Frage Schaltgestänge abgebrochen- Erledigt

z1300gill

Doppel Ass
Mitglied seit
28 Juni 2006
Beiträge
158
Moin, heute morgen ist mein Schaltgestänge in 2 Teile oxidiert. Habe auch schon andere Fotos mit dem gleichen Fehler aus dem Netz gefischt. Flott auf die Bühne, Getriebe etwas runter, Teile auf den Tisch und den Übeltäter wieder zusammengefügt. Der Stift wird ja von oben in den Gummiklotz am Getriebe eingesteckt. Frage: Wie hält der Stift in dem Klotz, ich dachte erst unten sei die Nut für einen Sicherungsring, aber der Stift guckt unten ja nicht aus dem Gummiklotz heraus. Also "nur" reinstecken und hält?

So, er schaltet wieder. Meine Angaben waren falsch, der Stift wird doch auf der Unterseite von einer Blechklammer gehalten, die war aber ausgeleiert. Wenn dann der Stift etwas hochrutscht entstehen andere Hebelverhältnisse und das Gestänge ist überlastet. Die Schaltung fühlte sich immer schwammiger an, bis das Gestänge schließlich abgebrochen ist. Wie schon geschrieben hatten das Problem auch schon Andere - doofe kleine Blechklammer, große Wirkung. Gut, dass der Ford wieder lebt, ich geh jetzt mal präzise schalten...
 

Anhänge

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben