turbolader für cougar v6

K

Kombifahrer

Gast im Fordboard
turbolader für cougar v6

hab ich gerade in der aktuellen auto bild test & tuning gelesen:

da fragte jemand nach einem turbo für seinen v6 cougar.
antwort, zitat:

tunner TTP aus kolbermoor (www.t-t-p.de , tel. 08061-36666)
stattet ihren wagen mit einem rotrex-lader aus. das fahrzeug hat
nach dem umbau 300 ps. die arbeiten dauern vier wochen und
kosten mindestens 9000 euro.
 
C

Catflash

Gast im Fordboard
Der kommt aus den USA glaub ich.
Dazu hatten wir schon mal ein Video hier im Forum hier wo einer mit seinem Turbocougar eine Probefahrt macht, glaube ich.
 

Destony

Foren Ass
Mitglied seit
11 Dezember 2003
Beiträge
391
das fahrzeug hat
nach dem umbau 300 ps. die arbeiten dauern vier wochen und
kosten mindestens 9000 euro.
:wow
Also 4 wochen für nen einbau?? wahrscheinlich 3 1/2 Wochen für die Teile bestellung, und für 9000€ mussen mindestens eine neue Kurbelwelle und pleul lager inklusive sein sonst sind die 300 PS nur noch nen Motorschaden in Form einer gebrochenen Kurbelwelle vorhanden, ach ja und neues Getriebe sollte es auch schon sein.
Und leider spielt das Fahwerk nicht mit :( also auch das neu, man man wenn man sich das überlegt müsste man seinen Cougar verkaufen damit man das benötigte Geld reinbekommt und 300 PS sind nun auch nicht das Monstrum schlechthin.
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Also mit dem Vortech Turbo bekommt man aus dem 2,5L V6 Duratec mit der "alten" Einspritzanlage noch 297 PS raus.
Der Kit kostet im Moment knapp 3600$ und man braucht laut Vortech ca. 14 Std. für den Einbau.
 

Destony

Foren Ass
Mitglied seit
11 Dezember 2003
Beiträge
391
Weis einer ob es in Deutschland jemanden gibt der den "Vortech Turbo einbaut"?

einen Turbo im Cougar wäre bestimmt cooles gefühl wenn ab 3000 u/min nochmal die Post abgeht :D wobei beim Votech Turbo bekommt der Motor gar keinen auf den Deckel glaube ich mal gelesen zu haben.
 
Beitrag enthält Werbung
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Jup, das stimmt, das habe ich mal geschrieben, da der Turbo über Welle getrieben wird und kein Abgasturbo ist. Arbeitet also eher auf Kompressorbasis.
Mein Tuner würde ihn besorgen und einbauen, jedoch kommen nach dem Einbaukosten noch ca. 1500 € für Tüv, Lautstärkemessung und Abgasmessungen dazu!
Ist kein wirklich billiger spaß.
 

Destony

Foren Ass
Mitglied seit
11 Dezember 2003
Beiträge
391
Den Tüv Prüfer könnte ich besorgen der das Offiziel einträgt und nicht den Wucherpreis nimmt nur an den einbau Traue ich mich nicht dran da wir bei uns nicht das Spezial werkzeug bzw. Software technisch nix für den Cougar haben.
Naja aber wie ich schon schrieb ist da eigentlich noch eine neue Kurbelwelle + Pleullager von nöten denn ich bezweifele das die auf 130 PS überbelastung gut zu sprechen ist.
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Der Cougar muß für die Abgasprüfung und Lautstärkemessung laut meinem Tüv zum Tüv Rheinland-Pfalz gebracht werden. Die sind dann so 3 Tage mit der Karre beschäftigt, da die Geräuschmessungen auf einer Teststrecke gemacht wird. Im Stand, bei 50km/h im 3 Gang...usw...
Hben den ärger schon mal mit'n Ferrari vom Kollegen durchgemacht, hat damals knapp 2000 DM gekostet.
 
S

southern_coug

Gast im Fordboard
Vortech Supercharger

Hi Leute,
es wird demnächst wahrscheinlich einen 2.5L Coug mit dem Vortech Supercharger geben. Frank, der mit dem schwarzen Cougar aus der Drive, will sich einen aus USA schicken lassen. Im Moment hängt es halt bloß an den exorbitanten Kosten die damit einhergehen. Laut seinem TÜV Prüfer müsste diese Abgasmessung nur einmal gemacht werden, dann hätte man so eine Art ABE für weitere Fahrzeuge. Deswegen sucht er auch noch Leute die vielleicht auch einen kaufen wollen und mit denen er sich dann die TÜV Kosten teilen könnte. Also wer Lust hat... :D

Bye,
Tom
 

qgar

Foren Ass
Mitglied seit
21 Juni 2007
Beiträge
411
Original von Mercury-Cougar
Also mit dem Vortech Turbo bekommt man aus dem 2,5L V6 Duratec mit der "alten" Einspritzanlage noch 297 PS raus.
Der Kit kostet im Moment knapp 3600$ und man braucht laut Vortech ca. 14 Std. für den Einbau.

Was würde denn nur der Turbolader mit Steuern und Versand kosten?
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Ich würde erstmal Vortech anschreiben, ob es ihn überhaupt noch gibt und was er nun kostet.
Dann kann man auch Zoll und Steuern bestimmen.

Der Thread ist gute 4 Jahre alt...
 
Beitrag enthält Werbung
 

qgar

Foren Ass
Mitglied seit
21 Juni 2007
Beiträge
411
Habe ich mir scho gedacht - habe Vortech eine E-Mail geschickt. Mal sehen was sie antworten und dann können wir hoffentlich Zoll und Steuern berechnen ;)
 
M

--->Mondeo RaZr<---

Gast im Fordboard
Hat nun eigentlich einer überhaupt schon nen Turbo in seinem Coug??? ?(
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
Nicht das ich wüsste....hatte es mal vor, aber die Tüv-Kosten und die darauf resultierenden Umbauarbeiten wie z.B. die komplette unterdimendionierte Bremsanlage des Cougars....sprengen den Kostenrahmen.

Dagegen ist die Anschaffung vom Turbo für knapp 3600$ echt lächerlich...
 

Blue-Cougar

Foren Ass
Mitglied seit
19 Januar 2007
Beiträge
380
Habe mit diesem Gedanken auch schon gespielt.Habe mich über 3Monate über alles mögliche informiert was da in Betracht gezogen werden muß(nur den Motor betreffend).Ich sage nur noch: VERGESST ES.Es gibt zwar nen komplettes Kit für 3200$ und dann 300$ Versand +Steuer und Zoll.Das geht ja dank dem aktuellen Dollerkurs.Aber von dem Kit kannst du echt NUR den Vortech gebrauchen!!!!!!!!!!!
Dann mußt du aber echt ALLES andere selber machen.Von der Halterung für den Vortech,Ölleitungen usw usw usw.Dann kommen aufgrund der zu erwartenden Leistung andere Lager,Einspritzdüsen,Motorelektronik,Kolben usw usw dazu.Also mit 10000 NUR für den Motor kommst du vielleicht hin.Aber nur vielleicht!!!
Da war jetzt noch kein TÜV,kein Abstimmen auf dem DYNO dabei.
Könnte jetzt alles was da noch bei kommt hier schreiben.Aber das sprengt echt jeden Rahmen.Wie Aachim schon sagte kommt noch ne Bremse usw dazu.
Also wer noch mehr wissen will........
Helfe gern.Aber man kommt auch so auf 280-300nachweißliche!!!!!!! jederzeit bestätigbare Rad-PS.Aber das kostet auch ne ganze Stange.Ist aber dann wenigstens beim TÜV ne sichere Nummer,was beim Kompressor fraglich ist.

So das reicht jetzt aber echt :D :D
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
ähm ... das mit den Bremsen hat Stephan geschreiben.
Ne echt - es is bei 'nem ca. 8 Jahre alten Wagen rausgeschmissen Geld.
Wenn man so viel Leistung braucht, kauft man nen Mustang.
Der hat ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis
und der läuft auch noch weitere 8 Jahre lang.
 

Blue-Cougar

Foren Ass
Mitglied seit
19 Januar 2007
Beiträge
380
Ups vertan was die Bremse angeht.Sorry
Aber wer ist ja auch egal.Fakt ist,das man die braucht.
Was das mit dem Geld und dem 8Jahre alten wagen angeht:tuning ist IMMER Schwachsinn!!!!!!Man zahlt selber 5000 bekommt max 2000 beim Verkauf wieder raus.Wenn man den Wagen dann überhaubt noch weg bekommt.
Mit dem Mustang ist ne Überlegung wert.Was kostet son Teilchen eigentlich gebraucht?????
Aber es wird immer Leute geben,die sich sagen:mein Auto ist 10Jahre alt.Na und mir doch egal.Der und kein anderer und fertig.Was andere sagen ist mir sowas von Sche....egal.
So soll es doch auch sein.Denn sonst würden wir so manch schönes Auto nie zu sehen bekommen.
Aber nen Cougar mit 300Ps wäre schon was feines.hehe.Glaube aber nicht das es den in Deutschland jemals geben wird.

Also jeder muß wissen was er tut.
PS:hier gibt es ja auch son "Verrückten"der sich ne riesen Bremsanlage unters Auto schraubt,nur damit er schnellere Rundenzeiten auf der Rennstrecke erreicht bzw.später und sicherer bremsen kann.grins(nicht bös gemeint)
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Jo - bin da offenbar zu vernünftig für. Bei mir muss es sich lohnen,
bzw. mindestens noch ein paar Jahre halten ( mindestens 6-8 ).
Mustangs gibts ab ca. 26keu neu ... is aber ein ander Thema.
Machst 'nen Urlaub in den USA und bringst dir einen mit. Preiswerter gehts ned ;)
 

Rapidmobil

König
Mitglied seit
26 Mai 2007
Beiträge
826
ganz deiner Meinung Achim.Wenn Ford Deutschland doch den Mustang anbieten würde.....so wie damals den Probe GT,wäre alles besser...
Die reimport Mustangs haben keine Garantie,muß man sich extra kaufen.Naja mal abwarten,evtl steht ja mal n Mustang in meiner Nähe beim Händler als Jahreswagen mit Garantie oder so.Wobei die Ersatzteilpreise auch relativ hoch sind.....wie beim Probe...Habe vor einiger Zeit mal mit Geiger in München telefoniert....der war der Meinung....Mustang,was soll da kaputt gehen,der ist so einfach aufgebaut,der hält ewig....
 

Blue-Cougar

Foren Ass
Mitglied seit
19 Januar 2007
Beiträge
380
Naja.Wenn einer so nen großen Aufwand betreibt und sich in sein Auto so viel Leistung reinpackt(in diesem Fall der Cougar)dann wäre er schön blöd wenn er nicht gleich alle Verschleißteil erneuern würde,die Erfahrungsgemäß mal erneuert werden müßten.Also gehe ich mal davon aus das der Wagen dann schonn noch seine 6-8Jahre durchhält.Ein Arbeitskollege hat auch nen getunten Wagen.Der ist dieses Jahr 20geworden.Also gutes Tuning und Pflege machen einen Wagen durchaus auch manchmal haltbarer.Eine 100%ige Arbeit ist aber vorauszusetzen.
 

tttt

Lebende Legende
Mitglied seit
11 September 2003
Beiträge
1.956
@Blue-Cougar
der verrückte bin ich. aber auch nur, weil die serien bremse sowas von müll ist. die ist ja schon mit der serienleistung bei entsprechender fahrweise auf der straße gefährlich. auf den rennstrecken dieser welt total unbrauchbar. meine große bremse hat heute wieder auf der Nordschleife gezeigt was sie kann. und da braucht man keinen turbo. dan kann man so genug spaß haben.



ich denke so ein turbo macht einfach keinen sinn. das ist nix für die dauer. der ganze cougar ist für maximal 170Ps ausgelegt und mehr verträgt der bei entsprechender fahrweise auch nicht. das getriebe wird dauerhaft die 300Ps auch nicht mit machen wenn man das öfters nutzt. mein getriebe beginnt jetzt schon langsam geräusche zu machen weil langsam zu viel des guten wird.
 

Achim

Megaposter
Mitglied seit
13 April 2003
Beiträge
8.770
Ja eben - baut den Wagen auf 300PS um, dann ihr braucht 'ne
Gelddruckmaschine um die Folgekosten (Reparaturen) zu tragen.
Ok - ihr könnt ihn auch nur Sonntags nutzen - dann hällt es länger. ;)
 

Nice-Butterflys

Haudegen
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
631
Hmmm...

könnte in den Kofferaum passen, allerdigs durch die hohe Ladekante beim Coug....


Nee kleines Scherzle gmacht

Beim Coug ist der Motor quer und die Antriebsachse vorne.
Beim Mustang ist der Motor längs und die Antriebsachse hinten.

Ergo müsstest etliches umbauen.
Allerdings hättest dann wohl den einzigen Coug in der Baureihe mit Heckantrieb.
:party1:
 

qgar

Foren Ass
Mitglied seit
21 Juni 2007
Beiträge
411
;)

Könnte man eventuell den T5 der im Mondeo, Focus ST... drin ist unterbringen? Was kostet son Motor eigentlich neu?
 
F

Frederik S.

Gast im Fordboard
gehen tut alles!

is nur eine frage des fachmanns, der an dem ganzen ding schraubt!

manche können es manche sind damit hoffnungslos überfordert.
 

Blue-Cougar

Foren Ass
Mitglied seit
19 Januar 2007
Beiträge
380
Mit dem T5 Motor wird es wohl noch weniger was werden als mit nem Turbo.
Da müßte zu viel geändert werden.Eigentlich alles.Elektronik,Getriebe,Achse,Motoraufhängung,Getriebeaufhängung.Einfach echt alles.

@tttt.Wollte damit nur sagen das es leute gibt die sich Teile für Summe X einbauen obwohl der Wagen nur selten oder wie bei dir nur auf der Rennstrecke genutzt wird.Das die Bremse im Cougar Mist ist steht wohl mehr als fest.Ist ja auch jedem sein Ding.Und das mit dem "Verrückten" war absolut nicht anstößig oder was auch immer gemeint.Wollte nur nen Beispiel geben.

Im normalen Straßenverkehr dürfte das Getriebe schon halten.
tttt fährt seinen Wagen ja immer im Grenzbereich.Und wer macht/kann das schon im Straßenverkehr.Keiner!
 

Nitro

Doppel Ass
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
147
Könnte man es nicht unter gegebenen finanziellen und temporalen Umständen so machen, dass man beispielsweise einen Escort Cosworth kauft, die Karosserie komplett entfernt, und die vom Cougar (mit den nötigen Modifikationen) draufsetzt? Sind diese Modifikationen mehr oder weniger im Rahmen, so dass sie der TÜV absegnen könnte, oder wäre das (mal vom Arbeitsaufwand abgesehen) zu viel des Guten?

MfG,
Nitro
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben