Opel Kadett - Schaltknauff ausbauen

DocWishbone

Haudegen
Mitglied seit
24 November 2003
Beiträge
597
Moinsen! ?(

Ist zwar nicht direkt ein Ford, aber vielleicht hat einer trotzdem 'ne Ahnung. Mein Schwager hat einen neuen Schaltknauf zu Weihnachten bekommen. Ist für einen Kadett E. Leider bekommen wir den alten Knauf nicht runter. Hat einer 'ne Ahnung wie der festgemacht ist?

geschraubt? gesteckt? gedrückt? gequetscht? geklebt? einbetoniert? oder gar gegossen?

Besten Dank für Eure Planung!

Gruss aus dem Weltmarzipandorf
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Der ist warscheinlich "aufgebacken".

Ich kenn das vom Ascona C, da wurde von Opel, für einen neuen Schaltsack, auch der Knauf angesägt und ein neuer aufgebacken.

Denke, dass es beim Kadett ähnlich ist.
 

Andres

König
Mitglied seit
27 April 2003
Beiträge
866
Müsste geschraubt sein.
Linksrum abdrehen, kann sein das der tierisch fest ist.
 
H

Holger Haupt

Gast im Fordboard
Original von MickyausHamburg
Der ist warscheinlich "aufgebacken".

Ich kenn das vom Ascona C, da wurde von Opel, für einen neuen Schaltsack, auch der Knauf angesägt und ein neuer aufgebacken.

Denke, dass es beim Kadett ähnlich ist.
Meinst Du das ernst? ?(

Ich denke auch, dass er geschraubt ist!

Mfg Holger
 

DocWishbone

Haudegen
Mitglied seit
24 November 2003
Beiträge
597
@ Andres
@ Holger Haupt

Ich habe es mit dem "schrauben" schon versucht. Nix zu machen. Ich breche mir dabei höchstens die Pfoten.

Die Methode mit dem "aufbacken" scheint mir wahrscheinlich. So fest kann kein Gewinde sitzen. Schwiegervater hat im Netz was entdeckt, demnach ist bei diesem Modell (sicher war er nicht) das Teil aufgegossen - also aufgebacken ist nicht so weit weg.

Er fragt nächste Woche mal in einer Opel-Werkstatt nach.

Trotzdem besten Dank für Eure Mühen und bis die Tage.....
:happy:
 
Beitrag enthält Werbung
 

tttt

Lebende Legende
Mitglied seit
11 September 2003
Beiträge
1.956
flex, hilti, stichsäge, schneidbrenner. gibt viele möglichkeiten. ich würde mal der gewalt freien lauf lassen.
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
@ tttt
ich hab mich nicht getraut sowas zu schreiben, wir haben so ein Ding auch schonmal abgeflext :D
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Original von Holger Haupt
Original von MickyausHamburg
Der ist warscheinlich "aufgebacken".

Ich kenn das vom Ascona C, da wurde von Opel, für einen neuen Schaltsack, auch der Knauf angesägt und ein neuer aufgebacken.

Denke, dass es beim Kadett ähnlich ist.
Meinst Du das ernst? ?(

Ich denke auch, dass er geschraubt ist!

Mfg Holger
@Holger
Ja, sonst hätte ich da so einen :D oder so einen :mua Smiley hintergesetzt...

Ich hab damals auch wir ein Wilder versucht das Teil abzuschrauben... :wand
 

tttt

Lebende Legende
Mitglied seit
11 September 2003
Beiträge
1.956
@mondeo_wb ich mach das immer so. wenn was net mit viel gefühl geht kommt mach ich den käfig auf und las das tier raus. :D das endet dann in ungezügelter gewalt die alles klein bekommt. :wow
 
S

SVG

Gast im Fordboard
:D Der Super Schaltknauf ist Tatsächlich Fest...(nix mit schrauben und so :D)
Ich schau mal in mein Büchlein :D

P.S, Wegen dem Blöden ring wird es viel ärger geben :D


Also:
Auch im Buch wird es nur so beschrieben:
Schalthebel ausbauen...soll heissen Schaltknauf mit Verbindungstück ausbauen....lustige sache :D
 
R

RedPuma

Gast im Fordboard
also.. ich hatte das prob auch mal... haben einfach ne säge genommen, daß teil ziemlich angesägt und dann runtergezogen... mit kraftaufwand natürlich....

und dann war da nur noch das plastiksteil drauf und das habe ich dann mit ner zange runtergedreht..
 
Beitrag enthält Werbung
 
B

Bennobarkeeper

Gast im Fordboard
Jupp, jupp!

Also der Schaltknauf beim Kadett ist heiss aufgepresst ab Werk. Da gibt es nichts zu schrauben, nur zu sägen!
Am besten mann sägt den Schaumstoffknauf an einigen Stellen auf und dann kann man diesen abziehen! Wie oben bereits beschrieben, befindet sich dann eine Art verformte Kugel auf dem Schaltgestänge, dieses mit einer Zange und rohen Gewalt abziehen oder drehen, denn dieses Objekt der Begierde wird wie schon gesagt heiss aufgepresst im Werk und zieht sich dann durch das erkalten fest um das Schaltgestänge.

Wenn alles nicht helfen sollte, muss auch hier die Säge ran, dann Nut einsägen von oben und mit Hammer und Meissel den Rest sprichwörtlich zersprengen!
Viel Spass dabei!


Gruß
Bennobarkeeper
 

DocWishbone

Haudegen
Mitglied seit
24 November 2003
Beiträge
597
@ alle

Erstma besten Dank für die Infos. Ich habe meinem Schwager geraten, damit in eine Werkstatt zu fahren. Dann kann ich wenigstens nix kaputt machen. :D

Gruss an alle
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben