Änderungen in der Ford Führungsstruktur: Steven Armstrong folgt als neuer Präsident von Changan Ford in China auf Nigel Harris

Die Ford Motor Company hat Steven Armstrong, aktuell Chairman Ford of Europe, zum neuen Präsidenten des Joint Ventures Changan Ford in China ernannt. Dies gab das Unternehmen heute in Dearborn bekannt. Armstrong folgt auf Nigel Harris, der sich entschieden hat, zum Jahresende 2019 nach 34-jähriger Tätigkeit bei Ford in den Ruhestand zu gehen.

Steven Armstrong (55) übernimmt seine neuen Aufgaben zum 1. Oktober 2019 und wird an Anning Chen, Präsident und CEO Ford China, berichten.

Steven Armstrong bringt in seine neue Position mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche ein. Bei Ford war er weltweit in verschiedenen leitenden Funktionen auf Geschäftsführungsebene und im Einkauf tätig. So hatte er unter anderem die Positionen des President and Chairman Ford of Europe, Middle East & Africa, President of Ford South America und als Chief Operating Officer bei Getrag-Ford Transmissions inne. Des Weiteren gehörte er dem leitenden Management bei Jaguar Cars und Volvo Cars an.

„Unter der Führung von Steven Armstrong werden wir das Changan Ford Joint Venture weiter stärken können, denn wir planen, weitere neue Fahrzeuge am chinesischen Markt einzuführen, wie zum Beispiel unser erstes rein-elektrisches Kompakt-SUV“, sagte Ford Präsident und CEO Jim Hackett. „Steven Armstrongs tiefgreifendes Wissen über Ford und die Automobilindustrie sowie seine Fähigkeit, produktive Beziehungen zu Geschäftspartnern und Mitarbeitern auf der ganzen Welt aufzubauen, werden für unser Wachstum in China sehr wertvoll sein.“

Nigel Harris (58) hat im Laufe von mehr als 30 Jahren bei Ford verschiedenste Führungspositionen im Bereich Business Operations und im Bereich Marketing, Vertrieb und Service bekleidet. Vor seiner aktuellen Position war Harris President of India Private Limited, Vice President Asia Pacific Sales, Services & Distribution sowie General Manager der Changan Ford Sales Company.

„Nigel hat als erfahrene Führungskraft unsere Mitarbeiter in aller Welt motiviert und war stets ein Gewinn für unser Unternehmen“, so Hackett weiter. „Er blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn bei Ford zurück, während der er wichtige Führungsaufgaben in China, Europa, Indien und in der Region Asia-Pacific innehatte. Wir danken ihm für seinen langjährigen Beitrag zum Unternehmenserfolg.“

In der Übergangsphase wird Nigel Harris eng mit Steven Armstrong zusammenarbeiten. Bis zum Beginn seines Ruhestandes wird er weiterhin beratend für Changan Ford tätig sein und die Weiterentwicklung des Ford China 2.0-Plans unterstützen.

Ergänzende Materialien (in englischer Sprache)

 

Kommentare

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben