Habe so langsam keine Böcke mehr auf Mondeo

Sind die älteren Ford Modelle robuster als die neuen ???

  • Ja, sie sind nicht so anfällig

    Stimmen: 1 100,0%
  • Nein, sie sind empfindlicher

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, sie sind nicht so anfällig

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, sie sind empfindlicher

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, sie sind nicht so anfällig

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, sie sind empfindlicher

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
Hi Leute...

Muß mir einfach mal wieder den Frust runterschreiben.....

Mein Mondi bringt mich langsam um den Verstand..... Das Ding habe ich vor nicht ganz 1 1/2 Jahren gekauft, und die Tragödie began.... Erst die klenen Mängel, welche ich kurz nach Kauf feststellte, Defekte Sitzheizung, Kaputte Alarmanlage, Der Motor ging im warmen zustand immer aus, sobald die Drehzahlen runtergingen, usw...

Das wurde dann ja noch großzügig übernommen.... :applaus

Dann lief der Wagen plötzlich unrund und ich brauchte eine neue Lambdasonne, Im Winter ist dann die Fahrerseite meiner Frontscheibenheizung ausgefallen, Wo man mir sagte, ich solle doch ne neue Scheibe kaufen.... klasse.... ?(

Es wurde langsam Frühling, toll die Treffen beginnen.... Was passiert einen Tag vor Wallenhorst ???? Meine Wasserpnpe verwandelt sich in einen Wasserfall..... :wand :wand

Wurde ne Blitzreparatur.... In 2 1/2 Stunden waren Wasserpumpe ausgebaut, Zahnriemenkit mit Spannrollen etc. und neue Wasserpumpe organisiert und eingebaut...... Auf nach Osnabrück !!!! :rolleyes:

ein paar Tage später ging es auch schon weiter.... Die Elektronik spielte total verrückt und ich brauchte einen neuen Sicherungskasten....
wieder richtig Geld weg.... :kotz:

So, kurz vor Hamburg war dann die Auspuffanlage zu einem Golfplatz umgerüstet, was ich allerdings nun mal unter Verschleiß setzte..... Weil kann ja mal passieren......

Und nun ist mir am WE die Zylinderkopfdichtung hochgegangen.... Gut Die Dichtung ist nicht teuer, aber der Einbau ist Zeitaufwendig und ich traue mich selber nicht dran... Und ausserdem kann ich schon wieder den Zahnriemen wechseln.... und das nach 6.000 km... Gut einige werden sagen, nutze den alten weiter, aber ich spanne einen Zahnriemen niemals zweimal.....
:cry: :cry: :cry:

Bevor nun Sprüche kommen, daß ich den Wagen kalt getreten habe... Is nicht.... :firedevil

Ich habe meinen 86er Escort über 100.000 km gefahren und nie solche Probleme gehabt.... Ich habe meinen 93er Escort 98.00 km als 1.6 16V gefahren bis dann bei 203.000 km das Getriebe gestreikt hat.... Dann noch mal 17.000 km mit nem RS 2000 Triebwerk.... Und auch keine Probleme.... :applaus :respekt :applaus

Und dann kam der Mondi und in 18.000 km in 1 1/2 Jahren nur Ärger mit der Karre... Wenn ich das Geld zusammenrechne, was ich da schon an Ersatzteilen reingesteckt habe, frage ich mich nur, was für einen Essi ich da stehen haben könnte.... Der wird aber ja nicht fertig, weil der Mondi andauernd das Budget für den Essi aufbraucht......

Warum fahre ich eigentlich noch Mondeo ????? Diese Frage wird bei mir immer lauter .... Auch stelle ich mir langsam die Frage, ob Ford noch das ist, was sie vor 10 oder 15 Jahren waren.... Wie gesagt, meine älteren Autos hatten solche Probleme nie ??? Kann man sich heutzutage überhaupt noch einen Jahres- oder Zweijahreswagen kaufen ?????

Ich pers. würde im Moment mit meinem Kopf einfach NEIN sagen !!!!!!

So, das wars.... nun gehts ein wenig besser.....

habe mal eine Umfrage reingestellt, um zu sehen, wie ihr das so seht !!!!
 

hijacker666

Eroberer
Mitglied seit
15 Januar 2003
Beiträge
97
Grundsätzlich muss ich meiner Meinung nach sagen das die älteren Wagen irgendwie nicht so empfindlich sind wie neu.

Haben eben kaum elektroschrott eingebaut, man kann vieles locker leicht selber tauschen muss nicht wegen jedem käse in die werkstatt nur weil man die xenon scheinwerfer selber nicht tauschen kann :rolleyes:

Ich würde das nie auf Ford alleine beschränken ist ja bei anderen Marke auch so. Beispiel 4er Golf, eine Bekannte von mir hat den 2ten Motorschaden nach gut 50.000km :kotz: ... und wenn sie die klimaanlage einschaltet stirbt der motor ab weil der wagen das von der leistung nicht schafft :wand :wand

Du wirst deinen Mondi gebraucht gekauft haben oder ? Vielleicht hat ihn der der ihn damals verkauft hat schon gewusst wieso er ihn verkauft ;)
 

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
Ja, ich habe meinen Mondi gebraucht gekauft.... Aber es war der Wagen des Lageristen vom Autohaus, der ihn als neuwagen gekauft hatte....

Mit der Elektronik gebe ich dir auch recht, aber daß ist bei mir ja gar nicht der Fall..... Wasserpumpe, Zylinderkopfdichtung und auch Sicherungskasten sind Sachen, die auch in meinen essis eingebaut waren, und da sind die nicht kaputt gegangen !!!!
 
K

Kim

Gast im Fordboard
Ich hatte in der Zeit, seit ich den Wagen hab (Januar 02) einen abgerissenen Endtopf, ein kaputtes Radlager und eine abgerissene Spannrolle, das wars, mit Ausnahme von Inspektion ...

Ich kann nicht klagen.
 

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
Abwarten, Kim..... Kommt noch... Auch wenn wir es nicht hoffen wollen.... Obwohl ich auch schon wieder sagen muß, daß eine abgerissene Spannrolle auch nicht nett ist... Da hätte auch mehr passieren können.
 
Beitrag enthält Werbung
 
K

Kim

Gast im Fordboard
Das mit der Spannrolle war Glück, klar! Schnell genug reagiert!

Kommt noch? dann darf das auch! Der Wagen ist BJ 96 und hat 180tkm gelaufen. Da darf dann auch mal Verschleiß einsetzen ...
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Au dann will ich auch mal...

Ich hab mir im Mai 01 den 5 Jahre alten Mondi gekauft. Mit V6 und 34.000 km auf der Uhr kann man doch nicht viel verkehrt machen.
Kurz darauf fiel mir fast der Auspuff ab. Gut, dass hab ich beim Kauf schon gewusst.

In diesem Jahr fingen die ersten Problemchen an. Auf der Rückfahrt von Rumbeck (17.-18.05.) streikte meine Wasserpumpe. Bei ca. 60.000 km!!!
Kurz darauf fing mein Motor an mit den Ketten zu rasseln. Die Kettenspanner haben komische Geräusche von sich gegeben.
Dann kam das Lenkgetriebe. Dauernd verlor er das Servoöl. Dafür waren die Maschetten prall gefüllt. :D
Also neues Lenkgetriebe organisiert und eingebaut.
Auf dem Rückweg nach Hause dann die Ölpumpe. Und mit der Ölpumpe auch gleich der ganze Motor. Und das bei 67.000 km :wand

PS: Der jetzige (ST200)-Motor hat auch gerade 35.000 runter.
 

Norbi

König
Mitglied seit
1 Februar 2003
Beiträge
778
Ich hab mir 92 einen Sierra gekauft, der hat nach 4 Jahren gerade mal blinde Reflektoren in den Scheinwerfern gehabt und den üblichen Schlüsselverschleiß.

Der Mondeo hat bis auf einen Ausfall des Hauptbremszylinders auch gehalten.

Seit einem Jahr den Gally. Stabistrebe, 4 Lampen gleichzeitig kaputt, Uhrenhintergrundbeleuchtung, neue Vorderräder! Für ein Jahr ganz schön heftig, aber zu ertragen !
 

mondeo_wb

Lebende Legende
Mitglied seit
25 März 2003
Beiträge
1.650
naja ich hab meinen Mondeo jetzt seit ca. 2 1/1 Jahren habe ihn mit 58000 km gekauft nun stehen 100800 aufm tacho.hatte noch keine reperaturen gehabt bis auf neue stabi stangen, querlenker buchsen und Zahnriemen was aber halt auch verschleiß teile sind. Also :respekt an meinen mondi.
 

XR4i-Fan

Jungspund
Mitglied seit
12 Januar 2003
Beiträge
31
Mondi 24v MK1.

Gekauft ´99 mit knapp 38´000 km; jetzt 120´000 km auf dem Konto.
Neue Querlenker, neue Koppelstangen, Bremsscheiben Vorn und hinten, etc... Verschleiß eben. ;)

Wegens der WaPu hab ich irgendwie Schiss, dass die mir mal irgendwann kreppiert (soll ja angeblich urplötzlich, und ohne Vorwarnung geschehen) - weil neue Maschine kann ich mir im Moment net leisten...

Kurzum: Sierra war besser! :applaus
 
K

keks77

Gast im Fordboard
also ich habe bis jetzt 5 ford's gehabt und nun mondi(vorher nur essis).mit dem mondi bin ich am glücklichsten.hat nun 198000 km runter und absolut keine probleme.
wenn ich an den wagen von mein bruder denke audi a4.der ist mehr in der werkstatt als zu hause.

wenn jeder solche probleme mit den mondi hätte dann würden hier bestimmt einige ihn sofort verkaufen.
denke mal bei dir evtl montagsauto oder so?
 
Beitrag enthält Werbung
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
Geht mir momentan mit meinem ST auch so. Ist auf mal alles kaputt gegangen. Jetzt ist am Sonntag die Zylinderkopfdichtung(oder evtl. soagr der Zylinderkopf) im Arsch... gegangen. Ist echt geil. Naja, gestern in die werkstatt und die dicht getextet das die alles fertig machen sollen, oder den Wagen zurück nehmen sollen. Die machen mir jedenfalls anfang nächster Woche, wenn die alle Schäden gefunden haben, ein Angebot, was ich für den Wagen noch bekommen würde. Kann ja nicht angehen, hab den Wagen seit knapp 8Monaten und der war schon über 10 Mal länger als ein Tag in der Werkstatt. Wenn ich die Tagesaufendhalte noch mitrechne... Nee, lieber nicht.
Naja, momentan darf ich Ford Ka fahren. Ein sch...., aber irgednwie muss man ja zur Arbeit kommen.
Gruss

Björn
 

Micky

Superposter
Mitglied seit
20 Dezember 2002
Beiträge
2.823
Original von XR4i-Fan
Mondi 24v MK1.

Wegens der WaPu hab ich irgendwie Schiss, dass die mir mal irgendwann kreppiert (soll ja angeblich urplötzlich, und ohne Vorwarnung geschehen) - weil neue Maschine kann ich mir im Moment net leisten...
Wenn die WaPu verreckt, heisst das noch lange keinen Motorschaden. Du musst nur die Themperaturanzeige im AUge behalten. Sollte die in den roten Bereich gehen, MOTOR AUS!!! Aber das weisst du sicherlich selber.

Und die WaPu kannst du auch ohne grosse Probleme selber am Strassenrand wechseln.
 
J

JOTTER

Gast im Fordboard
also ich will auch mal was dazu sagen,

habe zwar erst seit märz 01 mein führerschein,

aber fahre jetzt den vierten ford.

mein erstes auto, hatte ziemlich viel macken, aber da gabs noch meine eltern :D

mein zweites auto war nen neuer fiesta bj. 01, naja, den habe ich ca. 45000km bis 06.02 gefahren, der hat mich überhaupt nicht in stich gelassen, war für den wagen ne 75 ps maschine.

so ab 06.03 hatte ich nen 6er essie bj. 93, blinde einlage, scheiss auto, auch total das tote loch, hab ihn bei 120000 km bekommen und bei 150000km dezember 02 wieder verkauft. zum glück, is die karre weg.

so mein jetziger 7ner essie, hab ihn mit 16000km bekommen, 01.03.

was ich bis jetzt machen musste, waren bremsen komplett bei 30000, weil er zu lange nur stand, die scheiss karre musste ja auch übern baurat.
und mein anlasser hat den geist bei 31000 km gelassen.

also,

mein fazit, ist halt immer so die sache, ob alt oder neu, davon kann man nicht ausgehen, mal hat man glück, mal pech.

aber die negativen vorfälle häufen sich leider bei neuwagen.
 

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
@ Xr4i Fan..... Mit der WaPu hat Micky recht.... da mußt du die Anzeige im auge behalten... Ausserdem drauf achten, ob du unter dem Auto kleine Kühlwasserflecke auf der Straße hast..... Bei mir habe ich erst ein paar Flecke in der Garage festgestellt und dann 2 Tage später kam der große Wasserfall.... also eine kleine Vorwarnung gibt er schon......

@ Björn.... Dann kennst du das Problem ja... Ich weiß auch noch nicht, ob mein Kopf was abbekommen hat oder nicht..... Werde ich erst morgen erfahren.....
 

micha

König
Mitglied seit
13 März 2003
Beiträge
767
Vor meinen Mondeo hatte ich einen Focus Neuwagen und war in den ersten 18 Monaten 24x in der Werkstatt !! Mal gingen die Türen nicht mehr zu, Scheinwerfer undicht, Dämmstreifen lose, Hitzeblech vom Kat ab...
Dann verkauft.

Mit meinem Mondi hab ich seit Dez. 2000 (95tkm) bis jetzt (166tkm) folgendes gehabt.
Öldruckschalter undicht, Radlager vorn rechts, und Klimatrockner durchgerostet.
Ansonsten nur Verschleißteile, bin also zufrieden.
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
@MO
Lt. Homepage ist Dein Auto 8 Jahre alt (Bj 95) - wieviel km hat er schon ???

Ich selbst fahre seit 1994 durchgehend Ford - die älteren Modelle sind anspruchsloser - das stimmt, jedoch kommen mit der Zeit halt die Mucken... Mein Mk4 z.B. hat mit 120.000 km und 13,5 Jahren Lebensalter keine größeren Rep. nötig gehabt bisher. Gut - ne Kupplung im Zuge des Umbaus und ein vorsorglicher Tausch der Querlenker - aber sonst lief und läuft er problemlos.

Meine Mk7 hatten bisher jew. 1 Radlager gebraucht. Beim Diesel ging mir der Kühler durch (mit Glück blieb die Zyl.kopf-Dichtung heil), die Querlenker kamen beide und das war m.E. nach alles Verschleiß.
Ähnlich sehe ich Deine bisherigen Probleme.... Die Autos (gerade auch bei Ford) sind leider nicht für die Ewigkeit gebaut.
Entweder damit abfinden, gelegentlich was reinhängen oder nen neuen kaufen/leasen/finanzieren und nach Ablauf der Gewährleistung (also nach 2 Jahren) den nächsten Neuen holen...
Daß Du dann aber kostenmäßig über die kleinen "Zipperlein", die Deiner hat raus schiesst, dürfte Dir ja klar sein.
 

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
Hi Thomas...

Meiner hat 127.000 km auf der Uhr stehen und ich sehe so etwas nicht als kleine Zipperlein an.... Ich bin der Meinung, daß Ford doch langsam mal an der Qualität ihrer Ware mal was tun sollte... Ich selber bin im Moment so weit, daß ich zusehe, meinen Essi schnellstens zum Lacker zu bringen, damit der wieder auf die Strasse kommt.... Und der Mondi wird Ende des Jahres verkauft...

Auf das Ding habe ich keine lust mehr.......

Das die Autos nicht für die Ewigkeit gebaut sind, ist mir auch klar... Sind schließlich keine Audis.... Aber warum fährt ein Escort 200.000 und mehr ohne große Blessuren und ein Mondeo kneift bei 120.000 die Backen zusammen und ist andauernd platt ????? Dachte früher immer, daß die Mondeos höherwertiger und qualitativ besser verarbeitet sind, als die Essis..... ABER DAS STIMMT DEFINITV NICHT....

Bin mal gespannt, wie die Ford Werke sich dazu äussern... Mein Werkstattmeister hat da mal was hingeschickt, weil ihm das auch so langsam aufstößt !!!!
 

XR4i-Fan

Jungspund
Mitglied seit
12 Januar 2003
Beiträge
31
@Micky @M.O.
Ich Danke Euch! ;)
Die Temp.-Anzeige im Auge behalten, und Motor sofort ausmachen, wenn´s soweit ist; das war mir bekannt.

Bisher gibt´s auch noch keine Probleme damit; ich hoffe, das bleibt so. 8)

Übrigens hatte ich auch mal nen ´81er Essi XR3 - der war aus Berlin (vor der Wende).
Obwohl es ein geiles Gerät war, is bei dem auch ständig etwas verreckt:
-LiMa
-Verteiler
-Steuergerät der TSZ-i
-etc...
Es war eben ne richtige Stadtgurke; und ich glaube er hat B niemals verlassen, bis ich ihn gekauft hatte.
Trotzdem war es mein damaliger ganzer Stolz. :D
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
@M.O.: Ja, ich bin von dem Mondeo auch sehr entäuscht. Aber zum Glück läuft der Kram noch auf Garantie und den Leihwagen hab ich umsonst bekommen. Muss nur Benzin bezahlen. Naja, mal sehen was die Werkstatt sagt, was die beim Motor gefunden haben.
Gruss

Björn
 

Felix

Doppel Ass
Mitglied seit
16 April 2003
Beiträge
134
Also ich fahre meine Mondeo seit '95 ('93iger BJ) und bin immer noc sehr zufrieden damit. Ich kenn da in meinem Freundeskreis andere Karren, die nach zehn jahren schon fast alles getauscht haben und langsam aber sicher doch im Rost untergehen!!! :applaus

Na klar hab ich auch ab und zu Reperaturen: Lenkgetriebe, Auspuffffff, Querlenker, Stabis ... aber das läuft, denke ich mal, unter Verschleiß - auch wenn mich der Auspufff ankotzt :wand :wand :wand

Auf der anderen Seite muß man natürlich immer sehen was ein neuer an Abschreibung kostet ... und solange die Abschreibng noch deutlich über den Reperaturkosten ist, lohnt es sich nicht was neues zu kaufen!! Schon gar nicht wenn der Wagen nur 1500-2000€ wert ist!! :D :D :D
 

Felix

Doppel Ass
Mitglied seit
16 April 2003
Beiträge
134
@M.O. Die Umfrage sollte meiner Meinung nach etwas feinere Abstufungen bieten. Ich glaube so einfach in gut und schlecht zu unterscheiden tu sowohl den alten wie den neuen Mondeos Unrecht!! im positiven und negativen Sinne!!
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
@Marco (MO)

als Escort-Freund beglückwünsche ich Dich natürlich zu der Entscheidung. Trotz allem denke ich daß diese Sachen die Du bisher hattest eher verschleißbedingt sind.
Ein Bekannter von mir hat z.B. auf seinem 96er Mondi 1 bei 130.000 km schon den 2. Satz Querlenker drin. Irgendwas ist am Hilfsrahmen auch noch im Eimer - nur die Auspuff-anlage macht keinen Streß (mehr), da Edelstahl ;)
Neuerdings sifft sein 1,8er Zetec hinten Nähe Ölfilter ein wenig Öl raus - er dachte schon Kopfdichtung. Zur Leckortung hat er dann den Bereich kpl. gesäubert, ist 600 km gefahren und NIX war mehr zu sehen...

nun - ich pers. meide Fords der Baujahre 91-94, da ich da v.a. beim Escort die Leiden meiner Bekannten und auch der Familie mitbekommen habe. Über meine Mk7 kann ich nicht viel kommen lassen und ein Escort Mk3 oder 4 war - genauso wie die Sierras, Fiesta Mk2 usw. eh noch aus ganz anderem Holz geschnitzt....
In der Oldtimer-Praxis ist z.Zt. ein Taunus drin (Knudsen Coupe). Im Bericht schreibt der Autor, daß man in der Zeit bei Ford und Opel die Haltbarkeit der Autos auf 8-10 Jahre kalkulierte... In den frühen bis Mitte der 90er denke ich, hat man sich auf diese "Tradition" zurückbesinnt...
Auf die neuen (ab Focus 1) kann man nicht viel kommen lassen, aber reden wir darüber nochmal in gut 5 Jahren...
Trotz allem - Kopf hoch - andere sind auch nicht besser...
 

bobby

Doppel Ass
Mitglied seit
19 Juli 2010
Beiträge
134
@M.O.

Sprechen wir es mal aus: Du hast ein Montagsauto!

Jedes Auto hat Verschleiß, das ist mal klar. Der V6 auch ein bißchen mehr als die übrigen. Solche Sachen wie WaPu und so hat ich auch schon, nebst einem Zickendem Steuergerät und den meiner Meinung nach für diesen Motor einfach unterdimensionierten Teilen wie Motorträger und Spurstangen (hab ich bei mir jeweils schon 2x auswechseln müssen)

Ansonsten ist meine Meinung das der Mondeo an sich überdurchschnittlich zuverlässig ist, meinen alten (1er Mondeo 2,0) hatte ich fast 2 Jahre und über 40.000km lang und außer verschlissenen Bremsbelägen und einem gerissenen Gaszug (kann mal passieren) gab es nichts zu bemängeln - und ich bin gewiss kein Fahrer der sein Auto mit gestreicheltem Gaspedal über die Landstraße trägt.

Ich denke du hast einfach Pech gehabt, oder eben ein Auto gekauft das vom Vorbesitzer nicht gepflegt wurde (kommt im Prinzip aufs selbe raus). Also ich würd die Karre verkaufen, was aber nichts an meiner Aussage ändert das der Mondeo eigentlich ein gutes Auto ist.

Gruß, Bobby
 

M.O.

Foren Ass
Mitglied seit
29 April 2003
Beiträge
393
Tja...

Montagsauto hin, Montagsauto her....

In meinen Augen sind diese Verschleißartikel zu früh kaputtgegangen !!!!

Wie gesagt, meine Essis hatten beide über 200.000 km und wieder eine waPu noch die Kopfdichtung haben die Biege gemacht !!!!!!

Bei Fahrwerksstreben oder Buchsen oder andere Sachen, die durch tieferlegungen etc. stark beansprucht und teilweise sicherlich auch überbeansprucht werden, kann ich das verstehen, aber bei solchen Sachen verstehe ich das nicht und akzeptiere das auch nicht.... habe auch mal Ford angeschrieben, was die dazu sagen.... Bin auf die antwort mal gespannt..
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
Ja, ist schon schlimm mit unseren Mondeos. Meiner ist mittlerweile schon seit letztem Mittwoch in der Werkstatt. Und noch kein Ende in Sicht. :wand
Sieht nach kurzer Info des Werkstattmeisters nach nem kapitalen Motorschaden aus. Naja, dafür hab ich mit dem Ka schon über 600km gefahren. Bringt nach ein paar Tagen schon Laune damit zu fahren. Wenn der nur nicht so häßlich wäre.[schild]Nichts für ungut- Ka fahrer!*g*[/schild]
Gruss

Björn
 
J

JOTTER

Gast im Fordboard
@björn: dat ist übel, da freu dich mal, das du noch garantie druff hast.

jaja, immer diese knutschkugeln, vor allem wenn da immer gross werbung druff ist, oder service-leihwagen drauf steht. schrecklich, musste ich auch schon mal mit sowas rum fahren :wand
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
@Jan: Ja, stimmt. Da hab ich nochmal Glück gehabt, das es noch dieses Jahr passiert ist. Ab Nov. soll der ST ja abgemeldet werden und dann erst wieder anfang April zugelassen werden. Dnn ist die Garantie vorbei.
Ja, ein ganz schöner Schriftzug über die ganze Tür. Hier mal ein bild, von dem "Auto":




Gruss

Björn
 
J

JOTTER

Gast im Fordboard
nett, nett, da freust du dich doch bestimmt jeden morgen, wenn du einsteigst, ist das nicht ein schnickes auto.
 
B

Björn_R

Gast im Fordboard
JJJJAAAAA, natürlich. Vor allem wenn man sonst mit 205PS unterwegs ist und dann auf 70PS umsteigt. Auf der Autobahn hab ich ihn aber schon auf knappe 165km/h bekommen. :respekt
Naja, eins muss ich ja zu geben, vom fahren selber ist der für Serienfahrwerk und Reifen klasse. Ist halt nur nicht von der Optik mein Geschmack. Aber ist ja nur ein Leihwagen und hoffentlich nur noch diese Woche.
Gruss

Björn
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben