagen, dass meiner 5W30 braucht und unser 99er 1.8er Mondi braucht auch 5W30.
 

Lonlysky

Foren Ass
Mitglied seit
25 Mai 2003
Beiträge
340
Also ich habe in meinem Mondeo MK I 10W40 und keine Probleme bis jetzt...


Gruß Thorsten
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Also 10W40 kippt Ford eigentllich nur bei den "alten" Dieselmotoren rein (Mondeo MK1 &2, alter Transit usw usw) bei den neuen Motoren immer nur 5W30 auch bei den Dieselmotoren...

Benziner grundsätzlich (abgesehen von CVH und HCS Motoren) auch nur mit 5W30...

Thorsten,

Manuel hat auch immer nur 5W30 gefahren ;)
 

Lonlysky

Foren Ass
Mitglied seit
25 Mai 2003
Beiträge
340
Markus, ich habe den Wagen ja nicht vom Manuel gekauft,
und den Wagen hat er wohl eher nicht besonders gepfegt, oder ?
Naja, man kann aus allem etwas machen und den Wagen fand ich eben optisch recht schick und sehr Familienfreundlich ( Platz ).

bye Thorsten
 

MarkusH

Foren Gott
Mitglied seit
3 Februar 2003
Beiträge
2.469
Ich weiß, das du den wagen nicht von Manuel gekauft hast...

Doch Manuel hat sein Auto mehr gepflegt als ich meine (und das is eigentlich schwer zu schaffen)...Aber der Wagen hat auch öfters mal auf die "Glocke" bekommen.....

Sprich mein grauer und Manuel seiner haben sich desöfteren mal miteinander gemessen :D

MfG Markus
 
Beitrag enthält Werbung
 
M

Mondeo-Hansi

Gast im Fordboard
Ich befülle meinen Zetec 1,6 immer mit vollsynthetischem DIVINOL Syntholight SAE 5W-50 von Zeller & Gmelin. ZG ist bei mir um die Ecke, ca. 3km, die haben einen Werksverkauf und den 5l-Kanister bekomme ich für ca. 20 EUR. Andere voll- und teilsynthetische Öle haben die natürlich auch im Angebot.

Ford schreibt lt. TIS übrigens für alle Zetec-Motoren vorzugsweise die Viskositätsklasse 10W-30 vor, wobei auch 10W-40 und 5W-40 gehen soll. 5W-30 nur für skandinavische Länder.

Wie auch immer, mit dem 5W-50 bin ich bislang gut gefahren.

Link zu Zeller & Gmelin
 

Bombig

Doppel Ass
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
170
lol und ich fall voll aus der reihe ich fahre ein öl mit dem der duratec v6 laut den motoreningenieuren von ford gar nicht laufen kann weil die hohrungen dafür nicht geeignet seien :dududu: und das schon seid 10 jahren und tausenden von sprintrennen :schalt: achja es ist das Castrol RS 10 w 60
 

Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben