Ford übergibt 300 Laptops an ukrainische Geflüchtete

2022-05-17_Laptops_an_Ukrainer.jpg

IT-Auszubildende und -Umschüler von Ford haben die ersten 300 Laptops an zwanzig aus der Ukraine geflüchtete Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene übergeben. Mit der Hilfe der Laptops können die Geflüchteten besser die Sprache lernen, einen Job suchen und in Deutschland Fuß fassen. Im Anschluss an die Übergabe wurden die Gäste durch das Ford Ausbildungszentrum geführt und bekamen einen Eindruck von der automobilen Welt rund um den Fertigungsstandort des Ford Fiesta. Sie bekamen so auch Einblicke in die Möglichkeiten an Praktika oder den acht verschiedenen Berufen, die bei Ford ausgebildet werden.

Das Engagement geht zurück auf die Idee einer Ford IT-Mitarbeiterin, die sich dafür eingesetzt hat, dass die Laptops nach Ablauf der Leasinglaufzeit dem guten Zweck zugeführt werden. Eine Spezialfirma hat die Laptops von sämtlichen Firmendaten zertifiziert bereinigt. Im letzten Schritt haben im Wechsel je zwölf Ford Auszubildende und zwölf Umschüler der Fachinformatik gängige Software auf die „leeren“ Laptops gespielt, so dass die Geräte sofort einsatzfähig sind und ihre neuen Besitzer digital unterstützen.

Mit Hilfe der jüdischen Frauenorganisation WIZO (Womens‘ International Zionist Organisation) wurde der Kontakt zu den ukrainischen Geflüchteten hergestellt, die am Dienstag, 17. Mai, begeistert ihre neuen Geräte im Empfang nehmen konnten. Im Laufe der nächsten Wochen werden sukzessive weitere Hunderte von Laptops aufbereitet, die dann ebenfalls an soziale Organisationen übergeben werden.
 

Kommentare


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben