Wie angekündigt konnten eure Passwörter nicht importiert werden, lasst euch daher einfach ein neues Passwort zuschicken und ändert dieses im Anschluss.

Starkes erstes Quartal bestätigt Wachstumskurs von Ford

ford_wallpaper_generic.jpg

Ford ist im ersten Quartal 2019 weiterhin auf Wachstumskurs. Mit 67.941 Pkw-Zulassungen hat das Unternehmen das beste Ergebnis seit 2002 erzielt. Das Ergebnis in den ersten drei Monaten dieses Jahres lag 3.406 Pkw-Einheiten (+ 5,3 Prozent) über den ersten drei Monaten in 2018.
Die Zulassungen aller Hersteller in Deutschland sind in diesem Zeitraum nur um 0,2 Prozent gestiegen. Damit ist Ford erneut gegen den Trend aller Hersteller im Markt gewachsen.
Der kumulierte Pkw-Marktanteil von Ford beläuft sich in den ersten drei Monaten des Jahres auf 7,7 Prozent und liegt damit 0,4 Prozentpunkte über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Besonders stark fiel im ersten Quartal 2019 die Nachfrage nach den Modellen Fiesta (10.936 Zulassungen), Focus (16.159 Zulassungen), EcoSport (6.667 Zulassugen) und Kuga (9.251 Zulassungen) aus. Ein Viertel der Pkw-Zulassungen von Ford entfielen auf die SUV-Modelle EcoSport, Kuga und Edge (1.052 Zulassungen). Besonders hoch waren im ersten Quartal mit fast 40 Prozent die Verkäufe an Privatkunden.
„Das erste Quartal ist exzellent für Ford verlaufen“, sagt Hans Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH. „Besonders erfreulich ist neben dem guten Gesamtergebnis der hohe Anteil von privaten Kunden sowie die starke Nachfrage nach unseren Nutzfahrzeugen. Unser Erfolg in diesen profitablen Verkaufskanälen zeigt, dass wir zusammen mit der Handelsorganisation strategisch richtig aufgestellt sind.“
Ford hat im ersten Quartal laut eigenen Angaben 13.143 leichte Nutzfahrzeuge und damit 2.753 Fahrzeuge mehr verkauft als von Januar bis März 2018. Dies entspricht einem Volumenwachstum von 26,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kommentare

da fragt man sich wo die verluste herkommen und der konzern rote zahlen schreibt mit der folge das modele aus dem programm genohmen und
stellen abgebaut werden .
 
40 % Privatkäufe, d. h. 60 % Flotten--oder Betriebskäufe. Da die noch bessere Konditionen bekommen, als Privatkäufer, kann kaum noch was hängen bleiben. Nur weil der Absatz gut war, heißt das nicht zwangsläufig, dass auch der Gewinn gut war.
 

Ähnliche Themen


Ehrungen für das FordBoard

Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Ford FanAward
Oben