Puma mit hoher Laufleistung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Z

zhnujm

Gast im Fordboard
Hallo !

Ich besitze einen ca 3,5 Jahre alten, mit 140000km doch etwas abgenutzten Puma 1.7.
Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit so einem Puma, eventuelle Problemem/Defekte die bei dieser Laufleistung auftreten können/sollen/müssen ?
Oder macht hier eher das Alter in Jahren etwas aus ? Wär ja nicht so alt.
Benutze ihn häufig für längere Urlaubsfahrten und überlege mir ob es nicht ratsamer wär einen neuen (dann leider wohl keinen Puma mehr) zu kaufen da der Wagen für meine Fahrten zuverlässig funktionieren soll.
Bis jetzt gabs allerdings noch keine Probleme.
 

Mercury-Cougar

Superposter
Mitglied seit
9 September 2003
Beiträge
2.767
[offtopic]Hallo zhnujm,
wie wärs, wenn Du dich erstmal Hier vorstellen würdest,
damit wir alle wissen, mit wem wir es zu tun haben.
Danke[/offtopic]
 
G

godzi

Gast im Fordboard
Wenn die Katze regelmässig gewartet wird (ölwechsel, etc.) und nicht ständig bis zum begrenzer getreten wird sollte es da kein problem geben.

muckt er denn schon oder warum fragst du?
 
A

andi.sand

Gast im Fordboard
Wenn das Fahrzeug alle Inspektionen bestanden hat dann gibt es keine Probleme!! Wichtig ist auch, dass du das Fahrzeug sehr gepflegt ist, denn wenn der Wagen Rost hat, dann fällt der Preis für das Auto sehr!!

mfg

Andi

PS: Bei so einer Laufzahl von Kilometer ist es auch wichtig, dass er "fast" keinen Ölverlust hat!!
 
Z

zhnujm

Gast im Fordboard
Na, bis jetzt läuft alles wunderbar. Genauso wie bei meinem ersten Puma den ich bis ca 100000km hatte.
Ist Ölverlust wirklich ein Problem beim Puma ? Bisher war da bei mir alles in Ordnung.
Im Prinzip möchte ich nur vermeiden nächsten Sommer am Nordkap zu stehen und mein Auto springt nicht mehr an wegen irgend einem blöden Teil vom dem man hätte Wissen müssen das es bei der Fahrleistung kaputt geht.
Wär schon etwas ärgerlich, aber passieren kann natürlich immer was, auch beim neuen Auto. :)

Der Preis kann tiefer wohl gar nicht mehr sinken bei dem Alter und km Stand :wand
 
Beitrag enthält Werbung
 
G

godzi

Gast im Fordboard
Was hast du für ein Puma, schon den neueren? Sprich Facelift: dritte bremsleuchte, digi-Tacho, bessere bremsen usw.

Hab auch davon gehört das ein paar Pumas probs mit Ölverlust haben oder hatten. ich hab bislang noch keine probs.

Wahren vieleicht die ersten modelle. Kinderkrankheiten ...
 
Z

zhnujm

Gast im Fordboard
Ist schon ein neueres Modell mit Digitaltacho, aber ohne 3. Bremsleuchte.
Bei meinem ersten (einer der ersten Wagen) waren die Bremsbeläge und Scheiben in der tat wesentlich schneller runter. (oder ich war damals etwas sportlicher unterwegs ;) )
 
G

godzi

Gast im Fordboard
hmm, was isses denn für ein baujahr?
irgendwas dran gemacht?
 

Puma-Axel

Kaiser
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
1.230
vielleicht vorsorglich den Zahnriemen wechseln lassen? Muß im Leben (des Motors, unter der Annahme er läuft 200.000 km) eh mindestens einmal gemacht werden, da kannste das auch nun hinter dich bringen und hast eine Sorge weniger...
 
Z

zhnujm

Gast im Fordboard
Baujahr ist 2000, und er ist noch 100% Serie, im Gegensatz zu seinem Vorgänger...
Zahnriemen werd ich wohl bei der nächsten Inspektion machen lassen, soweit ich weiss muss der alle 150000km gewechselt werden.

Noch ne Frage, weiss jemand ob es Tankvergrösserungen gibt ? Nicht unbedingt speziell für den Puma sondern allgemein. Der kleine Tank ist doch recht lästig, auch wenn er in N 600km reicht.
Alles was ich im Internet dazu finde sind Tankvergrösserungen für irgendwelche Wüstenfahrzeuge, nicht unbedingt das was ich suche...
 
Beitrag enthält Werbung
 

Mk4Zetec

Foren Gott
Mitglied seit
15 Mai 2003
Beiträge
2.228
Das Problem mit dem Ölverlust ist nicht nur Puma-spezifisch... Es betrifft die 1,25er und 1,4er aus dem Fiesta genauso. Liegt wohl in erster Linie an der Behandlung - teilweise aber auch an Verarbeitungsmängeln.

ZR muß nach 150.000 raus - oder nach 10 Jahren.
Achte mal auf Geräusche an der Vorderachse. Da die Teile auch die Fiesta / Escort - Querlenker haben und der Achsaufbau auch recht ähnlich ist würd ich mal die Querlenker, Stabihalter und Koppelstangen nachsehen... Diese kommen gern und die Querlenker-Gummis kann man bei Fiesta / Puma sogar einzeln wechseln lassen bei Ford - was beim Escort wiederum nicht gemacht wird.
 
Z

zhnujm

Gast im Fordboard
Original von godzi
Der kleine Tank ist doch recht lästig, auch wenn er in N 600km reicht.
:wow ?(
Naja, bei Landstrassen mit max 80kmh kann man den Verbrauch schon etwas drücken. Das einzige was dort Sprit braucht sind die grandiosen Serpentienen. Rekordverbrauch liegt bei mir bei 4.9l/100km. OK, Extrembeispiel.
Während auf einer deutschen Autobahn ja locker zweistellige Mengen fliessen...
 
B

BavarianPUMA

Gast im Fordboard
defekte...

ich sag nur ... 45 000 km radlager hinten
65 000 km kuplung

auch soll das getriebe nicht das stärkste sein...
 

MFO-Bandit

Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2004
Beiträge
70
Hallo,

meine Mieze hat jetzt rund 105000 Km und außer na defekten Zündspule beim Vorbesitzer hat sie bis jetzt noch nichts gehabt.
Außer halt verschleißteile (Bremsen, Reifen), sogar die Kupplung ist auch noch die erste.

Gruß Markus
 
B

BlackPuma2002

Gast im Fordboard
Mein Kater hat jetzt ca 78.000lm abgerannt..

Langsam fängt er an extrem sein Revier zu markieren und zu bissle zu knurren....

Soll heissen, der frisst öl wie nix gutes und das getriebe fängt an zu rasseln, denke mal die Kupplung neumachen, getriebe zerlegen und neue synchronringe...

Der ölverbrauch iss am schlimmsten, da der irgendwo hinterer zahnriemenabdeckung und an 2 anderen stellen raussifft...
momentan liegt der so bei 2-2,5l auf 1000Km....

Die querlenker und Stabibuchsen etc werden dieses jahr auch noch fällig sein denke ich mal...

Aber ansonsten, geht der noch gut ab und iss nix gravierendes, ab undzu mal ne kanne öl druffkippen und den miniaturtank füllen und er iss zufrieden*fg

Also ich werd die kiste fahren bis er an alterschwäche stirbt...
 

MFO-Bandit

Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2004
Beiträge
70
Öl frißt meiner auch aber in Maßen. Sprich so alle 4000 Km ca 0,5 l.
Hab aber auch gemerkt, wenn ich viel Autobahn mit hoher Geschwindigkeit fahre verbraucht er noch mehr.
Denke mir aber das das noch in der Norm liegt oder?
Ansonsten hatte ich aber noch keine probleme, Querlenker etc. waren beim letzten check noch ok (85000) wird sich halt mit der Zeit zeigen.

Gruß Markus
 
P

Pumajoe

Gast im Fordboard
Also meiner frist öl wie Benzin 1000km 1 liter 0w30 aber ist ja auch verständlich wegen der leistung hoffe durch den ölkühler gibt sich das a bissle ansonsten hatte ich bloß mit abe sensor probs. und mit a bisle ros an den hinteren radläufen opel läßt grüßen
 
B

bodomalo

Gast im Fordboard
Echt? Man wieso braucht euer Wagen so viel Öl??
Ok, also meiner hat 98.000 km jetzt, und ich kippe eigentlich nie Öl nach. 1 mal im Jahre beim Service wird es erneuert.
Nach 21.000 km hab ich einen Liter nachgeschüttet jetzt.
 
K

Korian

Gast im Fordboard
naja,turbos nehmen ja bauartbedingt immer etwas mehr öl
ich würd aber an deiner stelle mindestens 40er öl fahren, das ist nicht ganz so dünne
meiner (85000km) nimmt auf 1000km auch ca. 0,5l
sind aber wahrscheinlich auch die schaftkappen fertig
und benzinverbrauch? ich sag mal üppig!
ansonsten stossdämpfer vorn rechts, kupplung runter und ewig diese probs mit der riesen bremsanlage ;)

aber das nimmt man alles gern in kauf bei so einem auto :love2
 

Jan

Doppel Ass
Mitglied seit
15 April 2003
Beiträge
115
Naja ich wäre froh wenn der kater mal unter zehn liter super plus käme bzw 12 liter super, aber dafür ist er im Öl verbrauch sparsam er braucht nicht mal nen halben liter bei 3500km im monat.
 
T

Twister

Gast im Fordboard
Ich weiß, ich buddel hier gerade nen ewig altes Thema raus, aber lobt mich: Ich habe die Suchenfunktion benutzt :D :applaus



Na ja, ich habe heute meinen Kater zu Ford gebracht zur (kleinen)Jahresinspektion, habe ihn mit seinem 1,4L Motorisierung (Bj. 2000) vor rund 11 Monaten gebraucht bei einem Fordvertragshändler erstanden. Da hatte der Wagen rund 35 tKM runter.

Jetzt bin ich bei 55 tKM und schon bei der ersten Durchsicht des Wagens vorhin zeigte mir der Meister das die Querlenker auf der Beifahrerseite hinüber sind. Jetzt stehts an beide zu wechseln, aber irgentwie bin ich einwenig entäuscht: Die große 45 tKm Inspektion hatte der Händler wo ich meinen Kater her hab machen lassen bevor ich ihn erstanden habe, und so sonderlich viel gelaufen hat mein 4 Jahre Junger Kater ja auch noch nicht.
In die Tolle Ford-A1 Gebrauchtwagen Garantie fallen die Querlenker net weils wohl Verschleißteile sind, und insgesammt kostet mich der Wechsel jetzt rund 350-400€ (Hab den Kostenvoranschlag gerade net zur Hand, ist aber zusammen mit der Inspektion aufgeführt... insgesammt soll ich was über 500 €uronen auf den Tisch legen)

Eigentlich habe ich nur die Frage ob's normal ist, das die Querlenker nach gerade mal 4 Jahren und rund 50tKm gewechselt werden müssen? Auf Kulanz oder so lässt sich sicherlich auch nicht hoffen, oder?

Dabei ist mein Azubi Gehalt doch schon arg knapp bemessen :(
 
A

andi.sand

Gast im Fordboard
Es kommt drauf an, wie du fährst. Wenn du z.B. jedes Schlagloch und so mitnehmst dann kann es schon passieren, dass die Querlenker verschliessen sind!!! Ist dein Puma tiefer??


mfg

Andi
 
J

jerry.mk6

Gast im Fordboard
Eigentlich habe ich nur die Frage ob's normal ist, das die Querlenker nach gerade mal 4 Jahren und rund 50tKm gewechselt werden müssen? Auf Kulanz oder so lässt sich sicherlich auch nicht hoffen, oder?
Beim Escort ist es normal. Ich hab einen verbrauch von 1 Querlenker auf 25000 km grob geschätzt. Auf kulanz wirst du leider nicht hoffen können, es sind verschleißteile, wie Bremsen und da hast du leider keine Chance..

Wenn es gar nimmer hinhaut mit der Kohle, kannst es ja auf ein paar Monate machen (bezahlen) hab ich in meiner Ausbildung damals auch gemacht..

Gruß j.
 
T

Twister

Gast im Fordboard
So, hab gerade meinen Kater abgeholt und bin jetzt wieder auf der Arbeit. Ingesammt hat mich der Spaß jetzt 550 €uronen gekostet, aber da sind wiegesagt die ~150€ für die 60.000er Sicherheitskontrolle mit drin.

Tiefer ist mein Puma noch nicht - um deine Frage zu beantworten Andi - auch wenn ich mir noch gerne nen paar Federn gekauft hätte. Hatte die 35er Federn von FK im Auge gehabt...
An meinem Pumy hab ich bisher bisauf nen satz Philipps BlueVision Birnen in den Scheinwerfern und meiner Aluumrüstung auf die 16'' Turbo-Design Mondeo Felgen nichts gemacht, aber gerade die Aluumrüstung hat sich optisch wenigstens richtig gelohnt! *zufrieden bin*
Na ja, dazu muss ich auch sagen das ich von Auto's als Informatiker nicht so sonderlich viel Ahnung habe, ich wüsste nichtmal ob ich mich selbst drantrauen würde die Federn aus und einzubauen.



Aber irgentwie habe ich kein glück mit meinem Lieblingsfahrzeug :(
Meinen erstern Puma - Spanisch Rot BJ. 98, ebenfalls nur mit der 1,4L Maschiene - durfte ich vor nem Jahr nach einem Frontalzusammenstoß auf der Landstraße begraben.

Meinen jetzigen Puma haben sie mir vorletzte Woche am Bahnhof parkend eine Beule in die C-Säule gehauen - Vandalissmusschaden.
Ausbeulen und lackieren ohne Rechnung hat mich auch nochmal 250€ gekostet, und nun eben noch die Sicherheits Kontolle + Querlenker zu 550€. Damit ist nun eigentlich nahezu alles weg was ich noch irgentwo auf seite gelegt hatte :frown:
 

Scorpion

Superposter
Mitglied seit
27 Januar 2004
Beiträge
2.593
Naja, Twister, bist nicht der einzige...
Vorn zwei Wochen ist mir auch eine in den A rsch gefahren...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben