Kupplungspedal manchmal schwerfällig zu treten und 1.Gang bzw. Rückwärtsgang lassen sich schwer einl

Glatze

Jungspund
Mitglied seit
12 Juli 2005
Beiträge
31
Hallo,

an der Überschrift ist mein Problem eigentlich schon gut beschrieben. Ich weiß auch das dies hier im Forum schon etliche Male behandelt wurde. An meinem Mondi sind aber die im Forum beschriebenen Situationen immer etwas anders und es nie einheitlich.

Ich habe das Problem das das Kupplungspedal manchmal sehr schwergängig zu betätigen ist ( als wenn man ein Stein wegdrücken muß ). Und auf einmal, auch während der Fahrt, kann mann wieder leichter treten. Da wir ja eine hydraulische Kupplung haben fiel der Blick erstmal auf den Ausgleichbehälter und in den Fußraum. Weder ist es im Fußraum nass, noch ist der Ausgleichbehälter leer oder es läuft aus. Auch unter dem Wagen ist es trocken ( bis auf den etwas undichten Kühler wo man hin und wieder etwas Wasser nachkippen muß - aber Bremsflüssigkeit würde man ja riechen ). In der Werkstatt wurde bei der letzten Durchsicht die hinteren Bremsschläuche als " sehr " porös bemängelt und man meinte damit würde ich nicht durch den TÜV kommen ( und das ist das Problem - TÜV ist ende Juli / 13 abgelaufen ). Auch im Bereich des nehmerzylinders am Getriebe ist kein Öl oder Bremsflüssigkeit zu bemerken. Es sein den es läuft nach innen zum Getriebe hin. Das kann ich nicht überprüfen bzw. von oben zu sehen.

Der 1.Gang und der Rückwärtsgang lassen sich manchmal schwer bzw. gar nicht einlegen. Dann muß man den Motor ausschalten, neu den Gang einlegen, Motor starten und es geht weiter. Aber häufig rückelt der Wagen dann entweder vorwärt oder rückwärts und macht dann natürlich schnarrgeräusche, weil die Kupplung nicht trennt. Die anderen Gänge sind eigentlich ganz gut einzulegen und auch das typische rutschen beim Beschleunigen fehlt, wenn die Kupplung verschlissen ist. Also Autobahnfahrt mit 180 / 190 Km/h kein Problem. Auch wenn man von 80 bis 160 im 5.Gang hochzieht alles einwandfrei. Kein rutschen, wie ich es aus meinem Essi bei Kilometerstand 180.000 kannte.

Ach ja.

Kilometerstand Mondi : 171500

Bj. : 5/2000 MK2 ( bzw. Erstzulassung - ich vermute gebaut 12/1999 ).

3.Besitzer : vorher wurde der Wagen von Vertretern gefahren - also viel Autobahn. Bevor ich Ihn in 07/2005 gekauft habe stand er allerdings 1/2 Jahr rum.

Wer kann hier bei dem vertrackten Problem weiterhelfen?

Weil eine neue Kupplung würde wohl bei ca. € 1000,- den tot des Wagens bedeuten.

Viele Grüße aus Berlin.

Dennis.
 

silver_cougar_v6

Triple Ass
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
281
das hatte meine freundin bei ihrem peugeot 206 auch. bei ihr wurde dannach die komplette kupplung getauscht u das prob war weg.

ich hoffe ich konnte iwie helfen

mfg
 

zawen

König
Mitglied seit
8 August 2005
Beiträge
768
Hört sich nach defektem Ausdrücker bzw defekter Kupplung an.Getriebe muss in beiden Fällen raus.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben