Mondeo: Steuerzeiten, Zündung

N

neodymyag

Gast im Fordboard
Hallo Leute, am Wochenende habe ich die Zylinderkopfdichtung an meinem
93er Mondeo 2,0 16V gewechselt. Beim Zusammenbau, dann beim ersten Versuch mehr schlecht
als recht ausgerichtet (habe vergessen den Motor nochmal durchzudrehen und nachjustieren.
ALso angelassen und hatte keinen Leerlauf, bei höheren Drehzahlen lief der Motor aber ok. Also nochmal den
Ventildeckel runter und peinlichst die Nockenwellen eingestellt (Kurbelwelle auf OT drehen -geht ja nur per Augenmaß- dann Nockenwellen mit Blech ausgerichtet
Motor durchdrehen und noch einmal die Nockenwellen checken.
Beim nochmaligen Anlassen hatte ich Leerlauf (aber schlecht, pendelt hin und her) bei niedrigen Drehzahlen (bis 2000)
läuft er aber bei Belastung nur auf 3 Zylindern!! Ober heraus völlig normal. Ich werd noch wahnsinnig mit dem Auto. Ich bin eigentlich überzeugt, dass ich die Steuerzeiten soo nicht vermurkst habe.
Die Operation haben vor mir bestimmt ander auch gemacht ohne Spezialwerkzeug. Kann man irgendwie den Zündzeitpunkt
einstellen? Oder habe ich nur ein Zündkabel geschrottet. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn mir irgendjemand das Prinzip der
Zündanlage näher erläutern könnte. An der Einlassnockenwelle sitzt ein Geber, ist das der OT-Geber, macht aber an der NW weniger Sinn?

Bin für jeden Input denkbar.

MfG
Wilhelm
 

Klingi

König
Mitglied seit
29 Dezember 2002
Beiträge
826
also die Steuerzeiten beim Mondeo sind recht einfach, in die Nockenwellenaussparung hinten einfach einen Flachstahl 6mm dicke einlegen und an der Riemenscheibe die 2. Makierung auf den Vorsprung der Ölwanne ausrichten und alles paßt, korrekte Riemenspannung beachten (ein guter Schlosser hat das im Gefühl ;)) und alles ist ok

ich kann aber nur jedem raten, wer keine Ahnung davon hat sollte lieber die Finger davon lassen, ein Motorschaden ist teuer!
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
OHA!
Ich glaube der Motor hat sogar 2 Nockenwellenpositionsgeber und einen Kurbelwellenpositionsgeber.
Klingi hat eigendlich schon alles gesagt, eigendlich kann man nichts verkehrt machen.
Nachdem der Zahnreimen aufgelegt ist und die Nockenwellenräder angezogen sind, darf der Motor nur noch in Drehrichtung gedreht werden!!!!!

Sind alle Stecker angeschlossen?

Und noch ne blöde Frage, passiert aber immer wieder. (Ist mir auch schon passiert!) :wand
Hast Du die Zündkerzenstecker wieder auf ihren richtigen Zylinder gesteckt?
(Also ein Renault Megane 1,6 läuft auch mit verkehrt gesteckten Zündkerzensteckern, jedoch ziemlich bescheiden!!) :D

Stephan
 
N

neodymyag

Gast im Fordboard
also neue zündkabel und neue kerzen, dann lief er wieder top nur kein leerlauf, dann noch falschluft beseitigt und der motor laeuft wieder ganz normal :)

danke fuer alle antworten!!!

wilhelm
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben