Scheibenwaschwasserpumpe wechseln?

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
Hallo, ich habe beim letzten Frost die Scheibenwaschwasserpumpe geschrottet. Meine Werkstatt CD besagt," das die Scheinwerfer, Stoßstange, Räder etc. domontirt sowie der Wagen aufgebockt werden muss um an das Dingen zu kommen!!?? Kennt jemand eine einfache Vorgehensweise ? Danke und Gruß
 

Baumschubser

Megaposter
Mitglied seit
4 November 2004
Beiträge
3.376
Bist du dir sicher, dass diese Beschreibung für die Pumpe ist? Ich denke eher, dass der Aufwand nötig ist, um den ganzen Wasserbehälter auszubauen. An die Pumpe kommt man bei den meisten Autos einfacher ran, dazu muss das Auto normal nur auf die Bühne.
 

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
Hi, und danke für den Hinweis , ich schau mir die Sache nochmal genauer an .
 

Tocco Scuro

Grünschnabel
Mitglied seit
19 Januar 2012
Beiträge
21
hi,

wenn es wie beim Mondeo ist, reicht es denn Unterfahrschutz ab zu bauen.
dann kommt man die Pumpe ran, Kabel und Schläuche ab machen und man kann die Pumpe abziehen.
dass das ganze Wasser rausläuft ist ja klar. ;)


gruss M.S.
 

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
hi, danke für den tipp, kann mir gut vorstellen das es so geht. werde ich versuchen und berichten , danke :thumbup:
 
Beitrag enthält Werbung
 

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
Bist du dir sicher, dass diese Beschreibung für die Pumpe ist? ..................den ganzen Wasserbehälter auszubauen. ................
Die Beschreibung ist die richtige ja, aber sie galt tatsächlich der Einheit, Behälter inkl. Wasserpumpe, da hattest Du Recht . Vermutlich da sie im Werk als Einheit montiert wurden. Habe dann doch noch eine Hand große Öffnung unterhalb entdeckt, dadurch gelangt man gut an die Pumpe und der Wechsel war ein Kinderspiel. Ein Unterfahrschutz musste nicht entfernt werden. Danke an Euch und Gruß! Da dieses noch zur Vollständigkeit.
 

RedCougar

Megaposter
Teammitglied
Administrator
VIP-Mitglied
Mitglied seit
12 September 2003
Beiträge
10.224
Danke, kann ich gut gebrauchen, da ich meine Wischwasserpumpe wohl auch demnächst wechseln muss.
 

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
Bei mir war das Phänomen, dass es immer nur ganz wenig Wasser aus den Düsen kam, nach einer kurzer Zeit nichts mehr. Möglicherweise war nur der Gummi Stopfen das Problem. Es schien so als ob eine Art Gummi Membrane, welche teil des Stopfens ist, verklebt war. Beim abziehen der Pumpe kam dann auch kein Wasser aus dem Behälter. Die Membrane wurde mit dem Finger vorsichtig nach innen gedrückt bis sie sich gelöst bzw. geteilt hat und Wasser aus dem Behälter lief. War erst der Meinung, sie wäre durch das lange nicht benutzen der Waschanlage verklebt gewesen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht. Da schon eine neue Pumpe gekauft war, habe ich diese dann auch gewechselt.
 

RedCougar

Megaposter
Teammitglied
Administrator
VIP-Mitglied
Mitglied seit
12 September 2003
Beiträge
10.224
Danke für den Hinweis. Dann werde ich da erstmal nach schauen. Bei mir kommt nur so ein Rinnsal raus, dass grade bis Unterkante Scheibe reicht.

Ich hatte auch gedacht, dass kommt vom langen Stehen und hab dann erstmal zwei volle Behälter durchgejagt. Brachte aber keine Besserung :(
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
772
Hat der eine Pumpe für vorne und hinten oder getrennte Pumpen?
 

Mercury

Triple Ass
Mitglied seit
27 August 2006
Beiträge
243
Es ist eine Pumpe und ist mit nur zwei Kontakten angeschlossen. Vermutlich durch wechseln der Drehrichtung, den Volumenstrom an den einen oder anderen Schlauchanschluß, vorne/hinten, ausgibt.

@ red Cougar, wenn es stark startet und nachlässt wird es wahrscheinlich an der Wasser zufuhr liegen, in meinem Fall war es ja der Stopfen, ansonsten ist es die Pumpe. Das ist auch relativ einfach raus zu finden, die Pumpe einfach mal abziehen und schauen ob reichlich Wasser aus dem Behälter fließt.

Vorrausgesetzt die Schläuche und die Düsen sind frei.
 
Beitrag enthält Werbung
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
772
Das mit einer Pumpe für vorne und hinten kenne ich, daher die Frage. Da ist ein Gummikolben drin, der entsprechend der Laufrichtung umschaltet. Wenn der aufgequollen ist, passiert genau das, was eingangs beschrieben wurde.
 

V6GT

König
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
772
Das ist ja überraschend günstig. Dafür würde ich auch nicht an der alten Pumpe rumbasteln.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben