Unterwegs im Ford Focus ST auf einer der schönsten Strassen in Europa

FORD_2019_FOCUS_ST_Wagon_Magnetic_22.jpg
Die N 304, die durch die faszinierende Berglandschaft im Norden Portugals führt und in den Parque Natural do Alvão mündet, ist vielleicht eine der schönsten Straßen in Europa. Auf den rund 35 Kilometern von Quinta nach Mondim de Basto bietet die N 304 unzählige Kurven und traumhafte Ausblicke. Das Beste aber: sie ist kaum befahren. Der britische Motor-Journalist Steve Sutcliffe, ein ehemaliger Rennfahrer, ist diese Traumroute nun im Rahmen der Ford Video-Serie „Europa‘s schönste Routen“ („Europe’s Greatest Driving Roads“) zusammen mit einem Videoteam abgefahren – nicht in irgendeinem Auto, sondern im neuen Ford Focus ST.

Sutcliffe sagt: „In den insgesamt drei Tagen, die wir dort gefilmt haben, kamen uns gerade mal 20 Autos entgegen. Die N 304 ist aufgrund der zahlreichen Kurven vielleicht nicht jedermanns Sache, aber begeisterte Autofahrer werden diese Strecke lieben, da sie unvergesslichen Fahrspaß bietet“. Gute und preiswerte Hotels sowie tolle kleine Cafés machen diesen malerischen Teil Portugals zu einem großartigen Ausflugsziel für Urlauber, die gerne mit dem Auto unterwegs sind, um die Umgebung zu erkunden, beispielsweise Wasserfälle oder den nahegelegenen Fluss Olo.

Dies der Link auf das rund 7.40-Minuten lange Video:

Die N 304 in Portugal ist Teil 10 der Ford Video-Reihe „Europa‘s schönste Routen“. Sutcliffe bewertete sie in sechs Kategorien und vergab 57 von insgesamt 60 möglichen Punkten. Damit erzielte die N 304 das bislang beste Ranking in Bezug auf Begeisterungs-Potenzial, Gastfreundschaft, Gastronomie und Landschaft. Kurzum: Die N 304 im Norden von Portugal ist in jeder Hinsicht eine Reise wert.

Der neue Ford Focus ST: Drehmoment satt für die kurvige N 304

Der neue Ford Focus ST – die federführend vom europäischen „Ford Performance“-Team entwickelte Top-Version der erfolgreichen Kompakt-Baureihe –, setzt dank hochmoderner Fahrwerks-, Antriebs- und Bremstechnologien erneut die Maßstäbe im Wettbewerbsumfeld. Der nun 2,3 Liter große Ford EcoBoost-Turbo-Benziner mit vier Zylindern leistet im neuen ST jetzt 206 kW (280 PS)*.

Der Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmeter (Nm), das zwischen 3.000 und 4.000 U/min anliegt, und ebenso schaltfaule wie souveräne Beschleunigungsvorgänge auf der kurvenreichen N 304 garantiert. Nicht minder sportlich ist der neue Ford Focus ST-Diesel: Der EcoBlue-Vierzylinder-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum entwickelt 140 kW (190 PS)*. Das maximale Drehmoment beträgt 400 Nm und liegt bereits bei 2.000 U/min an.

Beide Motoren sind nach Euro 6d-TEMP eingestuft. Der neue Ford Focus ST wird wieder als 5-türiges Schrägheckmodell und in der Kombi-Version „Turnier“ angeboten. Außer dem serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe mit Schaltweg-Verkürzung (für den ST-Benziner zusätzlich mit Drehzahl-Anpassung) steht exklusiv für den ST-Benziner auf Wunsch auch eine 7-Gang-Automatik zur Wahl (ab Oktober 2019).

Premiere im Ford Focus ST feiert der selektive Fahrmodus-Schalter im Lenkrad für bis zu vier Fahrprogramme. Dabei passt die Elektronik unter anderem die Ansprech-Kennlinie des Gaspedals und der Servolenkung, das ESP, das elektronische Sperrdifferenzial und die elektronische Dämpfer-Regelung dem gewünschten Fahrmodus an.

Überblick: die bisher zehn Folgen der Video-Reihe „Europa‘s schönste Routen“

Name der Straße / LandPunktzahl
Transfogarascher Hochstraße, Rumänien51
North York Moors, England54
C 462, Katalonien, Spanien56
D 526, 926, Frankreich (Alpen)55
B 500, Deutschland (Schwarzwald)51
MA 10, Mallorca, Spanien53
Atlantikstraße, Norwegen53
Via Campocatino, Italien53
Mountain Road, Isle of Man56
N 304, Portugal57


* Kraftstoffverbrauch des Ford Focus ST (Limousine und Turnier, 6-Gang-Schaltgetriebe) in l/100 km: 10,8 – 5,9 (innerorts), 6,2 – 4,2 (außerorts), 7,9 – 4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 179 – 125 g/km

Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissoien, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken auf NEFZ zurückgerechnet. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
 

Kommentare

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben