Ford0091

Jungspund
Mitglied seit
8 Oktober 2003
Beiträge
34
Hallo Leute,
da ich ja bis jetzt noch nie was mit einem Fiesta zu tun hatte, wollte ich mal fragen ob denn der 1.1er Baujahr 08/92 mit der Kennung GFJ was taugt. Mir kommt der Motor so seltsam vor. Ich könnte einen wirklich sehr schön erhaltenen und wenig gefahrenen bekommen. Was ich seltsam finde, ist das ja die Maschine keinen Zahnriemen usw. hat. Dort erfolgt die Ventilsteuerung ja irgendwie anders. Hört sich auch ein wenig an wie ein Diesel. :) Ich schätze mal über irgendwelche Stangen oder so änlich. Könnte ihr mir bitte mal sagen ob der Motor sehr anfällig ist und auf was man bei dem Model, speziell Motor, achten sollte.
Ein paar gute Links zu Daten usw. wären auch nicht schlecht. (wäre schön wenn man sich dort mal ein Handbuch online anschauen könnte, da zu dem Auto keins mehr da ist)
Ich danke euch schon mal im voraus.

Ach übrigens, kein Rost; 8fach Bereift; 73000km; 799€.....ist das ok?

MfG
Sven
 
C

Charro

Gast im Fordboard
Über den Motor kann ich eigendlich nichts schlechtes sagen,ich habe nur schlechte Erfahrungen mit dem 5Gang Getriebe gemacht,ich hatte eins das bei 120,000 den Geist aufgegeben hat und mir dann ein anderes Gebrauchtes Teil eingebaut welches 3 Wochen hielt kann Zufall sein.Der Preis scheint mir Ok wenn es wirklich nur 73000 in 11 Jahren gelaufen hat,der von meinen Schwager den ich übernommen hatte,hat 800 Euro bei 110 000 KM gekostet es war ein 89er kaum Rost
Hast du schon die Fiesta Links hier auf der Seite durch die haben mich immer weitergebracht,aber hier gib es auch genug Fachkundige ich habe insgesamt 4 Wochen Fiesta Erfahrung nicht viel,aber ich hoffe dir etwasd geholfen zu haben

Achja ich meine der Motor wird über Stössel gesteuert daher wahrscheinlich das klappern
 
F

fiestaturbo

Gast im Fordboard
Also, der "Stossstangenmotor" is eigentlich, bis auf die Nockenwelle, die auch das nagelnde Geräusch verursacht, unkaputtbar. Das einzige Problem is wie gesagt, das die Nockenwelle bei dieser Bauweise (Kurbelwelle treibt über eine Steuerkette die im Motorblock liegende Nockenwelle an, welche wiederrum über Stösselstangen und Kipphebel die Ventile betätigt) stark beansprucht wird und Ford nach über 20 Jahren Bauzeit immer noch nicht in Lage ist, eine Nockenwelle einzubauen, die der Anforderung gewachsen ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Nockenwelle läuft ein und durch das dadurch entstehende Ventilspiel entsteht das Klappern, is aber eigentlich ned schlimm, bis auf die Tatsache, das es nervt. Irgendwann kann sich dadurch ein Mehrverbrauch einstellen und etwas weniger Leistung, is aber, bis auf den Motoraus- und einbau, kein grosser Akt die Welle auszuwechseln. Materialkosten je nach Zulieferer 300-400 Eu. Zuesrst würd ich´s auf jeden Fall mit´m Einstellen des Ventilspiels probieren, wenn das Geräusch ned besser wird oder nach kurzer Zeit wieder da is, is die Welle platt. Aber wechseln würd ich se erst, wenn Du merkliche Verluste feststellst.
Ansonsten hält der Motor ewig. Bei halbwegs guter Pflege sind 200.000 km kein Problem. Vorausgesetzt, der/ die Vorbesitzer ham ihm auch etwas Pflege angedeihen lassen! Querschläger gibt´s da immer, also keine Garantie auf meine Worte!
 
T

Tsunami

Gast im Fordboard
Wobei man wohl erwähnen sollte das regelmässiges einstellen des Ventilsspiels etwas gegenwirkt!
Ansonsten achte vorallem auf Rost, gerade am Tankdeckel, den Radläufen und den Nähten hinten am Heck und an der Front!
 

Ford0091

Jungspund
Mitglied seit
8 Oktober 2003
Beiträge
34
Hallo,
also wie gesagt das mit dem Nadeln habe ich auch schon gehört. Dachte erst das es ein Diesel ist.
Ich danke euch für die Tipps. Na ja, das mit dem Radläufen ist ja eh ein Fordproblem. Bei meinem Sierra mußte ich auch ganz schön aufpassen. Aber ich hoffe mal das der "kleine" (alle Fiestafahrer mögen mir verzeihen :happy: ) mit ein wenig liebe noch ne Weile laufen wird. Ich mache mich morgen mal auf die Socken.
Noch einen schönen Abend an alle hier im Board.
Für weitere Tipps bin ich euch trotzdem noch dankbar. Ich kann mich ja morgen Nachmittag noch mal melden.

MfG
Sven
 
Beitrag enthält Werbung
 

Ford0091

Jungspund
Mitglied seit
8 Oktober 2003
Beiträge
34
Hallo,

so "der kleine" steht nun bei mir. Sieht echt noch gut aus. Was den Rost angeht, war ich positiv überrascht. Bis auf eine kleine Stelle am Tankstutzen, aber das bekomme ich schon hin.
Das einzige was ein wenig nervt ist das Nadeln. Ich habe mich mal bei mir in der Firma in unserer Werkstatt erkundigt und die meinten es könnte auch, falls der Vorbesitzer sehr selten Ölwechsel gemacht hat, eine verstopfte Leitung sein, so das der Ventilspiel durch das Öl nicht mehr ausgeglichen werden kann. Tja, das kann ich nun nicht sagen wie oft er es gewechselt hat. Dann fragte er ob das "Tassenstössel" drin sind, denn da kann man wohl den Spiel schlechter ausgleichen als bei normalen. Leider habe ich vom Motor sehr wenig Ahnung. Konnte ich ihm nicht sagen. Also würde ja bloß noch das öffnen des Ventildeckels helfen. Deshalb muß ich mir erst einmal eine Ventildeckeldichtung besorgen, da die ja dann auch gleich getauscht wird. Ich hoffe mal das es nicht so schwerwiegend wird. Vielleicht bringt ja das ausgleichen des Spiels was.
Das Auto stand ja auch eine ganze Weile rum. Könnte es auch daran liegen? Hatte jemand auch schon mal sowas, so das sich das Problem von alleine erledigt hatte?
Nun ja, ich werde mal sehen. Also ich wünsche euch noch einen schönen Abend rüber.

MfG
Sven
 
F

fiestaturbo

Gast im Fordboard
Der 1100er und der1300er HCS-Motor hat keinen Ventilspielausgleich! Wenn ihr aber den Ventildeckel herrunten habt, könnt ihr die Ventile gleich einstellen.
Spiel Einlass: 0.20 mm; Auslass: 0.30 mm, jeweils gemessen zwischen Kipphebel und Ventilschaft. Schau auch gleich mal, ob die Kipphebelwelle noch in Ordnung is, die sind ab und zu mal gebrochen.
Wg. dem Rost am Tankdeckel: Schau auch ganz genau von unten (durchs Radhaus) rein, da das Blech an der Stelle doppelwandig is, der Rost kommt von innen nach aussen, da sich durch den fehlenden Innenkotflügel (Plastikverkleidung) der Schmutz, der vom Hinterrad hochgeschleudert wird. Dieser saugt das Wasser auf und dadurch rostet die ganze Sch...e!
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben