Hilfe: Taunus Knudsen

B

Björn_R

Gast im Fordboard
Tach,
ich hab mir vor einiger Zeit mal das Fotoalbum von meinem Dad angesehen und dort seinen alten Knudsen Taunus gefunden.
Kannte die Form schon länger, aber seit einiger Zeit lässt mich so ein Wagen keine Ruhe mehr! 8)
Kann man eigentlich noch irgendwo gut erhaltenen Exemplare bekommen? (Möglichst mit dem 2.3 V6)
Wie siehts aus mit einer Restauration? Geräte(Schweißgerät etc.) zu besorgen ist kein Problem. Aber da die Modelle ja schon älter sind wie siehts mit den Reperaturteilen aus? Ist sowas finanziell tragbar?
Habe im Net was gefunden: 2 Knudsen, komplett zerlegt, massig Teile dabei. Eine Karosse bis A-säule ohne Rost- Kotflügel müssen neu, Innenstehbleche durch, könen aber vom anderen genommen werden.

Wäre nett, wenn mir jemand da noch weitere Infos geben kann bevor ich mir evtl. was zulege.
Gruss

Björn
 
P

Paladin

Gast im Fordboard
Die meisten Leute raten davon ab, zerlegte Oldtimer zu kaufen, da häufig Teile fehlen.

Ansonsten schau mal in die Magazine OldtimerMarkt und Oldtimer Praxis.
Wie es in der Drive aussieht weiß ich nicht, aber in der Flash (Opel) gibts fast alle alten Modelle.

MfG Arne
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
Mmh, danke. Wird wohl auch seinen grund haben, warum er die auf mal verkaufen will. Da er immerhin schon angefangen hat, einen zu schweißen. Werde mir mal ein paar Zeitschriften besorgen.
Gruss
 

youngtimer

Foren Ass
Mitglied seit
4 Februar 2003
Beiträge
305
Tja der gute alte Knud..... *träum*
Leider werden gut erhaltene Exemplare gegenüber den Nachfolgemodellen heute schon zu fast unverschämten Preisen gehandelt. Schließlich ist in spätestens zwei Jahren auch der letzte Knud H-fähig.

Nunja, dein Angebot mit den zwei Zerlegten ist so und so zu sehen. Auf jeden Fall solltest Du noch eine Menge Zeit einplanen, bis Du Ihn auf die Straße bekommst. Der Vorteil bei den Zerlegten ist, Du siehst auf den ersten Blick, was noch zu machen ist. Und Du bekommst noch eine Menge Teile dazu, was nicht zu verachten ist. Allerdings hast Du fast keinen Überblick, ob wirklich alle Teile vorhanden sind.
Solltest Du einen kompletten, also noch fahrenden Knud kaufen wollen, so richte Dich auf folgende Schwachstellen ein:

vorn beide Kotflügelstehkanten (meist auch beide Kotflügel)
A-säulen
Schweller (meist im Bereich der A-Säule und vor dem hinteren Radlauf)
Innenschweller
hintere Endspitzen
genauer Inspiziert werden sollten auch die beiden Hauptträger (Rahmen) sowie das Blech unter den Fenstergummi´s
Fahrwerksmäßig solltest Du auf einen ordentlichen geradeauslauf achten, da ansonsten mit großer Wahrscheinlichkeit die spurstangenköpfe und /oder die Lagergummi´s ausgeschlagen sind
die Bremsen sollten gründlich inspiziert und gegebenfalls erneuert werden, genau wie die Bremsschläuche, die in diesem Alter recht häufig brüchig sind

Motormäßig ist eigentlich außer dem 1.3er (zu schwach) jeder andere empfehlenswert, wobei der von Dir angepeilte 2.3er erst ab 1976 im Taunus II verbaut wurde. Alles, was beim Knud über 2 liter Hubraum leigt, ist umgebaut (auf Briefeintragung achten)

Ersatzteile sind gößtenteils privat zu einigermaßen zivilen Preisen zu erhalten guck mal hier
Ansonsten mußt Du am besten zu den einschlägigen Händlern greifen, wobei ich Oldcar´s nur bedingt und wirklich nur als letzten Notbehelf wählen würde, da dort die Preise teilweise schon ziemlich heftig sind

Kurz gesagt, laß dir Zeit bei der Suche nach einem Knud und plane eine gewisse Zeit für die Rep./Restauration mit ein. Danach wirst Du umso mehr Freude an Deinem Auto haben.
 
C

Consul

Gast im Fordboard
Hallo Bjoern,

Es gab den Knudsen-Taunus schon original mit dem 2.3l Motor. Das spielt aber auch keine grosse Rolle, denn Du solltest Deine Suche nicht auf diese Motorvariante beschraenken.
Selbst wenn Du schweissen kannst und die Bleche erschwinglich sind: Entscheidend fuer den Kauf sollte der Blechzustand der Karosse sein, nicht der Motor. Die vor einigen Jahren in der Oldtimer-Markt erschienene Kaufberatung gibt es hier zum Download.
Dank des Baukastenprinzips ist ein Motorumbau auf 2.3l problemlos moeglich. Selbst 2.6l und 2.8l aus dem Granada passen ohne Probleme, dann allerdings vorher mit dem TUEV sprechen. Also zur Not einen weiteren Schlachtwagen mit der richtigen Motorisierung einplanen.

Die Kleinanzeigen der Oldtimer-Markt ist eine gute Quelle, um einen Knudsen zu finden. auch bei mobile.de sind immer mal wieder Angebote drin.

Plane fuer die Suche nach einem geeigneten Basisfahrzeug mehrere Reisen durch die Republik ein und mache Dich darauf gefasst, dass Du 20 mal Schrott zu sehen bekommst, bevor Du ein vernuenftiges Fahrzeug siehst.
Du kannst die Suche vielleicht etwas verkuerzen, wenn Du Dir nur die teuren Fahrzeuge mit nachvollziehbarer Historie anschaust. Unter 3.000 Euro kommst Du dabei aber kaum weg.
Der "Scheunenfund" von Opa's Taunus ist immer noch moeglich, aber sehr unwahrscheinlich.

Viel Spass bei der Suche

Stefan
 
Beitrag enthält Werbung
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
@consul: Danke für den Link. Hab´s runtergeladen.
Werde es mal in ruhe durchgehen und dann mal anfangen alles zu planen. Vielleicht finde ich ja durch zufall schon relativ schnell was ordentliches.
Gruss
 
C

Coupe

Gast im Fordboard
hallo
mein bruder will seinen für €2800.00 verkaufen!
es ist ein 1600er im topzustand!
es handelt sich um das modell in grün, mit der grünen innenausstattung!
angeblich wurden nur zwei exemplare gebaut!

meinen kannste auch haben, gleicher preis, aber totalumbau, wie du anhand der photos in meinem profil sehen kannst!
komm ruhig mal vorbei, wohnst ja ganz in der nähe
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben