Suche Hydraulikschlauch 1122641

Dierk-mit-E

Haudegen
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
510
Moinsen.

Für meine Mega-Reparatur suche ich immer noch o.g. Schlauch der Servolenkung.
Ford vor Ort möchte 375,- Euro
Mein Schrauber nimmt 322,- Euro, auch Original Ford Ersatzteil
Genuie Parts scheint dicht zu machen/sein
CougarParts würde 200 Euro nehmen, allerdings ist seit meiner Nachfrage die Seite offline. Telefonisch/E-Mail Bestellung ist mir zu schwammig.

Die üblichen Verdächtigen (Rockauto, Kimmerle, Vogel-Hechingen) habe ich schon durch.

Vielleicht hat noch jemand einen Geheimtipp ?
Abbildung siehe hier:

Sag´schon mal danke.
 

Dierk-mit-E

Haudegen
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
510
Schon passiert, Deutschlandweit. 1 Angebot. Gebraucht teurer als neu. Dankend abgelehnt.
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
775
Wenn ich die Zeichnung richtig interpretiere, dann ist das ein quasi druckloser Rücklauf, über den das Servoöl durch den "Kühler" zurück in den Sammelbehälter gelangt.
FALLS das so ist, dann könnte man den doch ganz leicht selbst herstellen. Rücklaufschläuche für Servolenkungen gibt's als Meterware und falls das Rohr schadhaft ist, gibt es das ja auch überall im Hydraulikzubehör - muss man halt ggf. entsprechend biegen.
 

Dierk-mit-E

Haudegen
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
510
Wäre schön...wenn es so einfach wäre. :)

Das Ding hat doch noch einige Eigenarten, Nachbau kenne ich niemanden, der das hinbekommen würde.

 
Beitrag enthält Werbung
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
775
Ach, das ist ein Teil.

Ist denn der Schlauch kaputt, oder das Rohr auch?

Wenn das wirklich auf der drucklosen Seite ist, dann wäre ich da ziemlich ungehemmt, selbst was zu bauen - gerade bei den Preisen und der bescheidenen Verfügbarkeit.
Wie gesagt, Rücklaufschlauch für Servolenkungen gibt es als Meterware, hab ich bei unserem ollen Mustang auch verwendet. Den Druckschlauch habe ich mir beim Hydrauliker anfertigen lassen (war aber auch nicht billig und offiziel dürfen die das wohl auch gar nicht).
 

Dierk-mit-E

Haudegen
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
510
Laut meiner Werkstatt ist die ganze Servolenkungsanlage mehr oder weniger "hin". Hier der lustige Kostenvoranschlag:


Dank Silke habe ich ein Teil aus USA bekommen, Ersparnis +70 %
Dank Silke kommt ein Teil "die Tage" aus England, Ersparnis +80 % (das teuerste Teil)
Die unteren Teile sind schon von meinem Schrauber bestellt, ich werde wohl das 1122641 wohl auch dort bestellen.

Effektiv spare ich knapp die Hälfte, also statt 2000 Euro werden es "nur" 1000.
 

apfelkoenig

Kaiser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Juli 2004
Beiträge
1.278
Dann hast Du ja noch einmal "Glück im Unglück" gehabt, dank Silke. ;) Ich hatte ja vor ewigen Zeiten lange mit mir gerungen, mir auch einen Cougar zu kaufen, aber bin ehrlich gesagt ganz froh, mich dagegen entschieden zu haben, weil ich selbst auch kein "Schrauber" bin.

So, nun genug OT und weiterhin viel Glück und Erfolg bei der Reparatur. :)
 

Dierk-mit-E

Haudegen
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
510
Ich hatte ja auch schon vor, ihn zu entsorgen, aber er hat mich NIE im Stich gelassen und nie was gekostet. Das ist die erste Reparatur und die gönne ich ihm auch. Wenn es danach so weiter gehen sollte...kann ich wieder neu drüber nachdenken.

Ach ja....Teil ist inzwischen bestellt. 210 Euro.

OT ist für mich o.k., wird ja (gefühlt) eh nicht mehr allzuviel hier geschrieben.
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
775
Wow - das ist ech 'n teurer Spaß.

Ich habe schon geschluckt, als ich für den Druckschlauch nen Hunni hinblättern musste.

Dann bleibt zu hoffen, dass das Wägelchen es dir dankt und dann wieder zuverlässig funktioniert.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben