Avis Budget Group und Ford arbeiten in Europa zusammen: digital vernetzte Fahrzeuge für besseren Vermietungs-Service

2019-09-02_AVIS-FORD.jpg

Rund 14.000 Fahrzeuge der Marke Ford werden innerhalb der europäischen Flotte der Avis Budget Group digital vernetzt. Dies hat die Avis Budget Group heute in Abstimmung mit Ford bekanntgegeben. Digital vernetzte Fahrzeuge sollen es Avis-Kunden ermöglichen, den gesamten Mietvorgang ganz einfach per Smartphone über die mobile Avis-App zu verwalten – einschließlich der Auswahl des Fahrzeugtyps, den sie mieten möchten, sowie der Aktualisierung und der Verlängerung der Mietdauer. Selbst die Rückgabe eines Mietfahrzeugs erfolgt künftig automatisiert über die vernetzte Technologie.

Detaillierte Informationen zur Avis-App sind über diesen Link abrufbar: Avis App Funktionen

Die digital vernetzten Ford-Fahrzeuge der Avis Budget Group werden wertvolle Telemetrie-Daten in Echtzeit bereitstellen, einschließlich Kilometerstand, Kraftstoff-Füllmenge sowie Informationen zum Fahrzeugzustand, wodurch unter anderem auch die Kosten und die Komplexität bei der Implementierung von Aftermarket-Lösungen reduziert werden. Dies ermöglicht insgesamt schnellere Bearbeitungszeiten und ein effizienteres Flottenmanagement. Bis Ende 2019 sollen mehr als 4.000 Ford-Fahrzeuge der Avis Budget Group-Flotte an das neue, vernetzte System angeschlossen sein, im Verlauf des Jahres 2020 folgen weitere 10.000 Fahrzeuge.

„Nach der jüngsten Ankündigung von mehr als 35.000 digital vernetzten Ford-Fahrzeugen in unserer US-Flotte ist diese Erweiterung um zusätzliche 14.000 Fahrzeuge in Europa ein Beweis für unsere exzellenten Beziehungen zu Ford Commercial Solutions und ein wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, eine vollständig vernetzte globale Flotte zu betreiben“, sagte Valerie Chenivesse, Direktorin Flotten Services, Avis Budget Group. „Es ist klasse, mit einem Automobilhersteller zusammenzuarbeiten, der unser Ziel teilt, nämlich die Grenzen von Konnektivität und Innovation zu erweitern, während wir eine neue Ära der Mobilität einleiten.“

Um Telemetrie-Daten zu teilen, nutzt Ford Commercial Solutions die Transportation Mobility Cloud (TMC) des Unternehmens Autonomic. Es handelt sich dabei um eine offene Plattform, die den Informationsfluss zu und von den in den Fahrzeugen eingebauten Modems ohne zusätzliche Hardware von Drittanbietern sicher verwaltet. Die Daten werden über die Cloud einfach an das interne IT-System des Flottenbetreibers weitergeleitet – somit lassen sich betriebliche Abläufe auch im Sinne der Kundenzufriedenheit auf zeitgemäße Weise optimieren.

„Ford Data Services und die TMC ermöglichen die Bereitstellung von Echtzeit-Konnektivität für eine ganze Flotte. Zahlreiche Betriebsdaten sowie die daraus resultierenden Erkenntnisse machen den täglichen Betrieb sowohl für unsere Partner als auch für deren Kunden spürbar effizienter“, sagte Dave Phatak, Direktor Ford Commercial Solutions, Europa. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Avis Budget Group, deren Engagement für eine vernetzte Flotte in hohem Maße mit unserer eigenen Unternehmens-Strategie übereinstimmt, da wir bis Ende 2020 ebenfalls die Konnektivität unserer Neufahrzeuge in Europa ausbauen“.
 

Kommentare

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben