Welchen Typ fahrt ihr und warum?

Welchen Typ fahrt ihr ?

  • Scorpio MK1 Fließheck

    Stimmen: 24 100,0%
  • Scorpio MK2 Limo

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Stufenheck

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Fließheck

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK2 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK2 Limo

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Stufenheck

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Fließheck

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK2 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK2 Limo

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK1 Stufenheck

    Stimmen: 0 0,0%
  • Scorpio MK2 Kombi

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24

Rayman27

Jungspund
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
49
Ich habe auch schon meinen 2 Scorpio II Turnier 2.0 16 V finde die Ausstattung gut und den Comfort aber das Design finde ich geil sieht aus wie ein MB und wie ein frosch aber jetzt wird er wert verlust haben aber Irgendwann wird der Preis wieder steigen da sie ja nur 2 jahre lang gebaut wurden und jetzt eigendlich schon selten sind klar nur die Fahrbereiten......

Will meinen auch nicht weggeben Mängel hat jedes Auto nicht nur Ford ;-) man muss halt immer nur dran bleiben ..
 

scorpio95cossi

Triple Ass
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
245
ich glaube nicht das das auto jemals an wert gewinnt. und das auto wurde länger gebaut. von 94-98
 

ScorpioTreiber

Grünschnabel
Mitglied seit
15 November 2010
Beiträge
13
Ich fahre Scorpio aus Überzeugung und zwar, seitdem ich Führerschein habe. Mein erster war eine ziemlich seltene Version, nämlich ein ganz früher Scorpio Mk.1 Fließheck CL, mit 1,8l-OHC-Motor und 66kW / 90 PS, in kastanienbraunmetallic, von Ende 1985.

Seitdem habe ich alle möglichen Scorpios besessen (vom 2.0i-Standard-DOHC bis hin zum 2.9er-Cossie), insgesamt habe ich derzeit meinen sechsten (2.3i-16V) sowie noch einen 90er 2.9i-V6 Ghia, der sich derzeit sozusagen im Neuaufbau befindet.

Ich habe eigentlich nie ein problemloseres, zuverlässigeres, geräumigeres und bequemeres Auto kennengelernt. Und die typischen Macken sind eigentlich überschaubar; am meisten stört mich eigentlich die Rostanfälligkeit sowie der verhurte Zustand vieler am Markt angebotenen Fahrzeuge.

Erfreulich ist (für mich als Gebrauchtkäufer) auf jeden Fall der geringe Zeitwert der Fahrzeuge, meinen aktuellen 2.3er habe ich für 700 Euro geschossen und zwar in Top-Zustand.



Ich muß auch sagen, dass ich diesbezüglich familiär vorbelastet bin, denn mein Vater hat bis zu seinem Tod im Jahr 2006 ausschließlich nur Ford Granada und Scorpio gefahren, jeweils seinerzeit noch als Neufahrzeuge.
 

Kombilover

Grünschnabel
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
14
Back in Black

So Leute- nach 2 Jahren Abstinenz von meinem geliebten Scorpio II Cossie Kombi (hab in der Zwischenzeitjetzt erst mal die Schlechte Nachricht - das wird nix mehr, Kabelbaum komplett hinüber, startet nicht mehr, habs nach etlichen tausend € Reparaturversuchen aufgegeben.
Und jetzt die gute Nachricht - ich müßte meinen Nick ändern - seit letztem Freitag fahre ich einen metallicschwarze Cossie II Limo BJ96, Gia exclusiv Vollausstattung, Leder mit memory, großes Soundsystem (die Lautsprecher sind klasse !) und jetzt kommts: der Ausgleich für all meine Mühen und Kosten die ich am Schluß ohne Ergebnis in den Kombi gesteckt habe- diese Limo hat: einen NEUEN Motor sowie GETRIEBE (mit 19000km, also grade eingefahren) + je einen neuen original Ford Motor- und Getriebekabelbaum.
Ergebnis: fährt sich wie ein Neuwagen. Sowas nennt man Glück.
habe jetzt noch alle Neu Teile die der Vorbesitzer noch nicht erneuert hatte und die ich bei meinem gemacht hatte (Kühler, Luftmassenmesser, Klimakompressor,fast neue Winter Michelins 205er, Rückspiegel,große Batterie und einiges mehr) umgebaut, das Auto besteht jetzt zu 70% aus Neuteilen.....:)))).
Warum ich wieder zum Scorpi zurück bin? Ich liebe dieses Auto- ist die einzige Kiste die ich kenne wo man nach 1000 km aussteigt und dann überlegt wo man nach 5 minuten pause als nächstes hinfährt. ich hatte jetzt die 2 jahre einen 540er/e34 in Bestzustand aber so viel Spaß wie der Scorpi hat er nicht gemacht. Gut 8 Pötte und gute 300 PS aber der Scorpio ist nicht viel langsamer ( also bis 150-160 schenken die sich nicht viel) und der Komfort ist beim Ford ein Lichtjahr besser, man schwebt über Löcher und Bodenwellen wo der BMW versetzt und gehoppelt ist. Dazu braucht er in der Stadt 7 Liter weniger (Kurzstrecke winter BMW zT. über 20 liter !!!).
Und dann ist das Auto jetzt einfach selten und etwas besonderes, da steh ich drauf. Irgend so ne glattgelutschte Plastikgurke Bauj.2011 will ich nicht. Und die einzigen Neuwägen die ich gerne hätte (Aston Martin,Maserati oder Jaguar) will bzw. kann ich mir nicht leisten.
Der Scorpio hat diese lustige Mischung aus englisch und Amischlitten. das hat was und könnte noch Kult werden. Ist mir aber auch egal- ist einfach nur ein sehr gutes Auto. :dafuer

Grüße aus MÜnchen
Stefan
 

scorpio95cossi

Triple Ass
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
245
ich finde es ja schön das du den scorpio so hoch lobst ,aber das ein scorpio cossi überhaubt eine chance hat gegen eine 540i kann dir keiner glauben. ich habe meinen cossi seit 96 und habe jetzt einen 750i mir noch gekauft und da sind echt mal mehr als welten unterschied.
ps was für großes sound system. die 10er coax in den türen und die komischen oval lautsprecher hinten drauf??? von klang meilenweit entfernt. auch wie ich das lese ist dein 540i nicht in ordnung gewessen von wegen versetzen und soweiter.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Kombilover

Grünschnabel
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
14
Komfortweltmeister

Naja wenn du jetzt die absoluten Beschleunigungswerte meinst dann ist der 540er natürlich etwas schneller. Aber in der Stadt merkst Du davon rein gar nichts. Meiner hatte die 4,4 liter Maschine vom E39 drin die streuen alle nach oben aber die Automatik kommt einfach langsamer in die Pötte beim Gasgeben. Da ist mein neuer Cossi schon weg bevor der BMW erst mal durchschnauft und seine Automatik sortiert.
Und zum Thema nicht in Ordnung: nagelneues MTechnik Fahrwerk, neue Dämpfer Fahrwerk komplett mit Neuteilen alles straff und knackig, aber er hoppelt eben. Solange die Straße nicht topfeben ist springt er auf Bodenwellen und läuft mit den breiten Schluffen vorne 235 hinten 275 JEDER aber auch JEDER Spurrille hinterher. Das Auto muss ständig gelenkt werden, d.h. bei BMW dann fahraktiv.
ich glaube den Scorpi kann ich loslassen, 10 minuten lang gradeausfahren und dann mal überprüfen ob ich mal wieder was tun sollte.
Mein Cossie Kombi war ein halbes Jahr in der Ukraine und hat auf übelsten Straßen sogar den hohen Respekt aller mitfahrenden Ukrainer geerntet, jeder meinte das wäre mit das beste auf den schlechten Starßen wo sie je mitgefahren sind. Der BMW wäre in das erste Loch gefallen und hätte dann wieder neue Vorderachsteile gebraucht.
Noch schlimmer wirds mit den neuen BMWs- ich sage nur Runflatreifen- hör Dir das Gejammer mal an von Leuten die sowas haben.
Die Sitze beim Cossie haben ca 20cm mehr Oberschenkelauflage, und sind schweinebequem, dagegen sind selbst die sog.Komfortsitze beim BMW knochenharte Hämoridenerzeuger.
Man kann über den Bordcomputer der Cossies sagen was man will, aber normalerweise funktioniert das ding. Beim BMW leuchtet und blinkt es, Rücklichter, Bremslichter, dies das jenes ambesten klebt man das zu oder schaut nicht mehr hin- zeigt nur Quatsch an- ich kenne mindestens 6 solche 5er egal ob E34 oder E39 (Schlimmer !) wo dieser quatsch nichtabstellbar vor sich hin nudelt. Selbst der Austausch diverser teile der Bordelektronik kann das nicht stoppen. Ist halt so...........

Nee hör mir auf, nie wieder BMW........
 

scorpio95cossi

Triple Ass
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
245
jetzt möchtest doch nicht sagen das die scorpio automatik schnell ist? ganz sicher nicht . denn vergleich mit den spurrillen kannst auch vergessen weil du auf dem scorpio maximal 225 45 17 drauf hast( ich habe 225 40 18 drauf) die vom bmw sind breiter. selbst die von meinem 7er die richtig breit sind habe ich keinerlei probleme mit spurrillen. das argument mit den sitzen kann ich echt nicht verstehen??? jetzt möchtest doch nicht die sehr guten sitze von bmw mit den butterweichen sitze des scorpio vergleichen? keinerlei seitenhalt in den kurfen im scorpio. ich weiß nicht wie lange du mit dem thema scorpio zu tun hast aber, ich habe das ding schon seit 96 und ich denke wenn du mal den kabelbaum(bäume) ausgetauscht hast weil die kabel alle brüchig sind oder die sicherungskästen auf beide seiten die unterwasser stehen oder die rostprobleme an den radläufen,an den türfangbänder die feder aufnahmen oder die steuerkette die reist usw..... da kann ich dir noch viele sachen aufzählen und das ist kein einzelfahl sondern bei allen scorpio`s. meiner hat damals fast 80.000DM gekostet und bis auf schiebedach alles drin gehabt. bitte verstehe mich nicht falsch, ich fahre mit dem auto auch gerne besonders weil er jetzt für mich besser ausschaut wie original. aber einen scorpio mit einem 5er oder, allgemein mit einem bmw zu vergleichen ist nicht möglich.
 

Kombilover

Grünschnabel
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
14
to Scorpio or not to Scorpio, that is not the question

Also Fakt ist: bei meinem 540 (200000km) war nach dem Gasgeben immer eine kleine "Gedenksekunde" bevors dann losging.
Das nagelneue Automatikgetriebe des Scorpio fluppt "SOFORT" los, das war bei meinem Cossie Kombi BJ95 nach 260000 km dann auch anders. (Davon habe ich 120000 km in 6 Jahren draufgefahren, ich kenne den Scorpio also ganz gut).
Aber hier und jetzt ist das halt so.

"aber einen scorpio mit einem 5er oder, allgemein mit einem bmw zu vergleichen ist nicht möglich"

na Gottsei dank, das war ja der Grund warum ich den 540er nicht mehr haben will. Und auf das Image oder sonstwas setze ich SOOOO einen großen Haufen. Der BMW war nur kaputt, da hat quasi jeden Tag ein Teil aufgegeben, ich habe immer schön alles reparieren lassen,
aber jetzt reichts mir komplett. Dazu war im Vergleich mein Scorpio Kombi absolut harmlos (mit Ausnahme des Finales mit dem Kabelbaum, da hat aber auch die Werkstatt mit Schuld dran, die haben halt einfach eingebaut und nach dem Ausschlußprinzip gearbeitet, was in dem Fall total in die Hosen ging. Dafür habe ich jetzt einen Sack voller Neuteile in den anderenn Scorpio umbauen können - und ich habe immer noch alles da wenn bei mir nochmal was kaputtgehen sollte)
 

SirVampire

Haudegen
Mitglied seit
3 September 2008
Beiträge
635
....kann mir mal jemand sagen was ihr hier macht ?? War das eigentliche Thema nicht "Welchen Typ SCORPIO fahrt ihr und warum ? " ?????

Also BMW und Ford und Mercedes und VW und und und haben alle Vor- & Nachteile - und wenn man bei einer Marke ein "Montagsauto" erwischt muss ja nicht die ganze Marke schlecht sein... oder eben die andere Marke gut.

Ich kann nur sagen - trotz aller Negativbeispiele habe ich mir auch (wieder oder noch dazu...) noch 2 Scorpio 2 zugelegt - ein 96er Cossi Limo und ein 98er 2.3er turnier. Warum man sich das "antut" ???
Ganz einfach: Scorpios sind (MEINER MEINUNG) dankbare Autos - haben ein Styling das unverwechselbar ist - und mehr Auto für weniger Geld ist kaum zu bekommen......
...und falls DOCH mal einer der Scorpios der Meinung ist "nö - heute nicht" - dafür hab ich noch meinen Mondeo MK1....

Andere bezahlen den teuren Neuwagen und haben den Wertverlust - ich habe ein paar Autos mehr und keinen Wertverlust...
Es muss jeder selbst wissen, was ihm wichtig ist... und welche Marke er fährt....
 

Kombilover

Grünschnabel
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
14
Geschmackssache

Sir Vampire, das sehe ich genau so. Ich hatte vorher meistens neue Mittelklasse Leasingwägen aber mochte einfach nicht mehr zusehen wie man schon 5000 € verbrennt wenn man beim Händler vom Hof fährt.
ich habe dann 2004 den 95er Scorpio Cossie Kombi gekauft , mit 140000km und in einem Top zustand für 4000 €, das war damals fand ich ein guter deal und ich habe es nie bereut.
Im Gegenteil- es hat sich sowas wie eine Freundschaft zu dem Auto entwickelt, ich mag die Kisten einfach. Und die Reparatur- und Unterhaltskosten auf die 120000 km + 6Jahr waren eigenlich hochgerechnet auf die Strecke
ziemlich moderat, also kein Vergleich mit einem Neuwagen aber auch mit anderen gebrauchten, ich hatte einige mittelgroße sachen: Krümmer links, Kats (günstig auf Ebay geschossen), neue Sachs Niveaumaten (braucht die jemand ?)
aber dann am Schluß ist er einfach nicht mehr gestartet, das hat dann reingehauen, bestimmt 2500 € für Teile und Arbeit was nichts gebracht hat. (Sicherungskasten, Benzinpumpe, Motorsteuergerät und noch einiges)
Jetzt denke ich aber, ich kann relaxt einige Jahre weiter Scorpio fahren - und die Rücksitze sind ja leicht umlegbar das ist gar nicht so viel weniger Platz als im Kombi.

Grüße aus München
Stefan
 

6Zylinder

Newbie
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
3
6 Zylinder

Fahre seit letzte Woche einen 92er Scorpio Turnier mit 2,9l V6 145 PS Schaltgetriebe in Silber. AHK, Tempomat? keine Klima :cuss

War ein spontaner Notkauf, da sich bei meinen Alfa 156 die Pleulager verabschiedet haben und normale Reparatur oder AT-Motor sich beim vorhandenen Restwert bei 158k km nicht mehr lohnen bzw. ich die Kohle nicht habe. Leasing scheidet wegen Hausausbau aus, da ich allerhand Baumaterial tranportieren muß und mal schnell eine Beule rein kommt.

Da ich früher viel Fiesta gefahren bin und unser ZWeitwagen auch einer ist und die Dinger anständig behandelt kaum kaput zu kriegen sind, habe ich gedacht: ich fahr mal wieder Ford :sonne

Mit seinen 220k Km ist der schon ziemlich runter, aber er fährt und hat nicht unnötig Elektronik dran, die kaputt gehen kann.
Die 225nm machen sich sehr gut, man kann sehr kleinen Drehzahlen entspannt fahren und wenn man sich zurück hält sind 8-9l /100 kein Problem. Das 6-Zylinder-Gebubber erinnert mich an einen chrysler voyager den ich mal als Firmenwagen hatte (der hatte allerdings mehr PS :bad2 )
 
Beitrag enthält Werbung
 

~phoenix~

Mitglied
Mitglied seit
6 Juni 2010
Beiträge
71
tja .... mein scorpi fliesheck mk1 facelift 4x4 v6 145PS Ghia+ in silber war auch ein notkauf ....

ich hab leider meinen escort mk4 Cabrio geschrottet .... und brauchte dann wieder ein auto .... (cabrio irreparabel...) dann hab ich den scorpio in der zeitung gefunden ... also bin ich ma hin ... und nachdem ich aufgezählt hab was der so hatte hab ich den für lau bekommen ... kein scheiss.... aber die Reparaturen waren dan eh teuer....

Servopumpe
brems- Scheiben und klötze x4
kupplung
ventildeckeldichtungen
keilriemen x3
halbachse vorne rechts komplett

noch ToDo:
div. dichtungen . (irgendwo leckt der)
reifen
austausch aller flüssigkeiten
steuerkette
auspuff (kat muss auch neu ... weil leer...)
warscheinlich klimakompressor
ganz viele rostbläschen ...

also noch einiges ... bin gespannt was die mir jetz beim pickerl (tüv) noch sagen :p
 

schredder1611

Grünschnabel
Mitglied seit
25 Oktober 2011
Beiträge
10
MK2

Hallo!
Fahre einen 2,0 ltr 136Ps 16V Kombi. Er ist riesig, in einem super Zustand, seit 1996 lückenlos Ford-Dokumentiert und hat mich nix gekostet!!!!!!
Stand seit 2008 aufgebockt in der Garage. Wurde nur von Ford zur Jahresinspektion abgeholt und dann wieder aufgebockt in die Garage gestellt. (das wird auch der Grund sein, warum der Wärmetauscher undicht ist. Kaputtgestanden?????)
Finde ihn nicht schön, aber, wie hier schon erwähnt, anders als das heutige Einerlei.
Gruß Klaus
 

Parallax

Doppel Ass
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
120
Auf den Geschmack gekommen bin ich 1993 oder 1994 (weis es nicht mehr genau) als sich mein Onkel einen 90er Scorpio 2,9 V6 12V Ghia gekauft hat, er hat mir den Wagen ab und zu mal geliehen, und 1996 hat er ihn mir für eine längere Strecke geliehen als ich von München nach Bonn und wieder zurück fahren musste, ich war fasziniert wie gemütlich dieses Auto war, Platz ohne Ende und Vollausstattung, der Wagen hatte sogar Autotelefon!

1999 habe ich dann meinen damalige Fiat 124 Spider und meinen 88er Ford Sierra Turnier verkauft und wollte auch mal eine große Limousine mit einwenig Bums haben, ich dachte an einen Scorpio 24V oder an einen 5er BMW vom Typ E34, Scorpio 24V wurden damals aber noch sehr hoch gehandelt und ich habe zudem keinen gefunden, also wurde es erst mal ein 89er BMW 520i mit optischen Hartge H5 Umbau, die Kiste war mir aber zu lahm und was schnelleres musste her, zu diesem Zeitpunkt habe ich einwenig Geld zusammen bekommen und mir einen 93er BMW M5 3,8 gekauft (den Wagen habe ich immer noch), zu diesem Wagen musste aber auch noch das passende Alltags- und Winterauto her, und so bin ich doch noch zum Scorpio gekommen, es war ein 91er Scorpio 24V der damals aber schon leichten Rostbefall an den Schwellern und und Radläufen hatte, dieser Wagen war aber fast vier Jahre bis er durch zuviel Rost endgültig keinen TÜV mehr bekommen hat mein treuer Begleiter im Alltag und im Winter, er hat mich sogar gemütlich und entspannt in den Urlaub nach "Süd" Kroatien gebracht!

Der Motor dieses Scorpio lebt allerdings weiter und treibt jetzt einen VW-Bus an, naja danach musste wieder ein Scorpio her, es wurde dann ein 93er Scorpio 2,9 V6 12V, optisch war der Wagen schön, aber mit dem Motor und Getriebe hatte ich immer Probleme, so ist es mir ganz recht gekommen das mir gegen Ende 2005 einer ziemlich heftig hinten drauf gefahren ist und den Wagen um ein paar cm verkürzt hat, ganz kurz hatte ich dann einen 95er Golf 3 der aber ziemlich viele technische Proble hatte und der in der Versicherung genau so teuer wie der Scorpio 24V war.

Ich habe mich dann wieder nach einem Scorpio als Alltagsauto umgeschaut und habe zunächst wieder einen 91er Scorpio 24V "ohne TÜV" gekauft, da er an der Hinterachsaufnahme durchgerostet war hat er auch keinen TÜV mehr bekommen und ich habe ihn wieder zum Schlachten verkauft, der Motor hat dann seinen Platz in einem Capri gefunden, daraufhin habe ich mich wieder weiter umgeschaut und mir einen 94er Scorpio 2,0 gekauft, dan Wagen habe ich aber irgendwann meinem Onkel als Übergangsauto geschenkt und mir einen 93er
Scorpio 24V gekauft den ich wegen seines guten Zustandes aber nur im Sommer auf Saisonn-Kennzeichen gefahren habe, diesen Scorpio besitze ich übrigens immer noch! Es muss also auch wieder ein Alltags- und Winterauto her, also habe ich mir einen 90er Scorpio 2,0 Ghia gekauft, den habe ich dann auch so lange gefahren bis der TÜV uns "wieder wegen Rost" geschieden hat!

Danach habe ich kurz einen 88er Mitsubishi Colt 1500 GLX gefahren den ich günstig bekommen habe, aber auch dieser Wagen hat keinen TÜV mehr bekommen, da es mittlerweile aber schon 2010 war und Autos mit Euro Norm 1 von der Steuer her zu teuer wurden wurde es dieses mal kein Ford sondern ein Opel, ich habe mir einen 98er Opel Omega 2,0i 16V Caravan als Alltagsauto gekauft, ich war überascht das der Omega im Innenraum genau so gräumig wie der Scorpio ist, das Problem mit dem Wagen war aber das er damals schon ca. 350.000 Kilometer runter hatte, leieder ist der Omega aber genau so rostanfällig wie der Scorpio, und einen neuen TÜV hätte ich sowieso nicht mehr erwartet, einen Monat bevor der TÜV abelaufen ist und er schon ca. 380.000 Kilometer runter hatte hat mir die Bremse komplett versagt, zum Glück bin ich da langsam auf eine rote Ampel zugefahren.

Kurz zuvor habe ich mir noch einen 92er BMW M5 Touring gekauft den ich auch erst mal im Sommer gefahren habe, aber leider ist mir in dieses Auto ein LKW reingefahren und hat ihn zum Totalschaden gemacht!

Naja ich habe auf die Schnelle wieder ein Auto gebraucht und da ich am Wochenende wegfahren wollte hatte ich nicht lange Zeit zum suchen, also habe ich mir jetzt überstürzt einen 98er Scorpio II Turnier 2,3 16V gekauft, der Wagen hat aber leider schon sehr viel Rost, die Heckklappe ich an einer Stelle schon durchgerostet und die hintere Stoßstange ist geflickt, zudem braucht er seit einiger Zeit Kühlwasser, der Motor hat Zündaussetzer und der Spritverbrauch ist sehr hoch, ein Kumpel von mir meint das vermutlich die Kopfdichtung hinüber ist!

Ich hoffe jetzt das ich mit dem Wagen noch über den Winter komme, was es dann wird weis ich nicht, ein Scorpio II auf jeden Fall nicht mehr, denn der Wagen hat auch noch Elektrikprobleme.

Bei mir ist es so, ich bin Ford und BMW Fan, mir gefallen von beiden Marken aber nur gewisse Modelle und nicht das gesammte Fahrzeugprogramm.

Was für den Scorpio spricht ist das man für "wenig Geld" ein sehr gut ausgestattetes Auto bekommt, was aber gegen den Scorpio spricht ist die "Rostanfälligkeit" und das man speziell die V6 Modelle des Scorpio Mk1 nicht auf Euro Norm 2 umschlüsseln kann!
Ich bin ehrlich, ich würde den Scorpio bevorzugt immer noch als Alltagsauto nutzen, aber die Vierzylindermodelle des Mk1 die man auf Euro Norm 2 bringen kann sind mir einwenig zu lahm, und die V6 Modelle kommen einfach in der KFZ-Steuer zu teuer.
Die Mk2 Modelle (Froschaugen) haben zwar bis auf den 2,9V6 12V alle Euro Norm 2 oder sogar D3 Norm, aber sie gefallen mir optisch einfach nicht so gut wie die Scorpio Mk1 Modelle!

Kommen wir nun zu BMW, da gefällt mir "von den erschwinglichen Modellen" vor allen der 5er vom Typ E34, auch diese Modelle haben in Serie nur Euro Norm 1, allerdings gibts für die alle Kaltlaufregler, sogar für den M5 "gab" es kurz mal einen Kaltlaufregler.
Aber leider hat auch der E34 seine typischen Roststellen, speziell der Bereich um den Tankdeckel und die Türunterkannten rosten gerne, aber im Gegensatz zum Scorpio ist der Unterboden und die hinteren Radläufe weitestgehend vor Rost geschützt, das sind nämlich die Stellen wegen denen die meisten Scorpios keinen TÜV mehr bekommen.

Ich spiele nämlich im Moment mit dem Gedanken mir als nächtes Alltagsauto einen 5er BMW vom Typ E34 zu holen, bevorzugt einen 530i V8 oder einen 540i V8!

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt meinen 92er Scorpio 24V als Alltagsauto zu fahren, aber zum einen ist er für den Winter einfach zu schade denn gute 24V gibts nicht mehr viele, und zum anderen sollte ein Alltagsauto schon Euro Norm 2 erfüllen da er ansonsten in der Steuer zu teuer ist!

Naja ich denke ich habe mal wieder zuviel geschrieben, aber ein Ford der mich zum "cruisen" im Sommer reizen würde und für den ich viele andere Autos stehen lassen würde wäre ein "Ford Mustang GT500 Eleanor Fastbach" wie im Film "Nur 60 Sekunden" mit Nicolas Cage, aber so einer wird auf ewig ein Traum bleiben denn er liegt etwas ausserhalt meines finaziell machbaren!
 

der_held

Newbie
Mitglied seit
20 November 2012
Beiträge
2
'95 Scopio Cosworth Limo

Nachdem ich schon etliche Sierras ('83 2L OHC Ghia, '88 DOHC, '90 DOHC, Sapphire), '91 Escort 1.6 (HEMI) hatte und stets zufrieden war (die sind zwar alle wegen fehlender Pflege kaputtgegangen),

wollten ich und mein Bruder mal ein Auto für den Sommer mit etwas mehr Bums, solange das noch zu bezahlen ist. Ein Sierra Cosworth war eindeutig zu teuer in der Reparatur also musste was mit Hubraum her. Der Scorpio ist ein schönes Auto, ein absoluter Sleeper wenn das 24V Schild ab ist, schön auf langen Strecken, viel Platz, schön (zumindest für mich als Betrachter).

Nach einiger Suche haben wir auch einen gefunden 140tkm, kein Unterbodenrost, leider von den Vorbesitzern nicht gut behandelt (Wartungsstau, und der Vorbesitzer hat uns beim Kauf gesagt er hätte Sportöl eingefüllt, ok also gleich mal nen Ölwechsel mit nicht so sportlichem, aber empfohlenen Öl gemacht) und mit ein paar optischen Macken aber naja hauptsache Hubraum und von innen sieht man die Kratzer nicht.

UNd ich muss sagen schönes Auto, haben uns auch ein paar Konkurenten angeschaut (5er, alte E-Klasse) aber durch die fast Vollausstattung hat der Scorpio gewonnen (im übrigen keine Lederausstattung, wer zum Teufel kauft ein 65K DM Auto und lässt die 2K für Leder weg?). Aber sonst ein echt schönes Fahrgefühl , wenn denn alles geht.



der_held
 

Ford20mxl

Doppel Ass
Mitglied seit
14 Januar 2006
Beiträge
144
Heute Morgen bin ich hier drauf gestossen, wegen Ford Scorpio-Fahrer, welchen Typ?

Da ich seit Geburt an mit Ford wegen meinem Grossvater (OPA) aufgewachsen bin,

Ford Taunus 17 m, Deluxe, P 2, Jg. 1959 – leider 6. 12.1963 einen Abhang hinunter, das Auto kam vorher
Ins Schleudern, mein Grossvater fuhr, daneben meine Mutter und hinten war mein Vater und ich.
Da mein Grossvater das Auto nicht mehr reparieren liess, kauft er den Ford Taunus 17 m P3, Jg. 1964, damals war der P 5 schon auf dem Markt. Uebrigens dieser Ford habe ich von 1987 – 1991 restauriert und ich fahre ihn.

Alle Ford sind MK 1 -

Von 1995 – 1998 fuhr ich einen 2.4 i GL-Stufenheck, Automat, Jg. 1990, 88‘000 km, den ich günstig gekauft hatte.
Dann habe ich diesen verkauft, weil ich Angst gehabt hatte, wegen dem 4-Stufen-Automat, dass er einmal def. Gehen würde.

Alle Fahrzeug, die ich jetzt aufschreibe – fahre ich immer noch.
Als ich im Sept. 2002 vernahm, dass mein Patenonkel sein Ford Scorpio 2.9 i GL, Automat, Fliessheck, Jg. 1988 nicht mehr haben, will (Angeblich zuviele Mängel: Bremsscheiben ersetzen, Zylinderkopfdichtung wegen Oelverlust, Rost) bekam ich das Fahrezug mit 140‘000 km GESCHENKT.
Mit ca. 117‘000 km hat mein Patenonkel einen Austauschautomat einbauen lassen und neuen Kühler. (CHF 5'00‘.00) dann 6 Monate bevor er mir das Fahrzeug geschenkt hat, Vom Katalysator weg neue Auspuffanlage.
Ich liess den Rost beseitigen und ohne mechanische Mängel kam er im Okt. 2002 durch den TüV (in der Schweiz (Motorfahrzeugkontrolle:
Ich fahre das Auto nur im Sommer.
Mittlerweile sind noch einige Ford Scorpio dazugekommen.

Jan. 2006: kaufte ich mir einen rostfreien Ford Scorpio 2.4 i GL, V6 Jg. 1989 – 5-Gang, mit 71‘000 km.
Fliessheck, (leider im Augenblick stillgelegt. Wegen Unfall Stossstangen hinten und Vorne
beschädigt.) (Bin auf der Suche….

Mai 2006: Ford Scorpio 2.0 i GLX, Kombi, Jg. 1992 mit 140'000 km, 5-Gang, Schiebedach, sehr wenig
Rost.

Jan. 2008: Ford Scorpio Cosworth, Executive-Ausführung, Automat, Fliessheck,
1992 mit 160‘000 km, mit auch sehr wenig Rost und 8-Fach Bereifung.

April 2009: Ford Scorpio Cosworth, GHIA-Ausführung aber mit Zubehör vom Executive, Automat,
Fliessheck, Jg. 1993, mit 117‘000 km, rostfrei, (wäre zu Verkaufen)
MFK, In der Schweiz heisst es Motorfahrzeugkontrolle Sept. 2013, in Deutschland TüV

25.4.2014: Eigentlich war ich auf der Suche nach neuen oder guten Stosstangen für den
Ford Scorpio 2.4 i GL, Jg. 1989, Seit Ende 2013 und da ich nicht fand, fand ich
auf einer Auktionsplattform im Internet ein ganzes Fahrzeug:
Ford Scorpio 2.4 i CL, V 6, Jg. 1989, mit 204‘000 km, MFK 30.12.2013
(5-Gang, man. Schiebedach, manuelle Fensterheber vorne und hinten,
manuelle Aussenspiegelverstellung, aber Frontscheibenheizung, Nebellampen)
8-Fache Bereifung, mit schönen Sommter-Alureifen – CHF 400.00 musste ich
bezahlen.
Dieses Fahrzeug fahre ich jetzt im Sommer für den Alltag


So, das wäre meine kurze Präsentation, warum ich Ford Scorpio fahre.

Hoffentlich ist Vorstellung, warum ich Ford Scorpio fahre nicht zu lang.

Hier ein LINK zu Alltagsklassiker, wo ich mich vorgestellt habe, mit Foto,
wenn sich jemand interessiert und dort auch sein will.

http://www.alltagsklassiker.at/forum/index.php/topic,205.0.html
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
der_ast Ford Mondeo 8
der_ast Ford Mondeo 45
MarkusH Ford Focus / Ford C-MAX / Ford Grand C-MAX 21
M Ford Mondeo 163

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben