Noch jemand betroffen?????????

RS-Road-Runner

Grünschnabel
Mitglied seit
13 Juli 2003
Beiträge
17
So, nun müssen wir uns hier mal so richten aus:kotz: en

Nachj unserem Umzug haben wir jetzt unseren Focus für 1 Woche nicht in die Garage stellen können, da diese noch benutzt war und nach den letzten Tagen mit viel Platzregen stellten wir dann fest, daß der Fußraum im Beifahrerbereich klatzschnass ist. Wasser stand dort 2cm hoch :wow

Also ab zur Werkstatt. .. Die Ford Werkstatt sagte dann nur - Problem ist bekannt, es wurde laut dem Meister vermutet, daß das Wasser von außen durch den Pollenfilter in die Heizgebläse überläuft und dann in den Innenraum rechts läuft, da das Wasser nicht so schnell ablaufen kann. Trifft aber erst bei sehr starken Regen bzw. Platzregen ein :wand

Das beste ist jetzt jedoch das man dieses Problem von Ford noch nicht gelöst wurde und auch keine Kullanzregelung mehr gibt (wurde erst für 2 Jahre gewährt aber nun stillschweigend gestrichen) - also müssen die erst weiter nach einer Lösung suchen - so lange müssen wir jetzt warten und so weitermachen bzw. hoffen, daß unsere Garage endlich frei wird :wand

Jetzt fragen wir Euch: - Gibt es hier jemanden von Euch der/die das gleiche Problem hat und vor allen stellt sich die Frage: Hat jeder Focus-Fahrer eine Garage???????? - Muß man sich so etwas von Ford bieten lassen?? Angeblich ein Konstruktionsmangel, aber an so einem neuen und doch angeblich ausgereiften Auto???

Da die Werkstatt gemeint hat die könnten hier und da was rumschrauben was eventuell bis an 1000 EUR gehen könnte :wow - haben wir nun überlegt eigenmächtig zwischen Scheibe und Pollenfilterabdeckung eine kleine Fuge zu ziehen, damit hier kein unerwünschtes Wasser mehr eindringen kann. :mua :mua

Zum Schluß noch eine andere Frage: Wer von Euch hat einen C-Max und hat damit auch so ein Problem?ß Ist beim C-Max so ein Problem überhaupt (schon) bekannt??
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
Hi,
ich hab zwar einen Mondeo Tunier MK3, hab aber das selbe Problem! Hab aber auch wasser im Innenraum wenns "normal" regnet und/oder ich den Wagen wasche.
Soll auch bekannt sein, aber warum genau weiss niemand! :wand
Gruss
 
W

wotschi

Gast im Fordboard
Original von Björn_R
Hi,
ich hab zwar einen Mondeo Tunier MK3, hab aber das selbe Problem! Hab aber auch wasser im Innenraum wenns "normal" regnet und/oder ich den Wagen wasche.
Soll auch bekannt sein, aber warum genau weiss niemand! :wand
Gruss
Mach einfach das Schiebedach zu! :D (Nicht ganz ernst gemeint)
 

hijacker666

Eroberer
Mitglied seit
15 Januar 2003
Beiträge
97
C-Max ?

Hm da muss ich meinen Opa mal fragen der hat seinen schon seit fast 1.5 Monaten aber in letzter Zeit hat es bei uns wenig geregnet aber nen Versuch ist es Wert da zu fragen ... ;-)
 
T

tg6710

Gast im Fordboard
ZITAT:Also ab zur Werkstatt. .. Die Ford Werkstatt sagte dann nur - Problem ist bekannt, es wurde laut dem Meister vermutet, daß das Wasser von außen durch den Pollenfilter in die Heizgebläse überläuft und dann in den Innenraum rechts läuft, da das Wasser nicht so schnell ablaufen kann. Trifft aber erst bei sehr starken Regen bzw. Platzregen ein


Habe das gleiche Problem mit meinem Mondeo Kombi.
zunächst hieß es die Ablaufbohrung Pollenfilter usw.
Wurde auch freigemacht, die Ablaufbohrung war verlegt.
Doch 2Tage später hatte ich das gleiche Problem wieder: nach 40km Autobahn bei starkem Regen, ein Wasser bächchen auf der Fußmatte Beifahrerseite.
HAb am Mittwoch 21.01.2004 den nächsten Werkstatttermin. Melde mich was dabei rauskam.

Gruß
TG
 
Beitrag enthält Werbung
 
H

Holger Haupt

Gast im Fordboard
@ tg6710

Das sagt Ford!

Betrifft: Wassereintritt in den vorderen Fahrgastraum durch den Windlauf bzw. den Reinluftfilter

Zusammenfassung

Wird Wassereintritt in den vorderen Fahrgastraum beanstandet, kann eine unzureichende Abdichtung zwischen dem Grill – Windlauf und der Windschutzscheibe im Bereich des Reinluftfilters die Ursache sein. Zur Behebung der Beanstandung muß ein neuer Grill – Windlauf eingebaut werden. Vor dem Einbau muß der neue Grill - Windlauf nachgearbeitet (Schaumstoffblock auf 55mm kürzen und zusätzliche Ablaufbohrungen bohren) und ein zusätzlicher Butyldichtstreifen aufgeklebt werden.

Mfg Holger

PS: Danach ist zu 99% Ruhe!
 
T

tg6710

Gast im Fordboard
@Roadrunner,

mußte den Termin wegen Krankheit leider absagen.
Werde aber, sobald ich in der Werkstatt war, Bescheid geben was rausgekommen ist.

Gruß
Thomas
 
T

tg6710

Gast im Fordboard
So endlich hab ichs hintermir. War letzte Woche und diese Woche nochmal in der Werkstatt wegen dem Wasserproblem.
ALSO:

Wenn man die Scheibenwischerverkleidung abbaut ist darunter ein
Kasten (sog. Wasserkasten) da sind ja die Ablaufbohrungen drin.

Diesen Kasten haben sie bei meinem Auto ausgebaut und zur Karosserie hin mit Dichtband neu abgedichte.

Obs was gebracht hat kann ich leider erst sagen wenn ich bei nem starken Regen mal wieder auf der Autobahn war.
Weil beim Waschen oder normaler kurzer Fahrt im Regen is ja nix mit Wassereinbruch.

Viele Grüße
TG
 

RS-Road-Runner

Grünschnabel
Mitglied seit
13 Juli 2003
Beiträge
17
@tg6710
vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht :D

Wir haben jetzt in der Zwischenzeit zwischen Windschutzscheibe und der kompletten Abdeckung eine Silikonfuge (in schwarz ca. 3-4 mm stark) gezogen und seit 3 Wochen keinerlei Probleme gehabt - warten auf den nächsten Platzregen :mua

@HolgerHaupt

Der Bericht von Ford wurde von unserer Werkstatt mit einem Lachen aufgefasst, weil der Bericht angeblich schon alt und nichts bringen würde :wand

Nun sollen wir uns jede Woche in der Werkstatt melden, ob Ford mittlerweile eine Problemlösung gefunden hat - super :mp:
 

T.Held

Lebende Legende
Mitglied seit
2 April 2004
Beiträge
1.676
[schild]Tread wieder hochhol....[/schild]

Ach, das Problem hab ich nicht alleine......? ?(
Heut hats ja in Strömen gepisst, man konnte abundzu nur 30km/h fahren, selbst wenn die Scheibenwischer auf voller Stufe liefen. Irgendwann hab ich mich gewundert warum die Scheiben immer mehr beschlagen. Dann kam kein Lüftchen mehr aus den Scheibenlüftung und ich musste schon mit Papiertücher (von McD. :D) die Scheiben putzen. Was ich noch hörte war ein Glucken/Schlürfen im Gebläsemotor. Allerdings hörte das auf wenn ich auf Umluft schaltete, dann kam wieder Luft. Allerdings brauchte das dann ewig bis die Scheiben frei wurden.
Daß es am Filter bzw. an der Leitung liegt hab ich mir fast gedacht. Und ich hab mir auch fast gedacht daß ich mit der "Suchen"-Funktion auf einiges stoße. ;)
Jetzt hab ich gelesen daß das Wasser zum Innenraum reinläuft, hab auf die Stoffschuhe meiner Freundin geschaut und siehe da, ein feuchter Fleck am linken Schuh. Toll, Lüftermotor wegreißen? :wand :cry:
Da sie morgen früh arbeiten muß werd ich mich jetzt wohl in die Garage verziehen und die Sauerei notdürftig beheben, sonst sieht sie morgen Früh recht wenig zur Fliegenschutzscheibe raus..... :wow
Hab das aber jetzt zum ersten mal gehabt.....so ein Müll........ X(

Gruß, Thomas
 
Beitrag enthält Werbung
 

T.Held

Lebende Legende
Mitglied seit
2 April 2004
Beiträge
1.676
Also, die Sache hat sich erledigt. :wand Was es war darf ich zwar keinem auf die Nase binden, mach es hiermit aber. :wand
Ich wusste garnicht daß ich vor 2 Jahren einen "Aktivkohlefilter" eingebaut hab, so sieht der nämlich aus und ein "bischen" Dreck ist auch noch drin. :rolleyes: Natürlich isses keiner, hätt ja auch fast das doppelte gekostet. Werd aber auf jeden fall einen neuen Filter brauchen. ;) Aber warum der Schuh so naß war.... ?(
Was ich jetzt weiss, Dreck dichtet super ab wenn die Sache naß wird!
Will jemand mein Pollenfilter sehen? Nein? Pech gehabt, hier isser:

Gruß, Thomas
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben